Sie sind nicht angemeldet.

FelixF

gepr.Mitglied

  • »FelixF« ist männlich
  • »FelixF« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juni 2011

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Kart, Fahrrad, Autos, Laufen

Hausbahn: Lohsa

Motor: Iame X30 Senior

Chassis: Formula K Evo30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 13. Juni 2012, 15:09

Welche Bremsanlage

Hallo,

ich habe nun folgendes Problem.

Mein Bremssattel und Hauptbremszylinder sind defekt. Originalteile kostet ca. 430€.
Ich fahre ein Gillard Charlotte.
Da kam ein Kollege auf die Idee und meinte, bau dir was modernes rein!

Nun sagte mir dieser Kollege die AMV Anlage sei gut. Ein anderer Kollege meint wieder die Freeline Anlage ist gut.

Was könnt ihr mir empfehlen? Ich habe schon auf die RR Bremse geguckt aber da meinte der Kollege die sei nicht unbedingt für den Rennbetrieb sondern für Hobbybetrieb gedacht.

Mfg Felix
Kimi Raikkonen: "Leave me alone, I know what I'm doing."

cabriochecker05

gepr.Mitglied

  • »cabriochecker05« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Januar 2010

Beruf: KFZ- Technikermeister

Hobbys: Kartsport, Autos, Tuning

Hausbahn: Überall außer Liedolsheim

Motor: Vortex RVXX

Chassis: Birel R31

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 13. Juni 2012, 15:34

Hi Felix,

also eine FreeLine Anlage kann ich Dir nur ans Herz legen, ist echt super.

Schön zu dosieren, super Verzögerung, gute und günstige Ersatzteilversorgung und total problemlos. Allerdings falls du sie neu kaufen möchtest ist sie natürlich auch teuer, gibts aber öfters auch günstig in der Bucht.


Aber was heißt defekt, kann ja eigentlich nicht viel kaputt gehen, außer die Bremskolben die oxidieren und Dichtungen die porös werden können. Kann man aber günstig überholen.

Oder was ist bei dir defekt?

Gruß Tim
Hubraum ist durch nichts zu ersetzen, außer durch mehr Hubraum!!!

Wenn der Beifahrer nicht kotzt, fährt der Fahrer nicht am Limit

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 13. Juni 2012, 16:31

Vergiss die RR......nicht schlecht aber auch nicht überzeugend....aber günstig.

Was ist mit der Ven 5 ???? Passt nicht ?
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

FelixF

gepr.Mitglied

  • »FelixF« ist männlich
  • »FelixF« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juni 2011

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Kart, Fahrrad, Autos, Laufen

Hausbahn: Lohsa

Motor: Iame X30 Senior

Chassis: Formula K Evo30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 13. Juni 2012, 17:21

Also ich hatte Samstag die erste Ausfahrt. Im Vorfeld hatte ich den Bremssattel komplett überholt, da er undicht war. Manschetten und Kolben Neu!
Beim Putzen ist mir dann wieder aufgefallen, dass erneut der Bremssattel undicht ist. Das erklärte mir dann auch die schlechte Bremsleistung. Deswegen bringt ein revidieren nichts mehr.

Dann hatte ich den Verdacht, wenn der Bremssattel so verschliessen ist, sieht der Hauptbremszylinder auch nicht anders aus.
Meine Vermutung trat dann in Kraft und der Hauptbremszylinder hat einen richtigen Absatz in der Laufbuchse und ist zusätzlich von innen gerissen! Also Schrott und Sicherheitsrisiko!

Die VEN05 passt denke ich mit den richtigen Lagerschalen, diese Anlage ist mir jedoch leicht zu teuer. Bei moto-schuette kostet die komplett 650€.
Ich wollte eigentlich bei ca. 500€ landen.

Welche Freeline ist denn die gute? Die mit den Bananenbelägen ist die alte? Ich finde bei solgat wieder verschiedene und zu keiner irgendwelche Informationen. Weder findet man Maße des Hauptbremszylinder. Ich brauch da Lochabstand und Breite!


Mfg Felix
Kimi Raikkonen: "Leave me alone, I know what I'm doing."

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 13. Juni 2012, 22:12

ich glaube, dass Du für 500 Euro keine neue komplette Hinterradbremse bekommst.

Beispiel Freeline:
Du benötigst die komplette Bremse für 430 Euro, eine Bremsscheibe für 120 Euro und eine Bemsscheibenaufnahme für 50 Euro und dann noch eine Aufnahmehalterung für die Bremse, die auch an Dein Chassis passt.

Macht dann ab 600 Euronen ...

Freeline hat ab 2012 übrigens neue Bremsen. Die C-Bremse ist out.
Übrigens ist die sehr wartungsintensiv. Nach jedem Wochenende die Bremsbeläge unterlegen, da sie sich nicht selbst nachstellt.

Deshalb auch die neuen Bremsen bei Birel.

Wenn Du eine gute Bremse suchst, dann kann ich Dir Hetschel empfehlen.
Nicht billig, aber extrem haltbar. Die Beläge sind vom KFZ ... nicht so ein Spezialsuperdupersauteuerkartsonderanfertigungsextremverschleissteil ;)

Grüße, Tom
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. Juni 2012, 23:19

Um die Kosten im Griff zu behalten.......

Welcher Durchmesser ist die jetzige Bremsscheibe?

Wie dick ist sie?

Kann man die übernehmen.

Frag doch einfach mal bei verschiedenen kompetenten Händlern nach.

Erklären dein Problem, nenne dein Budget und sag was du erwartest.

Die "Big Boys" werden dich sicher nicht falsch beraten.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 76

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. Juni 2012, 23:42

Für die Freeline C-Bremse benötigt man eine Scheibe mit 200/7 mm.
Hat sonst kein Anbieter, wäre ja auch nicht förderlich fürs Geschäft.

Wenn man die Bremsbläge bei Prespo kauft, passt auch eine 8mm Scheibe.
Prespo hat aber keine passende Scheibe.
Eine universal 8mm Scheibe gibt es neu bei keep-racing mit Aufnahme für unter 60 Euro.
Ist aber dann nicht schwimmend und die Kanten sollten unbedingt nachbearbeitet werden. Außerdem ist die doppelt so schwer.
Aber passt! habe die bei mir auch eingebaut, weil mich das geklapper der schwimmenden genervt hat und die Bremsbeläge weggeraspelt wurden.

Grüße, Tom
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Sepp

gepr.Mitglied

  • »Sepp« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Versorgungstechnik

Hobbys: Golf, Karting

Hausbahn: Straubing

Motor: TM K9B, Leopard

Chassis: Mach 1, BRM WK1

Danksagungen: 33

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 14. Juni 2012, 08:45

Ich kann mich Tom nur anschließen:
Die Mach1 Bremse ist IMHO das solideste, was du auf dem Markt bekommst.
Alter schützt vor Schnellheit nicht!

FelixF

gepr.Mitglied

  • »FelixF« ist männlich
  • »FelixF« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 21. Juni 2011

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Kart, Fahrrad, Autos, Laufen

Hausbahn: Lohsa

Motor: Iame X30 Senior

Chassis: Formula K Evo30

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 14. Juni 2012, 09:52

Also die alte Bremsscheibe kann man leider nicht mehr übernehmen, da diese angelaufen ist und eine leichte Unwucht hat.

@Tom: Hast du jetzt von der C-Bremse geschrieben oder von der neuen 2012er?
Bei der 2012er Freeline könnte ich einen relativ großen Rabatt bekommen!

Wo bekomme ich Infos und einen Shop bezüglich der Mach1 Bremse? Ist das die EvoX Bremse?

Mfg Felix
Kimi Raikkonen: "Leave me alone, I know what I'm doing."

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FelixF« (14. Juni 2012, 09:54)


Ehemaliger User 8

gepr.Mitglied

  • »Ehemaliger User 8« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2008

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 14. Juni 2012, 09:59

http://de.mach1kart.com/

Die Bremsen findest du dort im zB. im Onlineshop.

Den Telefonsupport von Hetschel kann ich empfehlen.Dort gibts Antwort auf alle deine Fragen.

Wir fahren an einigen unserer Karts Mach1 Bremsen und sind wunschlos glücklich damit.
Ich bin..........siehe links