Sie sind nicht angemeldet.

madstamm

gepr.Mitglied

  • »madstamm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Oktober 2011, 12:38

Elektrokart - Wohlen - Videos

Gefilmt vom Streckenrand:
Film 1

Onboard Kamera:
Film 2

- Das erste mal mit der endgültigen Batterie unterwegs, wir fuhren also noch zaghaft :)
- Batterie reichte für 12 Runden, ohne die Rückgewinnung zu aktivieren (ja, ist implementiert)
- beste Rundenzeit um 50s, liegt aber noch viel drin
- Beschleunigung ist extrem, und liegt von 0kmh bis bis ende der gerade voll an
- dH übersetzung ist also etwas lang gewählt für wohlen
- bremsen ev etwas zu schwach wegen 20kg zusatzgewicht gegenüb. dem Benziner. Sollte sich allerdings mit der rückgewinnungsbremse wieder egalisieren
- handling neutral.
- nein, wir haben noch keinen "profi" ans steuer gelassen ;)

Enjoy und Gruss,

Mike







Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »madstamm« (10. Oktober 2011, 12:43)


tj2002

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Oktober 2011, 13:01

RE: Elektrokart - Wohlen - Videos

...das Projekt ist sehr interessant, wo liegen wir hier Preismässig bis jetzt (nur für die Teile ohne Arbeitszeit) ?

Wie lange brauchen die Akkus bis sie sich aufladen ?

TJ

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tj2002« (10. Oktober 2011, 13:01)


Parity

gepr.Mitglied

  • »Parity« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2009

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Oktober 2011, 13:04

Und warum fahrt ihr bei einem $$$-Projekt so einen Frankenstein-Sitz. :-D

madstamm

gepr.Mitglied

  • »madstamm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Oktober 2011, 14:01

RE: Elektrokart - Wohlen - Videos

Zitat

Original von tj2002
...das Projekt ist sehr interessant, wo liegen wir hier Preismässig bis jetzt (nur für die Teile ohne Arbeitszeit) ? TJ


Kart chassis war gebraucht... hunderte von Euro
Motor+ Leistungselektronik = ca USD4000
Riemen und Riemenscheiben ca EUR400
Batterie ca USD4000 (rohe Zellen)
Batterie- und Lade-elektronik = unbezahlbar, da selbst hergestellt.. in kleinen Serien wahrsch EUR1000.
Ladegerät je nach leistung EUR 500 bis 5000

In serien von 10-50 könnte man bei etwas Erfahrung nen Umbau für EUR10k machen lassen, denke ich. Die teile würden nur noch die Hälfte kosten...

Mike

madstamm

gepr.Mitglied

  • »madstamm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Oktober 2011, 14:02

RE: Elektrokart - Wohlen - Videos

Zitat

Original von tj2002
Wie lange brauchen die Akkus bis sie sich aufladen ?
TJ


Abhängig vom Ladegerät, nicht der Batterie... bei den Zellen die wir verwenden. Mit unserem Ladegerät ca 40min, geht aber auch bedeutend schneller.

Mike

madstamm

gepr.Mitglied

  • »madstamm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Oktober 2011, 14:03

Zitat

Original von Parity
Und warum fahrt ihr bei einem $$$-Projekt so einen Frankenstein-Sitz. :-D


Wir sind Frankenstein fans :)

Stibbich

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 23. August 2011

Beruf: Student

Hobbys: Radsport, Kartsport

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Oktober 2011, 14:25

Wie lang habt ihr jetzt an diesem Projekt gearbeitet?

Irgendwie surreal, das Kart fährt aber man hört nichts :D
Dieser Beitrag wurde von W. Schäuble geändert. Grund: Geht Sie nichts an!

21.11.2011, 16.37 Uhr

madstamm

gepr.Mitglied

  • »madstamm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Oktober 2011, 14:38

Zitat

Original von Stibbich
Wie lang habt ihr jetzt an diesem Projekt gearbeitet?

Irgendwie surreal, das Kart fährt aber man hört nichts :D


Hi Mr Belloff,

ca 2.5 Jahre, 5 personen... haben leider alle sonst ziemlich zu tun, daher geht das ganze ewig.

Ist beim Fahren übrigens ziemlich laut - der Riemen macht ziemlich Krach...

Parity

gepr.Mitglied

  • »Parity« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2009

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Oktober 2011, 14:43

Sehr cool, sicher Drehmoment satt.
Wird von den laufenden Kosten vermutlich einen 2 Takter aber noch deutlich übertreffen.
Bei angenommenen 200 Zyklen Lebensdauer der A123 unter dieser Last (denke das ist realistisch), und 10 Minuten Fahrzeit pro Ladung kommt man auf 30 Stunden Motorlaufzeit bis ein neuer Satz Akkus für 4000 Dollar fällig wird.
Da ist eine große Revision beim Verbrenner nach 30 Stunden Peanuts dagegen.

Parity

madstamm

gepr.Mitglied

  • »madstamm« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Januar 2009

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Oktober 2011, 15:15

Zitat

Original von Parity
Sehr cool, sicher Drehmoment satt.
Wird von den laufenden Kosten vermutlich einen 2 Takter aber noch deutlich übertreffen.
Bei angenommenen 200 Zyklen Lebensdauer der A123 unter dieser Last (denke das ist realistisch), und 10 Minuten Fahrzeit pro Ladung kommt man auf 30 Stunden Motorlaufzeit bis ein neuer Satz Akkus für 4000 Dollar fällig wird.
Da ist eine große Revision beim Verbrenner nach 30 Stunden Peanuts dagegen.

Parity


Kann gut sein, dass die Batterie nicht lange hält. Hoffen wir allerdings nicht... die A123 sollte mehrere tausend zyklen überstehen, bevor die kapazität auf 80% fällt. Auch der Alterungseffekt soll minim sein... "sollte" .. "soll"... Mal sehen ;)

Generell: Akkus werden besser und billiger.... und unser Kart ist kein Kommerzprojekt. Muss nicht günstiger sein als ein Benziner :)