Sie sind nicht angemeldet.

Luca

gepr.Mitglied

  • »Luca« ist männlich
  • »Luca« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2008

Beruf: Schüler

Hobbys: Kartfahren, Technik

Motor: GM 250, Iame X30

Chassis: BRM WK1

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 16. Juni 2009, 16:04

Birel Vorderradbremse undicht?!

Hallo

Haben bei Ebay eine Vorderradbremse von Birel ersteigert. Wir haben sie jetzt auf"s Kart montiert und müssen leider festellen, das nach dem Entlüften der Anlage an beiden Bremszylindern Bremsflüßigkeit austritt!

Wir haben dann die Bremszylinder auseinander gebaut und festgestellt das ausser der äußeren Manschette und dem Kolben keine weitere Abdichtung vorhanden ist.

Kann uns hier jemand weiterhelfen, ob das so richtig ist oder fehlt hier noch irgendein Dichtring oder ähnliches?

Es handelt sich um eine schwimmend gelagerte 1 Kolben Bremse von Birel ( auch als Keksbremse bekannt)

Wäre nett wenn uns jemand helfen könnte.....
MFG
Frank und Luca
»Luca« hat folgende Datei angehängt:
The Four Stroke Sound - The Four Stroke Power
GM

Katana

gepr.Mitglied

  • »Katana« ist männlich

Registrierungsdatum: 27. September 2006

Beruf: Labortechniker

Hobbys: Kart Motorrad

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Liedolsheim

Motor: MAXTER CRG VORTEX TM SONIC PRD

Chassis: EKS CRG

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 16. Juni 2009, 16:29

Da ist normalerweise keine andere Dichtung drin.
Oft sind die Führungen in denen die Kolben laufen nicht mehr in Ordnung.
Die kann man mit ganz feinem Schleifpapier sauber machen, wenn allerdings Riefen drin sind geht da nichts mehr.
Neue Manschetten sollte man natürlich auch einbauen.
Gruß Katana

Forenregeln

Die moderne Mathematik macht es möglich, das man sich viel genauer irren kann

tommy01

gepr.Mitglied

  • »tommy01« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. November 2006

Hobbys: Dirtbike fahren, BMX

Hausbahn: Darmstadt Weiterstadt

Chassis: FMF Pro XXL

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 16. Juni 2009, 17:30

Das ist die gleiche Bremse, wie ich sie auch fahre (leider). Habe meine auch geschliffen, neue Manschetten rein, aber trotzdem sifft sie noch. Nur das lustige ist, das sie nicht immer sifft.

Auch bei dem Hauptbremszylinder musst du aufpassen. Nach dem fahren immer entspannen, damit er keinen Druck mehr aufbaut. Das hatte ich am Anfang nicht gemacht und musste 3x die Dichtungen in einem Jahr wechseln :evil:

Ich muss dazu sagen, das meine Bremsen schon 10 Jahre alt sind. Da geht halt irgendwann nichts mehr. Werde es am WE aber wissen ob sie noch funktioneren.

Gruß
Tommy
Ab jetzt nur noch auf 2 Rädern unterwegs. Weil Kartsport = Crash Car Challenge.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tommy01« (16. Juni 2009, 17:33)


Tom

Forensponsor

Danksagungen: 87

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 16. Juni 2009, 21:45

Hi,

wenn ich das auf dem Bild richtig sehe, dann ist das die "B" Bremse. Die hat eine Topfmanschette und eine Staubmanschette drin. Die "C" hat anstatt der Topfmanschette einen O-Ring.

Wenn Du die Staubmanschetten getauscht hast, und die Topfmanschette nicht, dann wäre das eine Erklärung dafür.

Kannst ja mal bei Solgat.de im Onlineshop schauen. Da sind Explosionszeichnungen drin.

Grüße, Tom
Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht!

http://www.jr-racing.de

Kartomatic

Forensponsor

  • »Kartomatic« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. April 2008

Motor: TM K9C

Chassis: PCR MX K8 2013

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 17. Juni 2009, 18:18

Hatte auch mal diese Bremse, laufend undicht am Bremskolben und dam HBZ auch, und das is ja bekannt bei dieser Bremse, is ja ein altes Leiden.
Am Öl hats nicht gelegen, war ja keins drin !