Sie sind nicht angemeldet.

Katana

gepr.Mitglied

  • »Katana« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. September 2006

Beruf: Labortechniker

Hobbys: Kart Motorrad

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Liedolsheim

Motor: MAXTER CRG VORTEX TM SONIC PRD

Chassis: EKS CRG

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

51

Sonntag, 24. Oktober 2010, 23:13

Stell das bitte nicht so dar als ob jeder problemlos diese Bremsflüssigkeit in sein System füllen könnte.
Es mag sein das es mit deiner Bremse geht, aber definitiv nicht mit allen, sondern mit den meisten nicht.
Da werden die dann eben die Dichtungen angegriffen.
Und das sind nicht die Meinungen von irgend welchen Spinnern, sondern ganz klare Vorgaben von den Herstellern.
Ich möchte nicht das Anfänger hier so etwas lesen und dann bedenkenlos zur falschen Bremsflüssigkeit greifen.
Gruß Katana

Forenregeln

Die moderne Mathematik macht es möglich, das man sich viel genauer irren kann

Schattenparker

gepr.Mitglied

  • »Schattenparker« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juni 2007

Beruf: Maler u. Lackierermeister

Hobbys: Kart, Angeln

Motor: SGM GA207

Chassis: Praga Dragon

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

52

Sonntag, 24. Oktober 2010, 23:28

Katana
ich kenne diese Bedenken, aber wir benutzen diese Bremsflüssigkeit nun seit 2 Jahren auf Ven 04, auf Intrepid und auf Tony. Auf allen Bremssystemen haben wir nur bessere Eigenschaften festgestellt. Insbesondere bei Tony keine Undichtigkeiten mehr. Eine Agressivität gegenüber Dichtungen war nicht festzustellen. Ich glaube nicht das die Dichtungen der Herrsteller so unterschiedlich sind.
Seitdem ich mit Silikonbremsflüssigkeit fahre, wechsel ich nur noch die Bremsflüssigkeit.
Meine Bremse ist seitdem dicht.
Wer vor der Kurve nicht bremst, war auf der Geraden zu langsam!
Hans<<

Katana

gepr.Mitglied

  • »Katana« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. September 2006

Beruf: Labortechniker

Hobbys: Kart Motorrad

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Liedolsheim

Motor: MAXTER CRG VORTEX TM SONIC PRD

Chassis: EKS CRG

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

53

Montag, 25. Oktober 2010, 00:09

Egal ob du glaubst das die Dichtungen nicht unterschiedlich sind, Fakt ist das diese Bremsflüssigkeit nicht für jedes Bremssystem geeignet ist.
Du vermittelst hier aber gerade Anfängern das es doch so ist.
Lass es einfach sein hier Ratschläge bei Sicherheitsrelevanten Systemen zu geben die der Hersteller nicht zulässt.
Das mag bei dir super funktionieren, aber wenn nur einer verunglückt weil es bei ihm halt nicht funktioniert, ist das einer zu viel.
Es gibt hier auch immer wieder Leute die sagen das sie mit Frostschutz fahren und ja noch nie etwas passiert ist.
Wenn dann aber mal wieder einer auf dem Zeug wegrutscht ist das Gejammer groß.
Bei der Sicherheit sollte man einfach keine Experimente machen.
Gruß Katana

Forenregeln

Die moderne Mathematik macht es möglich, das man sich viel genauer irren kann

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

54

Montag, 25. Oktober 2010, 09:38

Ich hab mal gesucht und folgendes in nem anderen Forum gefunden:
dort wurde u.a. aus Oldtimer Praxis 01/09 zitiert:

Zitat

Silikonbasierte Bremsflüssigkeiten nach DOT5 binden Wasser nicht und weisen dem zufolge über einen sehr großen Tamperaturbereich stabilen und hohen Siedepunkt auf.
Sie bieten insgesamt auch einen hohen Korrosionsschutz.
Aber: Dringt dennoch Feuchtigkeit ein, sammelt sie sich am tiefsten Punkt des Systems- und die kompressiblen Gasblasen bilden sich in kürzester Zeit.
Die Gefahr lokaler Korrosion ist groß!
Silikonöl zeigt auch ein anderes Kompressionsverhalten als Glykole, was zu einem veränderten Bremsdruckpunkt führen kann.
Unter Umständen muss nach einem Wechsel auf DOT 5 wegen des anderen Druckpunkts auf Stahlflexschläuche umgerüstet werden.
Ähnliche Probleme können sich i Verbindung mit Bremskraftverstärkern oder etwa dem ATE-T-50 Bremsgerät ergeben!
Schlechtere Schmiereigenschaften der Silikonöle sind zudem mindestens für Gleitpaarungen aus Eisenwerkstoffen nachgewiesen und auch für ABS-Anlagen mancher Youngtimer problematisch!
Die in Bremsanlagen eingesetzten Gummimaterialien sind zwar gegen Silikonöl beständig doch liegt die Temperatur-Dauerbelastbarkeit der Materialien in Silokonöl um gut 20 Grad niedriger.
In Dauerkontakt mit Glykolflüssigkeit stehende Gummiteile haben diese nach einiger Zeit i sich aufgenommen und könnten sich bei Kontakt mit Silikonöl unvorherrsehbar verhalten!!!!
Es ist daher bei Umrüstungen wichtig, dass alle Gummiteile des Systems ausgetauscht werden!
Nun wird von Skeptikern oft eingeworfen, Silikonflüssigkeit führe zum Verlust der Betriebserlaubnis: Dem ist nicht so!!!
Tatsächlich sind Betriebsstoffe keine Anbauteile im Sinne des KBA und daher auch nicht ABE-pflichtig! Es liegt in der Verantwortung des Halters, sein Fahrzeug und damit die Bremsanlage in optimalem Wartungszustand zu halten!
Heißt kurz zusammengefasst: Wenn Dichtungen vorher ausgetauscht werden ist das ohne Probleme möglich.
Dazu noch ne Anfrage an einen Händler:

Zitat

Man muss bei den DOT 5 Bremsflüssigkeiten 3 Sorten unterscheiden:

DOT 5.1, dies ist eine Glykolflüssigkeit wie DOT 3und DOT 4 auch, nur mit leicht besserem Siedepunkt, aber den altbekannten Problemen.
DOT 5.0, die es meines Wissens nur von ATE gibt, dies ist eine Silikonbremsflüssigkeit die nicht Kompatibel mit DOT3 oder DOT 4 ist. Hierbei müsste man sämtliche Gummis und Schläuche erneuern und umstellen auf Verträglichkeit mit dieser Flüssigkeit. Manchmal kommt DOT 5.0 bei Motorrädern oder Bremsen für den Rennsport vor.

Und dann gibt es noch "unsere" DOT 5 von Automec, diese ist trotz Silikon mit DOT3 und DOT4 kompatibel, das heißt ohne Unverträglichkeiten mischbar. Hier wird also im Prinzip nur die alte DOT 3 oder DOT4 abgelassen. Radbremszylinder muss man dazu öffenen, bzw. umdrehen, damit die Flüssigkeit auch rauslaufen kann. Gummis und Leitungen müssen nicht getauscht werden. Danach füllt man einfach diese DOT 5 ein und fertig. Je ungenauer man die alte Flüssigkeit abgelassen hat, umso höher ist deren Anteil noch im System, was so gesehen zwar nichts macht, aber die Alterungsbeständigkeit der DOT 5 beeinträchtigt, weil ja immer noch ein Teil DOT3/4 drin ist der Wasser ziehen kann. Reste im bereich von 1-5 % sind aber als irrelevant zu betrachten.

Das große Wirrwarr mit der DOT 5 hängt damit zusammen dass es eben diese drei Varianten gibt, und dass der Tüv bei uns lange Jahre der Meinung war man könnte für DOT 5 keine ABE in Deutschland erteilen, was auch einer großen Verunsicherung geführt hat, da DOT in den USA und weiten Teilen der EU schon immer (seit Jahrzehnten) gängig war.
Heute ist der Stand mit der Zulassung der, dass keine ABE für Bremsflüssigkeiten nötig/erforderlich sind, sondern nur die Normen FMVSS116, ISO4925 erfüllt sein müssen, und das tut DOT 5 vollkommen problemlos. Womit Sie die Flüssigkeit bedenkenlos einfüllen und fahren dürfen.


Sie dürfen dies gerne auch veröffentlichen, ich würde lediglich darum bitten die Quelle also uns, das Korrosionsschutz-Depot, mit anzugeben um keinen rechtlichen Rahmen zu sprengen.

mfG
Dirk Schucht.


Korrosionsschutz-Depot

Dirk Schucht
Friedrich-Ebert-Str. 12
90579 Langenzenn
Germany
Tel.: +49 - (0)9101 / 6801
Fax: +49 - (0)9101 / 6852
E-mail: post@korrosionsschutz-depot.de
Internet: www.korrosionsschutz-depot.de
Im Prinzip die gleiche Aussage.
Zu Beachten wäre, daß 5.0 Silikonflüssigkeit kein wasser aufnimmt, also falls Wasser in den kreislauf gelangt ( Beim Kart relativ unwahrscheinlich) sammelt es sich an der tiefsten Stelle und läßt das Aluminium korrodieren. Deshalb befreit 5.0 nicht von regelmäßigem Wechsel und Wartung. Vorteil ist aber, das das Zeug nicht so aggressiv zu Haut und lack ist.
Alle anderen Vorteile sind m.E. im Kart irrelevant, Nachteile sehe ich aber nicht.
Von daher seh ich da kein Problem.
Frostschutz im Kart ist da was ganz anderes, da gibt es eindeutig gefährliche Nachteile und oft ist es in den Bahnbestimmungen auch ausdrücklich verboten. Ein Vergleich, der mehr als hinkt.
Meine Meinung.
Wir fahren übrigens normale (4.0, 5.1) Flüssigkeit, weil man im das Fall des Falles überall bekommt.
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

powerspayk

gepr.Mitglied

  • »powerspayk« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

Beruf: Qs Angestellter, Lackierer, Schweißer, Techniker eigentlich ein allrounder ;-)

Hobbys: Kartsport und meine Hunde

Herkunftsland: Niederland ( Limburg - Venlo )

Hausbahn: Berghem-Oss, Genk

Motor: Rotax GT2 uns iame Motoren

Chassis: Birel 2015 und 2018

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

55

Montag, 25. Oktober 2010, 09:50

Wen jemanden der in Raum Duisburg wohnt, und ein Rahmen möchte Pulverbeschichten dann habe ich ein Top Adresse, Stahlen und beschichten in RAL Farben 100.- und gute Qualität ;)
Ich bin Niederländer und wohne in Duisburg
Und entschuldige mich wen ich grammatik Fehler habe. da ich auch nicht perfekt bin. ?(

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

56

Montag, 25. Oktober 2010, 09:58

ciao powerspayk

Hammer arbeit, sieht gut aus.

Frage bist du mit dem Kupplungshebel zufrieden ??

Gibt es da keine Bessere Lösung ??

Und den Luft filter würde ich verändern sonst alles io.

Zum weisen Kart chassy das ist nicht neues hat mein PCR 1991 auch weiss an gemalt

Wenn ich das Bild noch finde poste ich es ins Forum.

By ZCORSE 8)
La genialita e un motore di vita

powerspayk

gepr.Mitglied

  • »powerspayk« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

Beruf: Qs Angestellter, Lackierer, Schweißer, Techniker eigentlich ein allrounder ;-)

Hobbys: Kartsport und meine Hunde

Herkunftsland: Niederland ( Limburg - Venlo )

Hausbahn: Berghem-Oss, Genk

Motor: Rotax GT2 uns iame Motoren

Chassis: Birel 2015 und 2018

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

57

Montag, 25. Oktober 2010, 13:06

Das kart war ein Kundeauftrag der wollte das Kart so haben, der war erst rot und die Kupplung
Ist jetzt verändert mit einem Griff von eine Vorderrad Bremsanlage und ein K&N Filter ;)
Ich bin Niederländer und wohne in Duisburg
Und entschuldige mich wen ich grammatik Fehler habe. da ich auch nicht perfekt bin. ?(

biozzSTAR

gepr.Mitglied

  • »biozzSTAR« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. September 2010

Beruf: Tischler

Hobbys: Kart,Fussball,Games

  • Nachricht senden

58

Samstag, 6. November 2010, 00:01

Hey ist ja mal still geworden ;)

ich lege mal los :P

Mein Kart ist komplett zerlegt und meine rahmen ist seit heute umgescheisst worden wegen neue verkleidung und halterung woanders gesetz ;)

Morgen werde ich meine Rahmen schleifen danach grundierung lack drauf ;)

die bilder mit der reihen folge kommen noch ;)

lg Mark
Signatur ist mein Harte leben ;)

xray

gepr.Mitglied

  • »xray« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Herkunftsland: DE

Hausbahn: -

Motor: TM

Chassis: Birel

Danksagungen: 73

  • Nachricht senden

59

Samstag, 6. November 2010, 10:22

oh, freu mich schon, setz mal bilder vom umschweißen rein.

bruellbroetchen

gepr.Mitglied

  • »bruellbroetchen« ist männlich
  • »bruellbroetchen« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. August 2009

Beruf: Zerspanungsmechaniker

  • Nachricht senden

60

Samstag, 6. November 2010, 10:32

Mein Rahmen ist auch noch beim Pulvern, kommt aber Anfang der Woche endlich wieder :D
Werde dann auch eine kleine Fotostory vom Neuaufbau präsentieren.
Jetzt ist aber erstmal noch ein wenig warten angesagt, da nächste Woche noch einiges an Ersatzteilen bestellt wird.
Auf auf und davon......


Grüße Björn

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher