Sie sind nicht angemeldet.

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 8. Oktober 2009, 20:58

Ich hab den Artikel nicht gelesen (werd aber mal sehen, ob ich das Heft bekomme) und bin auch kein Motorenguru, aber ein 250er 4T sollte zumindest die gleiche Leistung wie ein 125 2T haben, also halbe Literleistung, wenn nicht mehr. Sicher sind 4T aufwändiger, aber das ist doch generell die Entwicklung. Ein heutiger 2T ist auch komplizierter und teurer als ein alter Kreidler Florett Motor. Aber mal abwarten, vorher wird immer viel gejammert. Wenn eine Überholung 500 Euro kostet und die Saisonmiete 1,3 Millionen, werden auch die mehrfachen Überholungskosten nicht soo viel ausmachen.

Stimmt, selbst in den Masters konnte man sehen, was die Werke rausgetan haben. Aber ob das teurer als in der DKM war? Deswegen bin ich ja auch der Meinung, einen Motor ne komplette Saison ohne öffnen durchfahren zu müssen.
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

Axel-K

gepr.Mitglied

  • »Axel-K« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. März 2008

Beruf: selbständig

Hobbys: Kartfahren, Motorrad

Hausbahn: urloffen

Motor: Tm, Rotax

Chassis: Tony

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

32

Freitag, 9. Oktober 2009, 07:46

Bei einer Umstellung der Motorentechnik darf man nie den Erfahrungsverlust von Team´s vergessen. Es dreht sich meiner Meinung nach nicht allein um die Kosten, sonder um den Verlust an Erfahrung von Motorentechnik und deren Setup.
Da wird schnell Spekuliert und argumentiert wie nachteilig das ganze doch ist.
Erst das 6-8 fache an Kosten dann das 4 fache an Kosten.....

42er

gepr.Mitglied

  • »42er« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Mai 2007

Beruf: Schüler

Hobbys: Kart fahren, Gitarre spielen

  • Nachricht senden

33

Montag, 2. November 2009, 20:48

Ich werde mit dem 2T-Kram nie freiwillig anfangen.
The Four Stroke Sound - The Four Stroke Power
GM

Toni

gepr.Mitglied

  • »Toni« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juni 2006

Beruf: Student

Hobbys: Handball, Tennis, Ski

Motor: TM KZ10B

Chassis: Mach1 FIA5

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

34

Montag, 2. November 2009, 21:00

Ich find der 2 Takter ist der eigentliche Rennmotor.
Leicht ,schnell und einfach zu überholen.
Wenn die Rasenmäher kommen hören wir auf.
Aber so wie Manetti sagte hat das auch die FIA begriffen.

42er

gepr.Mitglied

  • »42er« ist männlich

Registrierungsdatum: 1. Mai 2007

Beruf: Schüler

Hobbys: Kart fahren, Gitarre spielen

  • Nachricht senden

35

Montag, 2. November 2009, 23:01

Ich will hier wirklich keinen Streit anfangen. Jeder soll fahren, was er mag. Ob Zwei- oder Viertakter ist am Ende doch egal, Hauptsache wir haben unseren Spaß dabei. :D :D
The Four Stroke Sound - The Four Stroke Power
GM

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

36

Montag, 2. November 2009, 23:04

Mal ehrlich, die Rennserien, in denen 2T gefahren werden, kannste doch an einer Hand abzählen, oder? Kart und (noch)125er MotoGP. Und Modellbau:D
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

Mach1Kart

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 11. Oktober 2006

Danksagungen: 91

  • Nachricht senden

37

Montag, 2. November 2009, 23:14

Wobei meines Wissens 125er GP nicht zur Diskussion steht (wieso also "noch"?) und im Moto-Cross dieses Jahr auch schon mal wieder ernsthaft drüber nachgedacht wurde, eine Junior-Serie mit 125ern aufzuziehen - kam wohl von KTM.
Und dann kommt halt dazu, dass Kart-spezifisch der Zweitakter nun mal das Nonplusultra ist - preislich überschaubar, leicht und das maximal nutzbare Drehzahlband...
www.mach1kart.de

www.kart24.de

Bitte meine PN-Funktion nur für forenbezogene Themen oder private Diskussionen benutzen - Geschäftliches oder technische Fragen bitte offiziell per Mail...

mistered

Forensponsor

  • »mistered« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. April 2005

  • Nachricht senden

38

Montag, 2. November 2009, 23:27

Zitat

preislich überschaubar, leicht und das maximal nutzbare Drehzahlband...
preislich überschaubar heißt ja nicht preiswert, ist aber auch nicht der Maßstab.
Zeig mir ne Drehmoment- und Leistungskurve vom KF2 und ich dir eine vom VT250. Dann sehen wir weiter. Und leichter ist der auch nicht. Läßt sich leicht mit ner Waage feststellen. Aber wahrscheinlich müssen auch hier die 2T-Hamster wieder gebadet werden, wenns an reelle Vergleiche geht.
Oh! Oh! Oh! Shakespeare, Othello, 5. Aufzug 1. Szene

www.vt250.de

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »mistered« (2. November 2009, 23:30)


powerspayk

gepr.Mitglied

  • »powerspayk« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Januar 2007

Beruf: Qs Angestellter, Lackierer, Schweißer, Techniker eigentlich ein allrounder ;-)

Hobbys: Kartsport und meine Hunde

Herkunftsland: Niederland ( Limburg - Venlo )

Hausbahn: Berghem-Oss, Genk

Motor: Rotax GT2 uns iame Motoren

Chassis: Birel 2015 und 2018

Danksagungen: 16

  • Nachricht senden

39

Dienstag, 3. November 2009, 06:38

Nun ich bin Samstag auf der Renstrecke Berghem in Holland gewesen, dar musste mistered sein Sohne man auch Fahren, leider habe ich nicht so viel zeit gehabt!
Aber doch bin ich beeindruckt über die Motoren er Fuhren auch mehrere Wankel mit war eine offene Training wo auch Hobby Fahrer mit Rotax max trainierte und doch hat ein Max keine chance gegen ein SA oder Vampire nur was ich schade fand das die Motoren mit extra dämpfer müssen Fahren der schöne klang ist dann weg X(
Doch so viel verschiedene 4T Motoren auf ein Haufen zu sehen hat Spaß gemacht ;)
Ich bin Niederländer und wohne in Duisburg
Und entschuldige mich wen ich grammatik Fehler habe. da ich auch nicht perfekt bin. ?(

Zash

Händler

  • »Zash« ist männlich

Registrierungsdatum: 14. Oktober 2006

Beruf: Selbständig

Hobbys: Philosophie, Motorsport

Motor: DeBei Exigo

Chassis: CKR SG3

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

40

Dienstag, 3. November 2009, 09:17

Ein großes Problem der 4T Motoren ist die Diskrepanz zwischen dem Wunsch der Fahrer nach guter Leistung und trotzdem ausreichender Haltbarkeit bei geringen Kosten. Und das bisherige Unvermögen der Hersteller und Serienausschreiber das auch dann ebenso hinzubekommen!

Bei der ADAC VT250 hatte man mit einem halbwegs normalen Motor NULL Chance auf vordere Plätze und die wettbewerbsfähigen Motoren sind eingegangen wie die Fliegen.
Das war dann unglaublich teuer. Man kann davon ausgehen dass ein Umstieg auf 4T Motoren den gesamten Sport explosionsartig verteuern würde. Wir reden ja hier nicht von Rüttelplattenmotoren sondern von Hochleistungs-4T Motoren. Habt ihr euch schon einmal überlegt was da bereits ein simpler Schaden im Ventiltrieb kosten wird? Oder wie aufwendig das wird, mal eben so einen Schaden an einem Lager im Motor zu beheben? Wasser und Öl ablassen, Motor zerlegen, Lager ersetzen, Pleuel zerlegen und prüfen und Ölpumpe auf Materialreste und Verschleiß prüfen, alles zusammenbauen, Zündung und Ventile einstellen, draufschrauben, Wasser und Öl wieder rein.......

Da werdet ihr euch kosten- und schraubertechnisch SCHNELL wieder einen 2T Motor wünschen........

Kommt mir nur nicht damit, dass der 4T nicht so oft kaputt geht, ich habe selbst erlebt wie die beim ADAC in den Rennen eingegangen sind.......

Und gerade die MotoGP zeigt wohin das geführt hat. Nur noch magere 17 Starter in der höchsten Klasse, für nächstes Jahr noch große Unsicherheit wieviele es dann trotzdem werden.... Und die Preise dort sind einfach viel zu hoch.....

Die 125er 2T Klasse dagegen mit mehr als 30 Startern immer proppevoll!

Die Moto2 wird so wie es derzeit aussieht auch nicht mehr voll werden, reihenweise ziehen sich derzeit die Teams da wieder zurück.......

Viele Leute, die die Szene gut kennen schütteln nur noch den Kopf über die Bestrebungen der Dorna, auch die kleinen Klassen auf 4T umzustellen.
--
Auf die Dauer hilft nur Power - alte japanische Motorenbauerweisheit

http://www.hh-kartracing.de

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zash« (3. November 2009, 09:22)