Sie sind nicht angemeldet.

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 27. März 2011, 22:03

Mit dem ganzen 4-Takt 2-Takt Kram is von mir aus eher Spaß. Jeder soll fahren, was er will.

Aber wer richtig Leistung haben will, muss halt 2T fahrn :tongue:


@bummi: Ja wohl war. Für den Anfang wunderbar ;)


@Rotax....: Wenn die Schraube richtig gesichert wird, löst sie sich nich, deswegen ja auch die Sicherung. Die Schraube löst sich bei richtigem Drehmoment (muss noch nichtmal mit Drehmomentschlüssel angezogen werden) normalerweise aber auch nicht.
Gruß Jan

Rot4x_4_3v3er

gepr.Mitglied

  • »Rot4x_4_3v3er« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Beruf: Student

Hobbys: Formula Student

Hausbahn: Embsen, Vojens DK

Motor: Ehemals Rotax Max DD2

Chassis: Ehemals Formula K

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 27. März 2011, 22:06

Ich mein ja nur wenn man ein Loch durch den Schraubenkopf macht und ein Draht durch steckt ,
Hindert es doch die Schraube nicht daran sich zu loesen.
"Die Auseinandersetzung Rad an Rad erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl dem Gegner gegenüber."
Wofgang von Trips

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 27. März 2011, 22:18

http://de.academic.ru/pictures/dewiki/82…ce_RB_199_5.jpg



Natürlich muss das andere Ende des Drahtes noch irgendwo befestigt werden.
Gruß Jan

Ehemaliger User 8

gepr.Mitglied

  • »Ehemaliger User 8« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2008

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 27. März 2011, 22:22

Nun bohr doch endlich einer das Loch in die Schraube. :D
Ich bin..........siehe links

Rot4x_4_3v3er

gepr.Mitglied

  • »Rot4x_4_3v3er« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2010

Beruf: Student

Hobbys: Formula Student

Hausbahn: Embsen, Vojens DK

Motor: Ehemals Rotax Max DD2

Chassis: Ehemals Formula K

Danksagungen: 43

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 27. März 2011, 22:47

Am besten einmal in der Mitte durch :ironie:
"Die Auseinandersetzung Rad an Rad erfordert ein hohes Maß an Verantwortungsgefühl dem Gegner gegenüber."
Wofgang von Trips

schröder

gepr.Mitglied

  • »schröder« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Motor: KZ10B

Chassis: Zanardi KZ1

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 27. März 2011, 23:30

Zitat

Original von Ducati
@ schröder

handfest heißt für mich, das man mit dem entsprechenden Werkzeug die Schraube mit Gefühl anzieht.

Gerade im Motorsport sollte man immer viel Feingefühl haben, man muss dabei noch nicht mal taktlos werden. ;)

Ein Sicherungsdraht gehört da aber nun wirklich nicht zu ...


Nicht taktlos, nur mit 2 Tahkten nur halb so reich beschenkt, wie .... du weisst schon ;).

Handfest ist handfest. Auch im Kartfahrerforum. Wie bitte erklärst du das Anzugsdrehmoment handfest mit Werkzeug? Drehmoment heisst das Zauberwort.

Und zum 4-T; ich mag die Dinger. Vor allen die VT 250. Und ich mag´ die 4-T auch auf einem Kart. Nehmt die Sticheleien nicht immer so bierernst :O.

Wir wollten selber VT-250 Junior fahren. Bis der ADAC damals uns einen Strich durch die Rechnung gemacht hat.

@ bummi8

.... haben selber einmal früher 4-T gefahren. Meinst du da vielleicht den Schröder?

bummi8

gepr.Mitglied

  • »bummi8« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Juli 2006

Beruf: Kraftfahrer

Hobbys: Camping

  • Nachricht senden

17

Montag, 28. März 2011, 17:45

Ich meine gar nichts!
Wer nicht fragt, weiß wahrscheinlich schon alles! :evil:

corbiserik

gepr.Mitglied

  • »corbiserik« ist männlich
  • »corbiserik« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 29. März 2011, 17:49

Da ich einen Drehmomentschlüssel zur Hand habe, jetzt meine Frage, mit wie viel Drehmoment die Ölablasschraube beim Honda anziehen?

Danke :)

Ehemaliger User 7

Forensponsor

  • »Ehemaliger User 7« ist männlich
  • »Ehemaliger User 7« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Hobbys: Mopped fahrn :-)

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 29. März 2011, 18:09

Dazu müsste man jetzt die Maße und die Festigkeitsklasse der Schraube wissen.

Ansonsten die alte Schlosserweisheit: "fester als fest ist ab."
Somit wäre dann auch schröders Frage beantwortet. ;)
[color=red]Mache die Dinge so einfach wie möglich - aber nicht einfacher.[/color]
[color=red][/color]

[COLOR=red]SAFETY FIRST[/COLOR]

Ehemaliger User 8

gepr.Mitglied

  • »Ehemaliger User 8« wurde gesperrt

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2008

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 29. März 2011, 21:13

Was ist eigentlich so schwierig an einer Schraube das es sich lohnt dafür 2 Seiten zu schreiben?.
Dichtring auffädeln,reindrehen,mit einem Schraubenschlüssel anziehen und fertig.
So macht man das seit ungefähr einhundert Jahren. :D

LG.Philipp
Ich bin..........siehe links