Sie sind nicht angemeldet.

LC-kart

gepr.Mitglied

  • »LC-kart« ist männlich
  • »LC-kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2006

Beruf: Veranstaltungstechniker

Hobbys: Kartfahren, Musik machen, Videos drehen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 17. Januar 2010, 09:52

Verstellbare Pedale für s Kart

Hallo erstmal an das KFF.

Bevor ich jetzt meine Frage stelle sei erwähnt, dass ich über die SuFu zu dem Thema nix gefunden habe.

Meine Frage wäre, ob jemand Erfahungen mit diesen verstellbaren Pedalen -wie sie z.B. bei MTEC oder dem BONNER KARTSHOP angeboten werden- hat?

Ich könnte ein paar cm mehr Beinfreiheit gebrauchen und hab mir gedacht, bevor ich die Nummer mit dem Sitzumbau durchziehe, schau ich mich erst mal nach Alternativen um. Zumal ich mir auch nicht sicher bin, ob der Sitzumbau die wirkliche Lösung ist wegen der Gewichts-VT usw. ?!?

Würde mich über ne Antwort freuen.

Klaus
To finish first you first have to finish first
(Ron Dennis)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LC-kart« (17. Januar 2010, 09:52)


mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 17. Januar 2010, 10:02

RE: Verstellbare Pedale für s Kart

Die sind ok, hab die auch ein paar Jahre am Kart meines Sohnes gehabt.
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

LC-kart

gepr.Mitglied

  • »LC-kart« ist männlich
  • »LC-kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2006

Beruf: Veranstaltungstechniker

Hobbys: Kartfahren, Musik machen, Videos drehen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:01

RE: Verstellbare Pedale für s Kart

Oaky, danke.
Weißt Du zufällig wie weit die verstellbar sind und in welche Richtungen?

Also ich müsste die so um 3 - 5cm weiter nach vorne bekommen können. Geht das?

Gruß
Klaus
To finish first you first have to finish first
(Ron Dennis)

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:13

Bei uns war das damals eher der umgekehrte Fall. Man kann aber, soweit ich mich erinnern kann, die Streben auch nach vorne hin versetzen. Das ist aber auch von dem zur Verfügung stehenden Platz abhängig, d.h. wo die Pedale angeschlagen sind und dem Raum zum Frontspoiler. Deswegen probieren, evtl kannst Du ja mit dem Händler deines Vertrauens eine Rückgabe ausmachen, falls die nicht passen.
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:14

RE: Verstellbare Pedale für s Kart

Was für ein Chassis hast du ?

Weil einige Hersteller auch Chassisverlängerungen anbieten.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

LC-kart

gepr.Mitglied

  • »LC-kart« ist männlich
  • »LC-kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2006

Beruf: Veranstaltungstechniker

Hobbys: Kartfahren, Musik machen, Videos drehen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:18

Ich glaub, ich wart da mal das nächste WE ab und schau dann mal, ob die in Offenbach einer dabei hat. Wenn man die IKA schon quasi vor der Haustüre hat, sollte man das ausnutzen :)

Danke noch mal und Gruß
Klaus
To finish first you first have to finish first
(Ron Dennis)

LC-kart

gepr.Mitglied

  • »LC-kart« ist männlich
  • »LC-kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2006

Beruf: Veranstaltungstechniker

Hobbys: Kartfahren, Musik machen, Videos drehen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 17. Januar 2010, 11:55

RE: Verstellbare Pedale für s Kart

Hi.

Das Chassis ist, lt. dem Vorbesitzer, ein ARI ?!? Hab ich zwar noch nie gehört und hab auch noch nix darüber gefunden (selbst der Herr Google ist hier überfragt).

Fahren konnte ich damit auch noch nicht, da ich es erst vor Kurzem, in den Zeiten von Eis und Schnee, bekommen habe.

Nur bei der Sitzprobe bin ich halt mit den Knieen am Lenkrad gewesen. Das würde zwar das freihändige Fahren erleichtern, aber das ist wohl nicht ganz im Sinne des Erfinders. Und so zusammengefaltet im Kart über nen längeren Stint ..... ?!? Ich glaub, dann brauch ich nen Autokran um wieder rauszukommen. Bin ja net mehr de Jüngste :D

Klaus
To finish first you first have to finish first
(Ron Dennis)

Bobbycar35

Händler

  • »Bobbycar35« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. Juli 2009

Motor: Modena KK1

Chassis: Goldkart

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Januar 2010, 12:13

Die chassisverlängerungen die einige Hersteller zB. Prespo/CRG anbieten sind universell Passend für alle Chassis AB Baujahr 2003.

Da dein ARI allerdings bestimmt älter ist kannsd dies schonmal vergessen!

...Pedale würde ich auch nicht weiter "nach vorne" basteln weil du dann den Fuß ja schräg nach vorne stellen musst, also steht dein Fuß vorne dann so, als wenn du wenn alles original wäre, auf Vollgasstellung. Sprich den Fuß komplett nach vorne geneigt. Gerade abstellen kannsd du ihn nicht weil du ihn ja dann in dem zwischenstück von Chassis und Frontspoiler "abstellen" müsstest. ;)

...Von daher alles so lassen wie es ist!
Einfach gedanken drüber machen wie du das Lenkrad höher bekommst! Damit deine Knie nicht mehr daran hängen bleiben...
DS Corse

Offizieller importeur von Goldkart/ Righetti Ridolfi und Modena Engines in Deutschland.

Alle Ersatzteile für Karts und Motoren auf Lager.

Weitere infos unter:
[url]www.DS-Corse.de[/url]

[email]Info@ds-corse.de[/email]

LC-kart

gepr.Mitglied

  • »LC-kart« ist männlich
  • »LC-kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. April 2006

Beruf: Veranstaltungstechniker

Hobbys: Kartfahren, Musik machen, Videos drehen

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 17. Januar 2010, 12:55

@ Bobbycar35:

Ist Dir denn ARI als Hersteller bekannt? Wenn ja, weißt Du bestimmt auch wo ich ein paar Infos dazu bekommen kann.

Ich glaube aber nicht, dass das Chassis vor 2003 gebaut wurde. Ich werd später mal nachschauen, ob da irgendwo was zu finden ist. Am Chassis sind ja i.d.R. Hinweise auf das BJ angebracht.
Muss gestehen, da hätt ich auch schon früher mal gucken können.

Gruß
Klaus
To finish first you first have to finish first
(Ron Dennis)

kOlLegAh

gepr.Mitglied

  • »kOlLegAh« ist männlich

Registrierungsdatum: 21. August 2009

Beruf: Schüler

Hobbys: Kart ;)

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 17. Januar 2010, 13:02

Wenn die Seitenkastenhalter Parallel sind, ist es nach 2002 ;)
#
Gruß Nils