Sie sind nicht angemeldet.

guruoli

Forensponsor

  • »guruoli« ist männlich
  • »guruoli« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2005

Beruf: Werkzeugmacher

Hobbys: Reiten,Tuning,Kart

Hausbahn: Schaafheim

Motor: K9B

Chassis: CKR

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Januar 2011, 18:26

Verschleißgrenze Pleuel TM

Hallo,

Kann mir jemand sagen was ein 125ccm Tm-Pleuel für Bohrungsdurchmesser im Neuzustand haben soll, und wo die Verschleißgrenze liegt.

habe nämlich noch ein nagelneues Pleuel, doch die Bohrungen messe ich dort mit 19.023mm und 26.045mm.


Gruß, Oli
** CRG Black Hawk mit TM K9b Special **

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Montag, 17. Januar 2011, 18:48

Entscheident ist doch, ob ein Pleuelauge oval ist, bzw. zu oval ist! Meistens das untere zuerst. Nur kann ich Dir da leider keine Werte nennen, einfach mal beim Solgat anrufen!
Gruß Jan

guruoli

Forensponsor

  • »guruoli« ist männlich
  • »guruoli« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2005

Beruf: Werkzeugmacher

Hobbys: Reiten,Tuning,Kart

Hausbahn: Schaafheim

Motor: K9B

Chassis: CKR

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 17. Januar 2011, 19:03

@jp-stahl

habe jetzt drei pleuel gemessen, sind alle absolut rund , daß größte gemessene maß sind 26.055mm /19.030mm
bohrung zu bohrung zwischen 109.785mm und 109.835mm

einfach nur rund kann ja auch nicht sein, sonst könnte man es ja beliebig nachschleifen wenn sie unrund werden. das gibt dann ein mächtiges geklapper :D

na vieleicht hat ja doch noch jemand maße.

gruss, oli
** CRG Black Hawk mit TM K9b Special **

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »guruoli« (17. Januar 2011, 19:04)


JC1300

gepr.Mitglied

  • »JC1300« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. April 2008

Hausbahn: Kerpen, Hahn, Genk

Motor: TM K9C

Chassis: CRG Road Rebel

  • Nachricht senden

4

Montag, 17. Januar 2011, 19:22

Sehr interessantes Thema. Die akzeptablen Toleranzen würden mich auch interessieren.
"The best form of racing is karting...there is no aero and there is so much mechanical grip. I would love to have F1 races like karting, where you battle intensely from the first lap to the last lap..." Rober Kubica

BB-K

Händler

  • »BB-K« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2007

Beruf: Ingenieur

Danksagungen: 80

  • Nachricht senden

5

Montag, 17. Januar 2011, 19:35

tm gibt als Toleranz 1/100mm an. Sprich alles, was von 1/100mm Toleranz abweicht ist Müll!
Ihr braucht Ersatzteile für Motoren? PN an mich.
Leistungsmessung und Abstimmungsarbeiten? PN an mich

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

6

Montag, 17. Januar 2011, 19:43

@guruoli! Ja das hab ich vorausgesetzt, dass der Durchmesser an sich passt.


1/100mm Toleranz is aber seehr wenig. Ich würd einfach mal den Solgat fragen...
Gruß Jan

bruellbroetchen

gepr.Mitglied

  • »bruellbroetchen« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

7

Montag, 17. Januar 2011, 20:18

1/100 halte ich auch für etwas übertrieben. Außer es handelt sich um den Rundlauf der Bohrung.
Und wenn dein Pleuel doch nagelneu ist, kann man wohl davon ausgehen das es paßt.
Darf man fragen womit du gemessen hast?
Mit zum Beispiel einem Meßschieber mist man gerne und schnell mal 2-3/100 mehr als tatsächlich vorhanden
Auf auf und davon......


Grüße Björn

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

8

Montag, 17. Januar 2011, 20:21

Also wenn hier die Augen mit nem Messschieber gemessen hat dann gute Nacht...


mit nem Messschieber misst man sowas doch nich...

Innenmikrometer brauch man da schon...
Gruß Jan

bruellbroetchen

gepr.Mitglied

  • »bruellbroetchen« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

9

Montag, 17. Januar 2011, 20:26

Mir mußte das nicht sagen ;) Eine 3 - Punkt - Innenmessschraube sollte schon benutzt werden. Gibt aber auch nur den richtigen Wert aus, wenn die Bohrung rund ist.
Für alle die nicht wissen was gemeint ist siehe Bild.
»bruellbroetchen« hat folgende Datei angehängt:
  • 3.gif (19,25 kB - 554 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. Juni 2019, 10:12)
Auf auf und davon......


Grüße Björn

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

10

Montag, 17. Januar 2011, 20:34

also--> 2-Punkt Innenmikrometer!
Gruß Jan