Sie sind nicht angemeldet.

jp-stahl

Forensponsor

  • »jp-stahl« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. Mai 2005

Beruf: Student

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

41

Donnerstag, 27. August 2009, 14:41

Weil der Rest Sturm gelaufen wär und man damit in Deutschland Geld verdienen kann....





So viel ihr auch fordert...bitte fordert niemals dass bestimmte Einrichtungen Vorschrift werden (ich weiß, ich weiß, Verkleidung, Heckauffarschutz sin schon Vorschrift), denn ich will keinen Halbformelrenner fahren der mir unter Umständen den Rest gibt, wenn mal was passiert.
Gruß Jan

schröder

gepr.Mitglied

  • »schröder« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Motor: KZ10B

Chassis: Zanardi KZ1

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

42

Donnerstag, 27. August 2009, 16:03

Meines Wissens nach wurde z.B. die Invenio-Lenksäule auch ausserhalb von Deutschland angeboten; Resonanz gleich Null.

Ähnlich verhält es sich im Bereich Sitz; der hat zwar im Bereich der Front-/Heckeinschlages gravierende Vorteile, da Rebound bzw. Überstrecken der HWS deutlich reduziert wird.

Aber auch wiederum Nachteile, da der Fahrer nicht aus dem Kart kommt. Der Sitz schützt dich definitiv bei aussteigenden Karts, die von hinten kommen.

Aber von vorne oder der Seite, da nagelt es dich in den Sitz.


Schröder

2fast4u1980

gepr.Mitglied

  • »2fast4u1980« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. August 2008

Beruf: Dipl Ing

  • Nachricht senden

43

Donnerstag, 27. August 2009, 19:14

Also ich denke das es nicht so ist das die ganzen Sachen keine Mehrsicherheit bringen und deshalb im Ausland nicht eingesetzt werden.

Es ist doch eher so, dass das Sicherheitsbewußtsein im Ausland eher nicht so ausgeprägt ist.

Ein Beispiel hierfür sind unter anderem auch die Totes- und Verletzungszahlen im Straßenverkehr. Da sind die Zahlen viel höher als in Deutschland obwohl die Fahrleistungen wesentlich niedriger sind als bei uns

Kimster

unregistriert

44

Donnerstag, 27. August 2009, 19:50

Quellen?

Ranger 1281

gepr.Mitglied

  • »Ranger 1281« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Dezember 2006

Beruf: Schlosser

Hobbys: Computer, Motorsport

  • Nachricht senden

45

Donnerstag, 27. August 2009, 21:48

Zitat

Original von Meister
Ohne Gurte bringt ein Bügel nicht viel! :(


Hi All,

meines Wissens soll der Sitz nicht bei Überschlägen (hier würde ein Gurt Sinn machen) helfen, sondern vor aufsteigenden Karts.....
Schnelle Grüße
Ralf

aktuelle Rundenzeiten- persönliche Bestzeiten:
Jonas: 44,754 (Hagen 12.09.09 ICA Junior)
Leon: 46,52(Hagen 12.06.09 ICA Junior)
Ich: zu lange nicht mehr im Kart gesessen ;(

Defender78

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

46

Montag, 20. Januar 2014, 23:01

Hat sich im Bereich Sicherheitssitze für Senioren eigentlich mittlerweile etwas getan?
Bietet ein Hersteller mittlerweile einen Sicherheitssitz für Senioren an?

Stefan

schröder

gepr.Mitglied

  • »schröder« ist männlich

Registrierungsdatum: 9. November 2007

Motor: KZ10B

Chassis: Zanardi KZ1

Danksagungen: 151

  • Nachricht senden

47

Montag, 20. Januar 2014, 23:54

Ja, dieser Anbieter z.B.




Und nass wird man auch nicht mehr :) .

Ohne Spaß; die hohen Sitze machen es nicht besser. Es ist bei den Bambinis ein deutscher Kompromiss. Von hinten geschützt und beim rückwärtigen Einschlag eine wirkliche Nackenstütze. Und damit für die junge WS ein Schutzfaktor. Aber beim Fronteinschlag kommt der Rebound-Effekt. Wird in Old Germany ja mit der,überteuerten und nicht funktionierten, Sicherheitslenksäule kompensiert.

Tom

Forensponsor

Danksagungen: 84

  • Nachricht senden

48

Dienstag, 21. Januar 2014, 00:14

Ich bin froh, dass es den Sicherheitssitz beim Bambini gab.
Mein "Kleiner", damals 8 Jahre alt ist in Liedolsheim in freiem Flug rückwärts durch einen Zaun geflogen.
Schaden: ein gebrochener Sitz, ein angeschlagener Helm, ein verstauchter Finger und ein nicht unwesentlich verletzter Zuschauer für den dann der RKW zum Einsatz kam.

Nicht auszudenken, wenn Rücken oder Genick das hätten auffangen müssen, was der Sitz geleistet hat.

Aber das mit der Lenksäule stimmt, die mit der Feder funktioniert nicht.
Walldorf, Kart fliegt nach Start/Ziel in der Rechts ab und steht auf dem Kopf. Fahrer sitzt upside down im Sitz. Alles kaputt und verbogen.
Und was war (außer dem Fahrer) völlig unbeschädigt. Natürlich die Lenksäule.
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Defender78

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 27. Januar 2013

Danksagungen: 22

  • Nachricht senden

49

Dienstag, 21. Januar 2014, 07:28

Also ich halte einen Sicherheitssitz für sinnvoll.

TAD bringt jetzt den Sicherheitssitz Securus mit eine Breite von 30,5 cm auf den Markt.
Dies ist aber leider viel zu schmal für mich. Ich habe bei Tillet XL.

Stefan