Sie sind nicht angemeldet.

Burli

gepr.Mitglied

  • »Burli« ist männlich
  • »Burli« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. August 2006

Beruf: selbständig Baggerbetrieb

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 10. September 2006, 20:37

das mit der liste ist eine gute idee! werde auch mal mein sitz tiefer stellen!
ciao Burli

Burli

gepr.Mitglied

  • »Burli« ist männlich
  • »Burli« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. August 2006

Beruf: selbständig Baggerbetrieb

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 10. September 2006, 20:45

also es ist hinten auf alle fälle höher als vorne aber ich habe keine ahnung wie ich das ändere! bin ja noch ein neuling im kart sport
ciao Burli

Toto

verstorben 2013

  • »Toto« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. April 2006

Beruf: Taxiunternehmer

Hobbys: Familie,Flipper und Kart fahren

  • Nachricht senden

13

Montag, 11. September 2006, 06:19

@Petz,
du sagst er solle zusätzliche Sitzstreben rein machen.
Es mag ja sein das ich mich irre aber dadurch bekommt er ja noch mehr Druck auf die Achse und hat somit mehr Grip.
Und wir wollen doch weniger Grip damit das Stempeln aufhört.
Gruss Toto

Rabbitracer

gepr.Mitglied

  • »Rabbitracer« ist männlich

Registrierungsdatum: 6. Mai 2005

Beruf: handwerker geselle

Hobbys: Motorsport,technik,Musik machen,Tiere

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Büren,Harsewinkel, Mettet, Pottendyk,

Motor: TM MX125 / Yamaha YZ450F/ Iame K30 / Iame K88

Chassis: Mach1 32er Rohr Brembo u niskin 4 kolben hinten / Sodi Futura 94er. Mit den Alu querlenker Streben aus Alu anstatt Stahl nachgerüstet,Brembos mit Tripmatic HBZ Taifun Olympia 1972 28er Rahmen mit seltsamem Innenrohr an manchen Stellen,

Danksagungen: 32

  • Nachricht senden

14

Montag, 11. September 2006, 08:37

Ich mach aber auch das gleiche.Also Sitzstreben reinbauen um das Kart steifer zu machen.Wenn Du sie raus nimmst bekommt man mehr Grip da dieser durch die Verwindung gefördert wird.Die Räder bleiben am Boden.Das tun sie allerdings auch wenn ans Anheben der Hinterhand geht.Daher muss wohl das Gleichgewicht dieser beiden Parameter stimmen.Soviel hab ich inzwischen gelernt seit ich selbst an meinem Chassis versuche das Grip-Steifigkeitsverhältnis in den Griff zu bekommen.Ist aber trotzdem noch schwierige Materie für mich.

Ralf
Klug ist wer nur die Hälfte von dem glaubt was er hört.Noch klüger der, der weiss,welche hälfte genau

KRV

gepr.Mitglied

  • »KRV« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Mai 2005

Hobbys: Kart fahren, schrauben, viel und lange schlafen, laufen

Danksagungen: 28

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 12. September 2006, 11:30

Und Fahrstil ändern
"Realize that a racecar driver is a human being with finite tolarence to criticism." Jörge Segers

"No living thing but a snail has as good a shoe as a motor car" Maurice Olley, 1961

Burli

gepr.Mitglied

  • »Burli« ist männlich
  • »Burli« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. August 2006

Beruf: selbständig Baggerbetrieb

Hobbys: Motorsport

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 12. September 2006, 14:43

was meinst du mit fahrstil ändern?
ciao Burli

Kimster

unregistriert

17

Dienstag, 12. September 2006, 14:59

Wenn das Kart zuviel Grip hat und bockt muss man seinen Fahrstil ändern.
Ich mache es so das ich, je nach dem wie die Kurve ist, nur leicht Bremse und das Kart in die Kurve reinlaufen lasse ohne Gas oder Bremse zu benutzen.

Weil Gas und Bremse erzeugen wiederum Kräfte die das Kart dann zum Bocken bringen, meiner Meinung nach.

Also sollte man, um es allg. zu formulieren, weniger Aggressiv fahren und dem Kart mehr Zeit geben die Befehle die es bekommt zu verarbeiten.

roschdworschd

unregistriert

18

Dienstag, 12. September 2006, 15:55

@ Burli:
Nur Fahrstil ändern. Fahr runder und sauberer, lass mehr rollen. Früher bremsen und dann "mit Zug" durch die Kurve ist schneller als auf den letzten Drücker den Anker zu werfen. Anstellen vergisst Du am Besten ganz. Stell das Chassis auf Grundeinstellung und dann fahren, fahren, fahren.

Zuviel Grip gibt es nicht. Es gibt nur Fahrer, die mit viel Grip nicht zurandekommen. Gemeinhin gibt es in Deutschland keine Bahn, die so viel Grip hat, daß man ernsthaft zuviel davon haben kann. Wenn schon bei den grünen Bahnen hier Probleme auftauchen (und das mit blauen Vega's)...Was würdet Ihr dann im Ausland machen ? Bei 40°C und 2 Zentimetern Gummi ?

@Kimster und KRV:
Genau das ist der Punkt.

krubelwelle

gepr.Mitglied

  • »krubelwelle« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Juli 2006

Beruf: konstrukteur

Hobbys: 2takt

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 12. September 2006, 16:12

mein hüpft auch
und man sagt über mich, dass ich meinen sitz zu weit vorn habe

ich fahre die bridgestone -a reifen

Kimster

unregistriert

20

Dienstag, 12. September 2006, 16:25

Dann mach ihn doch nach hinten wenn er zu weit vorne ist.