Sie sind nicht angemeldet.

ajax_g

gepr.Mitglied

  • »ajax_g« ist männlich
  • »ajax_g« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. März 2009

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. Mai 2010, 17:47

Rotax-Max Unterschied K27 und K98 erkennen

Hallo,

ich hätte da eine Depperles-Frage: Woran erkenne ich was für eine Nadel (K27 oder K98) ich in meinem Vergaser verbaut habe? Gibt es da optische Unterschiede oder ist irgendwo ein Schriftzug?

Danke schon mal im Vorraus. :)
"When you’re racing, it... it’s life. Anything that happens before or after... is just waiting." - Steve McQueen in "Le Mans" (1970)

Birel-TM

gepr.Mitglied

  • »Birel-TM« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. Januar 2008

Beruf: Gitarrist

Hobbys: Kart, Fussball, PC, Gitarre, Bass, Schlagzeug, Bagpipe un sowas...

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. Mai 2010, 18:06

schieber rausholen und die nadel raus machen =) ist eingestanzt

mfg
http://www.meikmaschlenski.de


Niemand ist Perfekt aber, du kannst versuchen es zu werden!... Ayrton Senna

Das ganze Stadion wird gegen uns sein, etwas schöneres gibt es nicht... Oliver Kahn

master24

gepr.Mitglied

  • »master24« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Oktober 2009

  • Nachricht senden

3

Freitag, 28. Mai 2010, 18:07

es steht auf der Nadel drauf, ;)
einfach mal oben den schwarzen Deckel aufdrehen und auf der Nadel schaun.
Sollte eingraviert sein.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »master24« (28. Mai 2010, 18:09)


ajax_g

gepr.Mitglied

  • »ajax_g« ist männlich
  • »ajax_g« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. März 2009

  • Nachricht senden

4

Freitag, 28. Mai 2010, 18:16

Super, danke Euch für die Tips. :)
"When you’re racing, it... it’s life. Anything that happens before or after... is just waiting." - Steve McQueen in "Le Mans" (1970)

Kartfighter

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 20. Mai 2009

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 9. Juni 2010, 11:24

Und läßt man alles Andere im Vergaser gleich, wenn man die Nadeln tauscht?

Und was bringt der Wechsel der Nadeln?

Wofür ist die 98iger und wofür die 27iger gut?

Gruß

KF

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 9. Juni 2010, 11:52

mit der einen läuft er bei bestimmten Bedingungen besser als mit der anderen, wobei man mit einer von beiden (glaube 27) keinen Leerlauf hinbekommt. Genauere Informationen bekommst du durch ausprobieren. Stellst du dabei keine Unterschiede fest, ist es für dich irrelevant.
Evtl hilft auch die suchfunktion.
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

bora33

Forensponsor

  • »bora33« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2005

Beruf: Chemie- und Prozesstechniker

Hobbys: Motorsport, Ski, MTB, Fitness, Naturwissenschaften, PC, Astronomie, alternative Energietechniken

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 9. Juni 2010, 16:23

Die K98 ist für die "Trampler" besser geeignet, die K27 für die mit Gefühl im Hinterhuf...
---------------------------------------------------
Ich beantworte grundsätzlich keine "privaten" Anfragen via PN zu Setup- und Motor-Tipps, die nicht auch öffentlich im Forum für alle User einsehbar gestellt werden können!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 9. Juni 2010, 23:00

die 27er ist unten was breiter, also bei niedrigeren drehzahlen ist der motor was fetter
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

bora33

Forensponsor

  • »bora33« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2005

Beruf: Chemie- und Prozesstechniker

Hobbys: Motorsport, Ski, MTB, Fitness, Naturwissenschaften, PC, Astronomie, alternative Energietechniken

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 10. Juni 2010, 07:33

Atom1kk:

Dafür, dass du Rotax fährst, liegst du auffallend oft daneben.

Tipp: VOR dem Tippen, recherchieren...


Zur Info (Maße in mm):

K27 K98
A 2,50 2,52
B 1,80 1,80
C 44 40

Die 27er Nadel ist also über einen längeren Verlauf (44 mm) DÜNNER, gibt also bei gleicher Düse und identischem Hub eine größere Ringspaltfläche in der Hauptdüse frei.

Das heißt im Umkehrschluss, dass man bei verkleinerter Düse im Teillastbereich ein Überfetten verhindert und im Vollastbereich, wo die Nadel keine Wirkung mehr zeigt etwas magerer kahren kann.

Aufgrund des längeren Hubs reagiert der Motor sensitiver auf verschiedene Pedalstellungen im Teillastbereich.

Das meinte ich auch vorher mit den "Tramplern", denn die schnellen Rotaxler treten gefühlvoll rollend auf das Pedal beim Herausbeschleunigen und das ist mit der Hauptgrund, warum deren Motoren angeblich unten raus so viel besser gehen.
»bora33« hat folgende Datei angehängt:
  • dellorto_nadel.gif (9,77 kB - 276 mal heruntergeladen - zuletzt: 23. August 2019, 10:53)
---------------------------------------------------
Ich beantworte grundsätzlich keine "privaten" Anfragen via PN zu Setup- und Motor-Tipps, die nicht auch öffentlich im Forum für alle User einsehbar gestellt werden können!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 163

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 10. Juni 2010, 11:32

upps hab mich in meiner tabelle verlesen, stimmt ist magerer

und wie kommst du da drauf dass ich oft daneben liege?
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atom1kk« (10. Juni 2010, 11:43)