Sie sind nicht angemeldet.

Rotax 125ccm

gepr.Mitglied

  • »Rotax 125ccm« ist männlich
  • »Rotax 125ccm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2010

Hobbys: Kart

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:47

Distanzstücke Sitz

Habe heute meinen neuen Sitz ins Kart eingebaut.

Unten an den 2 Aufnahmepunkten des Sitzes am Chassis benötigte ich nun 2 Distanzstücke, also zwischen Sitz und Chassis.

Habe mir diese besorgt:
http://www.prespo.de/cgi-bin/prespokarts…4&sort=0&cache=

Habe diese dann in der passenden Länge dazwischen gemacht und den Sitz festgeschraubt. Der Sitz ist nun an der Unterkante vom Rahmen nicht mehr bündig sondern steht vorne 2-3mm unter dem Rahmen. Beim anziehen der Schrauben ziehen sich diese Kunststoffdistanzstücke so zusammen. Habe auch schon zusätzlich Unterlegscheiben beigepackt, hat aber alles nichts genützt.

Kann man sich Distanzstücke aus Kunstoff drehen, die dann direkt in der passenden Länge sind und dadurch vielleicht nicht so elastisch ? Könnte dann nur Probleme geben weil die Aufnahmefläche am Sitz nicht eben ist.

Gibt es eine andere Möglichkeit oder wie macht ihr das ?

Danke schonmal.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Rotax 125ccm« (20. Dezember 2012, 21:49)


Schattenparker

gepr.Mitglied

  • »Schattenparker« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

Beruf: Maler u. Lackierermeister

Hobbys: Kart, Angeln

Motor: SGM GA207

Chassis: Praga Dragon

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:52

RE: Distanzstücke Sitz

Hallo,
Bilder sind immer hilfreich, möglicherweise Sitz falsch gebohrt, es gibt auch eine Einbaulehre um den Sitz einzubauen.
Wer vor der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden zu langsam!
Hans<<

Rotax 125ccm

gepr.Mitglied

  • »Rotax 125ccm« ist männlich
  • »Rotax 125ccm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2010

Hobbys: Kart

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:54

Nein, die Löcher passen genau über ein.

Was ich sagen will ist, dass die Distanzstücke so weich sind und ich diese beim festschrauben so zusammen drücke, das der Sitz vorne nicht mehr bündig mit dem Rahmen steht sondern leicht drunter.

Schattenparker

gepr.Mitglied

  • »Schattenparker« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

Beruf: Maler u. Lackierermeister

Hobbys: Kart, Angeln

Motor: SGM GA207

Chassis: Praga Dragon

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 21:57

Das habe ich schon verstanden, wenn die Bohrungen weiter in Richtung Rückenlehne wären,
dann würde es wieder passen
Wer vor der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden zu langsam!
Hans<<

Rotax 125ccm

gepr.Mitglied

  • »Rotax 125ccm« ist männlich
  • »Rotax 125ccm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2010

Hobbys: Kart

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:02

Verstehe was du meinst, habe die Bohrungen von unten durch die Sitzaufnahme des Chassis hoch in den Sitz gebohrt. Bohrer habe ich dabei parallel zur Chassisaufnahme gehalten.

Sollte passen, kann ich mir denn die Länge ausmessen und mir dann ein Distanzstück aus Kunststoff drehen welches genau passt ? Ich denke das sollte nicht so nachgeben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotax 125ccm« (20. Dezember 2012, 22:02)


guruoli

Forensponsor

  • »guruoli« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2005

Beruf: Werkzeugmacher

Hobbys: Reiten,Tuning,Kart

Hausbahn: Schaafheim

Motor: K9B

Chassis: CKR

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:02

@Rotax 125ccm

der link hat eben nicht funktioniert, so konnte ich nicht schauen was du genau gekauft hast.

zusammendrücken lassen sollte sich der kunststoff aber nicht.
ich nehme als distanz immer direkt am sitz eine selbstgedrehte 1mm scheibe aus weichem kunststoff, dann drehe ich wenn ich zeit habe aus delrin (fester kunststoff ) eine scheibe mit dem fehlenden maß.
gerade unten am sitz braucht es ja oft ein längeres stück, dies mache ich eigentlich immer selber.
du kannst dir aber auch scheiben in verschiedenen längen drehen, so hast du es dann auch immer passend.

gruss,oli
** CRG Black Hawk mit TM K9b Special **

Schattenparker

gepr.Mitglied

  • »Schattenparker« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

Beruf: Maler u. Lackierermeister

Hobbys: Kart, Angeln

Motor: SGM GA207

Chassis: Praga Dragon

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:07

Wie viel mußt du denn ausgleichen?
Wer vor der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden zu langsam!
Hans<<

Rotax 125ccm

gepr.Mitglied

  • »Rotax 125ccm« ist männlich
  • »Rotax 125ccm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 20. August 2010

Hobbys: Kart

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:09

Einmal 4cm und einmal 4,5cm.

Problem ist halt, dass ich 3-4 von diesen Distanzstücken verwenden muss und alle geben etwas nach und somit geht natürlich auch der Sitz runter. Logische Schlussfolgerung.

Ich werde mir das passende Maß drehen. Kriegst du mit der Gummischeibe die Unebenheit dann vom Sitz ausgeglichen ? Weil wenn ich das Kunststoffteil aus einem drehe gibt das natürlich kaum noch nach und passt sich nicht mehr so leicht der Form des Sitzes an.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Rotax 125ccm« (20. Dezember 2012, 22:12)


Schattenparker

gepr.Mitglied

  • »Schattenparker« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

Beruf: Maler u. Lackierermeister

Hobbys: Kart, Angeln

Motor: SGM GA207

Chassis: Praga Dragon

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:16

Da würde ich den größten Teil mit Alu- Rundmaterial überbrücken und nur oben und unten mit Kunststoffscheiben arbeiten.

Sowas hier:

http://www.prespo.de/cgi-bin/prespokarts…0&sort=0&cache=
Wer vor der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden zu langsam!
Hans<<

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenparker« (20. Dezember 2012, 22:20)


guruoli

Forensponsor

  • »guruoli« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2005

Beruf: Werkzeugmacher

Hobbys: Reiten,Tuning,Kart

Hausbahn: Schaafheim

Motor: K9B

Chassis: CKR

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 20. Dezember 2012, 22:20

da hat schattenparker recht, alu wäre da besser.

das delrin gibt auch nicht nach, ich passe dies dann von der form her dem sitz mit einer groben feile an, so musst du auch nichts unterlegen was etwas ausgleichen muss.
** CRG Black Hawk mit TM K9b Special **