Sie sind nicht angemeldet.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 136

  • Nachricht senden

11

Samstag, 24. April 2010, 22:20

versuch das mit der hinterachse.... war genau dasgleiche achse gewechselt gings wieder
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Atom1kk« (24. April 2010, 22:20)


pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 25. April 2010, 00:14

Hast du einen großen stabilen Tisch, nix Ikea :D

Stell das Kart auf den Tisch so das es nur mit dem Rahmen aufliegt, sollten Klammern vom Motorbock stören, eben abschrauben.

Dann messen, ob die Achsschenkel-Aufnahmen identische Höhe haben.
Ist zwar auch wieder Grobmotorik, aber funzt.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

ascidriver

gepr.Mitglied

  • »ascidriver« ist männlich
  • »ascidriver« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 14. Februar 2007

Beruf: Sachverständiger Umweltschutz

Hobbys: Autos und Karts

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 25. April 2010, 21:49

So, sind heute mal in Kerpen gefahren - neue Richtung.
Zeiten waren eher bescheiden - 49,...
Hatten aber auch noch diverse Einstellprobleme mit dem Motor - werde ich aber in einem neuen Thread noch erfragen.

Nächste Woche werden wir das mal auf einer ebenen Fläche versuchen, genauer zu messen - wie pehaha beschrieben hat. Sonst wird der Rahmen mal getauscht - aber vorher auch mal gemessen.

Gruß
Uwe

zcorse

gepr.Mitglied

  • »zcorse« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Mai 2007

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 27. April 2010, 07:25

ciao ascidriver


fragen wenn vorne alles io installiert ist kann e nicht sein das die Hinter achse verschoben ist.

Laut deinen aussagen scheinte es mir geht es in diese richtung

By ZCORSE 8)
La genialita e un motore di vita

bora33

Forensponsor

  • »bora33« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2005

Beruf: Chemie- und Prozesstechniker

Hobbys: Motorsport, Ski, MTB, Fitness, Naturwissenschaften, PC, Astronomie, alternative Energietechniken

  • Nachricht senden

15

Dienstag, 27. April 2010, 08:12

Seitenkästen runter Spurscheiben drauf, hinten Radsterne runter.

1. Messen der Spur vorne
2. Messen der Spreizung / Sturz vorne
3. Lenkung über Spur zunächst ausmitteln, fixieren, dann mit Richtlatte messen, ob der Vorderbau parallel zum Hinterbau ist, also Latte an Spurscheiben anlegen und Abstand hinten zu den Lagerschalen messen.
4. Hinterachse genau ausrichten
5. Ausmitteln der Lenkung erneut, aber jetzt die Achsstummel vorne zur Hinterachse messen.

Wenn hier alles i.O, dann Gewichtsverteilung vorne/hinten und die Diagonalen prüfen. Speziell wenn die letzteren nicht stimmen, kann das Kart ein der einen Richtung klemmen, inder anderen jedoch frei rollen.
---------------------------------------------------
Ich beantworte grundsätzlich keine "privaten" Anfragen via PN zu Setup- und Motor-Tipps, die nicht auch öffentlich im Forum für alle User einsehbar gestellt werden können!

Daniel76

gepr.Mitglied

  • »Daniel76« ist männlich

Registrierungsdatum: 15. Mai 2006

Beruf: Techn. Angestellter

Hobbys: Familie, Kart, Mac

Hausbahn: Liedolsheim, Hahn, Walldorf

Motor: Maranello MK01

Chassis: Maranello RS9

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 27. April 2010, 09:22

Moin,
bei mir ist momentan genau das gleiche Problem festzustellen, außer der Sache mit dem Hinterrad.
Ich habe allerdings festgestellt, dass der rechte Seitenkastenhalter an der hinteren Biegung gerissen ist.
Ich nehme mal an, dass hier der Hund begraben ist. Ich besorge mir morgen einen neuen und werde dann nochmal testen.
Gruß
HIER könnte Ihre Werbung stehen

bora33

Forensponsor

  • »bora33« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. Juni 2005

Beruf: Chemie- und Prozesstechniker

Hobbys: Motorsport, Ski, MTB, Fitness, Naturwissenschaften, PC, Astronomie, alternative Energietechniken

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 27. April 2010, 10:22

Ich finde das ja schon immer witzig. Wenn sich ein Chassis, nicht wie angedacht verhält wird gleich herumgebaut oder werden Teile getauscht, ohne dass VORHER eine Bestandsaufnahme gemacht wird.

Teile, die ich umsonst tausche kosten Geld. Das vorherige Überprüfen hingegen nur Zeit

Wildes Teiletauschen sollte eigentlich den Kfz-Vertragswerkstätten vorbehalten bleiben... :ironie:
---------------------------------------------------
Ich beantworte grundsätzlich keine "privaten" Anfragen via PN zu Setup- und Motor-Tipps, die nicht auch öffentlich im Forum für alle User einsehbar gestellt werden können!

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 27. April 2010, 10:24

Zitat

Wildes Teiletauschen sollte eigentlich den Kfz-Vertragswerkstätten vorbehalten bleiben...
volle Zustimmung.

Allerdings kosten nur vergeblich getauschte Teile Geld;) , umsonst ist umsonst
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de