Sie sind nicht angemeldet.

Dino Fahrer

gepr.Mitglied

  • »Dino Fahrer« ist männlich
  • »Dino Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Dachdecker

Hobbys: Kartfahren,Musik,Motorrad

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 1. Mai 2011, 16:39

Del Orto VHSH 30 CS

Hallo
Habe eine Frage zu meinen Vergaser vhsh 30 cs.
Momentanes Setup:
HD:170
Leerlaufdüse:60
Leerlaufdüseneinsatz:B45
Standgasdüse: 50
DQ:270
Gasschieber:55
Nadel:K22
Nadelventil:300er
Motor TM K9
Außentemperatur: 24 Grad.

Jetzt zu meiner Frage.
Im oberen Bereich (Drehzahl) war es perfekt 13800 Umin.
Nur aus einer Kurve beim beschleunigen,fing mein Kart an zu hoppeln.
Ist eventuell mein Vergaser Setup im Unteren Bereich zu Fett?
Habe es mal versucht mit einer kleinere Hauptdüse zu fahren.
165er das war zu Mager,ging aber Untenrum besser Kerze (weißlich.)

Habe den ganzen Tag kein anständiges Setup hin bekommen.

Ich bin mit meinen Kenntnissen am Ende.

Wer kann mir da weiterhelfen?

Würde mich sehr auf eure Antworten freuen.

Jürgen

gixxer-85

gepr.Mitglied

  • »gixxer-85« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. August 2007

Beruf: ITA, FISI

Hobbys: Kartsport, Fitness, Schwimmsport, Webdesign

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 1. Mai 2011, 17:06

Das ist normal. Halbgas mögen die Motoren nicht. Kurvenmitte fängt er an zu ruckeln, richtig? Immer ganz drauf aufs Gas beim rausbeschleunigen, kein Halbgas!

Gruß
gixxer
[size=10]Wer später bremst ist länger schnell!![/size]

Dino Fahrer

gepr.Mitglied

  • »Dino Fahrer« ist männlich
  • »Dino Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Dachdecker

Hobbys: Kartfahren,Musik,Motorrad

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 1. Mai 2011, 17:20

Hallo Gixxer

Nein,mit halb Gas bin ich nicht gefahren.
Gebe immer voll Gas aus einer Kurve.

Ich denke mal das das Setup des Vergasers nicht stimmt.

karkar

gepr.Mitglied

  • »karkar« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. August 2006

Beruf: Schüler

Hobbys: Alles mit Motor

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 1. Mai 2011, 18:43

passt so alles nicht ganz zusammen.
Mach statt dem 45er Leerlaufdüseneinsatz mal nen 48er oder 50er rein.
Leerlaufdüse (also die, die Darüber sitzt) 50. Sollte besser sein, wenn nicht, mit der Umluftschraube versuchen. Rausdrehen macht magerer, reindrehen fetter. Zumindest erkennst du damit, in welche Richtung du mit den Düsen gehen musst.


Gruß
karkar

p.s. finde sogar die 170er Hd ehrlich gesagt noch etwas mager, würde eher auf 175 gehen.
In diesem Sinne---Keep Racing

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 1. Mai 2011, 20:36

Zitat

Original von gixxer-85
Das ist normal. Halbgas mögen die Motoren nicht. Kurvenmitte fängt er an zu ruckeln, richtig? Immer ganz drauf aufs Gas beim rausbeschleunigen, kein Halbgas!

Gruß
gixxer



Ou da glänzt jemand mit Halbwissen ;)


Das is eben die Kunst beim Abstimmen, dass das Teil vernünftig und ohne Gehoppel am Gas hängt, auch bei nicht Vollgas!
Gruß Jan

Dino Fahrer

gepr.Mitglied

  • »Dino Fahrer« ist männlich
  • »Dino Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Dachdecker

Hobbys: Kartfahren,Musik,Motorrad

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 1. Mai 2011, 21:32

Richtig Jan, so möchte ich es haben wie du es Geschrieben hast.
Nur dazu fehlen mir noch paar korrekte Angaben.
Ich weiß das ich es mit viel Testen ausprobieren muss.

Nur weiß ich nicht,wie die einzelnen Komponenten zusammen harmonieren.

Gruß
Jürgen

pamsi76

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 6. Februar 2010

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

7

Montag, 2. Mai 2011, 17:32

Hallo!

Dank bist du untenrum zu fett, dann fängt das Zeug an zu Hoppeln!

Bei 24 Grad und wenns schön ist, bist mit dem Einsatz B45 schon richtig, aber die 60er Leerlaufdüse drauf ist zu fett, ab 20 Grad bau ich da nurmehr B45 und 50er Düse drauf, beim Vortex RVX und beim TM.
Aber Achtung, die Leerlaufdüse gibt immer den Saft ab, egal bei welchem Schieberstand, also wennst mit der Leerlaufdüse dann magerer gehts, würd ich mit der HD größer gehen, 178 oderso, eher auf Nummer sicher gehen bevors obenrum dann kracht!

LG pamsi

Dino Fahrer

gepr.Mitglied

  • »Dino Fahrer« ist männlich
  • »Dino Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Dachdecker

Hobbys: Kartfahren,Musik,Motorrad

  • Nachricht senden

8

Montag, 2. Mai 2011, 21:57

Hallo
Ich möchte das Vergaser Setup mal komplett ändern.
Leerlaufdüse:50
Leerlaufdüseneinsatz:50
Düsenstock:DQ268
Düsennadel:k28
HD:172-180

Was sagt Ihr dazu? Bin ich da in etwa richtig?

Gruß
Jürgen

Toni

gepr.Mitglied

  • »Toni« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juni 2006

Beruf: Student

Hobbys: Handball, Tennis, Ski

Motor: TM KZ10B

Chassis: Mach1 FIA5

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

9

Freitag, 6. Mai 2011, 11:51

Hallo
Also ich würde nicht unter 48 mit der Emulsionsdüse gehen, muß man auch nicht bei den aktuellen Motoren.
Wenn er vom Stock oder der HD zu mager ist merkt man das auch beim Fahren.
Die Emulsion merkst du nur wenn du mal bei Vollgas vom Gas musst und dann ist er gleich fest.
Wir gehen selten unter 50 und haben trotzdem ab 9500 kein Problem mit der Gasannahme und drunter ist eh nichts los.

Dino Fahrer

gepr.Mitglied

  • »Dino Fahrer« ist männlich
  • »Dino Fahrer« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 3. November 2007

Beruf: Dachdecker

Hobbys: Kartfahren,Musik,Motorrad

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 19. Mai 2011, 09:01

So wollte euch berichten,wie es mit der neuen Bedüsung geklappt hat.

Leerlaufdüse:50
Leerlaufdüseneinsatz:50
Düsenstock dQ268
Düsennadel:k28, Klipp 2 von Oben
HD:175

Wetter 24Grad
Kartbahn Kerpen , Neue Fahrrichtung.

Untenrum,direkte Gasannahme kein Ruckeln mehr.
Teillast,sauberes Hochdrehen.
Vollast, Höchstdrehzahl 13800 auch Top.

Mit diesem Setup, bin ich gleich 1 Sekunde schneller gefahren.
Motor war deutlich Fahrbahrer.

Möchte mich bei euch, für eure Tips Bedanken.

Gruß Jürgen