Sie sind nicht angemeldet.

corbiserik

gepr.Mitglied

  • »corbiserik« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

  • Nachricht senden

11

Montag, 23. Mai 2011, 21:09

Schwächen vom SA, sind die Ventilfedern und die ewige Wartezeit bei Reperatur.. Ausserdem muss der Motor immer in die Schweiz geschickt werden, und dass da nochmal einige Euros hinzukommen bei einem Schweizexport weiss ja jeder.

Ich hab mich mal lange mit einem SA250 Fahrer in Hagen unterhalten, ich glaube das war sogar der Taurec, und der hat mir eben genau das erzählt..

Trotzdem ein super schneller Motor :)

Trotz der Schwächen, und jeder Motor hat irgendwo seine Schwächen, wäre der SA250 mein Motor geworden wenn mir nicht ein Top-Angebot über einen super gepflegten und einwandfreien Oral-Motor gemacht worden wäre!

Vogt

gepr.Mitglied

  • »Vogt« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. März 2011

Beruf: Student (Maschinenbau)

Hobbys: Kart Motorräder

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Emsbüren und Privatbahn

Motor: Rotax Max Sen, Suter Vampire R

Chassis: CRG

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. Mai 2011, 21:23

Da hätt ich jetzt mal ne kurze Krage zu. Kann man den Swissauto nicht selbst revidieren? Alle reden immer davon der muss zum Hersteller. Man kann doch Ersatzteile bestellen oder nicht? Gibt es da etwa Probleme mit der Rennzulassung oder ähnliches?
Oder liegts eher am Schraubertalent, dass der weggeschickt wird?
Und Wieso machen Die Händler keine Reperatur und Wartung?
News: Mutter dreht durch - Schraube locker!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Vogt« (23. Mai 2011, 21:25)


corbiserik

gepr.Mitglied

  • »corbiserik« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

  • Nachricht senden

13

Montag, 23. Mai 2011, 21:47

Ich weiss nicht wie das bei anderen Herstellern ist, aber wenn ich irgendwo einen Schaden habe der durch Materialfehler entsteht geht aber ab ins Werk und wird auf Kulanz repariert. Lebenslange Garantie praktisch auf Materialfehler!

Ich denke mal bei Swiss ist das auch so, und daher wird das dann natürlich vom Hersteller behoben.. Revision mache ich auch beim Händler in Deutschland, ich habe aber mal irgendwo gehört dass das bei Swissauto in der Schweiz gemacht werden muss..

Ehemaliger User 10

gepr.Mitglied

  • »Ehemaliger User 10« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. November 2006

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. Mai 2011, 21:53

Egal ob GM, ORAL, Vampire oder SA, alle Motoren sind Rennmotoren und müssen dementsprechend gepflegt werden.
Mein persönlicher Favorit ist der SA250, da er das beste Preis-/ Leistungsverhältnis hat.

Ersatzteile sind mittlerweile kein Problem mehr, die Motoren sollten jedoch von einem SA250-kundigen gewartet werden, da sonst schnell die Probleme anfangen.

In die Schweiz müssen die Motoren zwecks Revision nicht geschickt werden.

Viele Grüße

Ralph

___________________________
www.keep-racing.de

corbiserik

gepr.Mitglied

  • »corbiserik« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

  • Nachricht senden

15

Montag, 23. Mai 2011, 22:02

Du verkaufst die SA's doch oder?

Kannst du die auch revidieren oder vertreibst du die nur?

Vogt

gepr.Mitglied

  • »Vogt« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. März 2011

Beruf: Student (Maschinenbau)

Hobbys: Kart Motorräder

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Emsbüren und Privatbahn

Motor: Rotax Max Sen, Suter Vampire R

Chassis: CRG

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

16

Montag, 23. Mai 2011, 22:14

Achso das geht nur um Materialfehler und Garantie... :rolleyes:

Die Revisionen und Repraraturen die nicht unter Garantie fallen mach ich natürlich höchstpersönlich. Habs ja schließlich gelernt. Da bin ich auch sehr penibel und lass keinen anderen ran.
News: Mutter dreht durch - Schraube locker!

42er

gepr.Mitglied

  • »42er« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Mai 2007

Beruf: Schüler

Hobbys: Kart fahren, Gitarre spielen

  • Nachricht senden

17

Montag, 23. Mai 2011, 22:42

Moin,

Zwei Sachen vorab:
1) An meinen Motor würde ich nur den Hersteller ranlassen. Unser GM geht immer ans Werk wenn die Revision fällig ist. Ist nicht wie beim 100er, mal eben Kolben neu und weiter...
2) Sämtliche VT250-Motoren sind für den Renneinsatz gebaut und nicht für ein mal im Monat. Dafür würde auch ein alter Biland noch reichen.

Ansonsten habe ich hier mal aufgeschrieben, welche Vor- und NAchteile die Motoren haben:

Biland:
+: Hält ewig und ist vergleichsweise pflegeleicht.
-: Leistungsnachteil und wird nicht mehr produziert.

Vampire:
+: Mit diversen Upgrades von Stegmoto aus Holland mittlerweile einigermaßen standfest und konkurrenzfähig.
-: Auf so was wie "Kulanz" braucht man da gar nicht mehr zu hoffen. Wenn da was ist, bezahlst du.

SA250:
+: Günstig zu haben, gutes Händlernetzwerk.
-: Bis der konkurrenzfähig und Reglementskonform ist, bist du auch bei insgesamt 4000 €. Außerdem sind die kupplungen ihrem Geruch nach zu urteilen nicht besonders haltbar.

Oral:
+: Weiß nicht, hab ich keine Erfahrung mit.
-: Hat keine DMSB-Homologation mehr und ist hässlich wie die Nacht...

Tech F1:
+: Werksteams sind vorne mit dabei, scheint also auf Renngeschwindigkeit zu bringen zu sein.
-: Eigenartig verarbeitet, z.B. verschieden große Schrauben links und rechts am Ventildeckel.

GM 250 Griffon:
+: Läuft super, beim Kaufpreis ist alles mit drin, Motoren werden direkt im Werk revidiert. Garantie ist dann auch drauf.
-: Kaum Händler in Deutschland.
The Four Stroke Sound - The Four Stroke Power
GM

corbiserik

gepr.Mitglied

  • »corbiserik« ist männlich

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. Mai 2011, 01:13

Soweit ich weiss sind alle Motoren komplett, also im Preis alles mit drin.

Garantie hat man auch bei Tech1, Oral...

Die SA's sind verdammt schnell, ich habe schon oft gesehen dass ein SA250 jeden GM und sogar einige der Vampi's hinter sich gelassen hat.. Wieso sollen die nicht konkurrenzfähig sein? Der Threadstarter hat gesagt er will einfach ab und zu mal Hobby fahren.. Und wenn da der SA250 mit dem grossen Vergaser und ca. 38PS nicht ausreicht, was dann?

Aber sorry, von mir aus kann ein Motor pink sein, zwei Hasenohren haben und Angeleyes, solange dass Ding schnell ist und hält ist dass sowas von irrelevant wie ein Motor aussieht.. Was ist das denn für ein Argument für oder gegen einen Motorkauf? xxxxxxxxxxxxxxxxx..bitte Forenreglen beachten, zB Nettikette


An deiner Stelle würde ich mir den SA holen, der Preis stimmt, die Motoren gehen gut und du hast einige Händler die sich mit dem Motor beschäftigen..

Luca

gepr.Mitglied

  • »Luca« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2008

Beruf: Schüler

Hobbys: Kartfahren, Technik

Motor: GM 250, Iame X30

Chassis: BRM WK1

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 24. Mai 2011, 07:01

Wer wen hinter sich lässt ist denke ich auch immer noch etwas vom Fahrer etc. abhängig...
The Four Stroke Sound - The Four Stroke Power
GM

williwankel

gepr.Mitglied

  • »williwankel« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2008

Hobbys: Kart, MTB

Herkunftsland: D

Hausbahn: Kerpen, Eindhoven, Spa, Hahn

Motor: Aixro XR50

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 20

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 24. Mai 2011, 07:26

So ist es Luca....
Pessimisten sind Optimisten mit mehr Erfahrung

Dummheit ist auch eine natürliche Begabung. (Wilhelm Busch)

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher