Sie sind nicht angemeldet.

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

21

Samstag, 15. Februar 2020, 12:55

Ich frag mich auch immer ob man das Pleuellager grundsätzlich nach 50 Stunden wechselt oder ob es nur überprüft wird . Im Handbuch steht ja immer nur überprüfen .


So alle 25 Stunden würde ich auch mal rein schauen ob noch alles ok ist dann kann man ja auch einen neuen Kolben rein machen .

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 18. Februar 2020, 10:03

Nadelkäfige sollten laut Berechnung (Lager Herstellerangaben) in einem Rotax MAX etwa 1 Mrd. Umdrehungen aushalten können (bei guter Schmierung).

Nach 50h dreht ein Rotax MAX etwa 36,4 Mio Umdrehungen.

Also nur optische Kontrolle, Radialspiel laut Rotax max. 0,08mm (Nadelkäfig selbst max. 0,015mm)

Bezüglich Kolben habe ich mich entschieden nach 25h diesen einer optischen Kontrolle zu unterziehen, als auch das Kolbenringspiel (max 0,10mm) und Stossspiel (max 0,80mm) zu kontrollieren. Wenn das passt dann fahre ich weitere 25h bevor ich eine Revision mache.

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 18. Februar 2020, 13:15

Danke gute Info :) Dann könnte ich ja meine Kurbelwelle mit 50h noch mal fahren soweit sie kein Spiel hat .

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: KFZ

Herkunftsland: Austria

Motor: Rotax Max

Chassis: Birel S10

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

24

Dienstag, 18. Februar 2020, 13:19

Nadelkäfige sollten laut Berechnung (Lager Herstellerangaben) in einem Rotax MAX etwa 1 Mrd. Umdrehungen aushalten können (bei guter Schmierung).

Nach 50h dreht ein Rotax MAX etwa 36,4 Mio Umdrehungen.

Also nur optische Kontrolle, Radialspiel laut Rotax max. 0,08mm (Nadelkäfig selbst max. 0,015mm).

Bezüglich Kolben habe ich mich entschieden nach 25h diesen einer optischen Kontrolle zu unterziehen, als auch das Kolbenringspiel (max 0,10mm) und Stossspiel (max 0,80mm) zu kontrollieren. Wenn das passt dann fahre ich weitere 25h bevor ich eine Revision mache.



Geil, wann kann ich dir meinen bringen? Ich nehme Gewebeband mit :D

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

25

Dienstag, 18. Februar 2020, 14:50

@frankyopc: Aber du zerlegst die Kurbelwelle schon und kontrollierst die Oberflächen, Nadelkäfig und vermisst das Pleuel ?!

@atrepador: Leinenband heute angekommen, ist nicht das was ich mal hatte, aber es ist auch gut. Mein Vorhaben ist dass ich mir heuer einen Motor zum experimentieren besorge, wenn ich dann etwas Erfahrung mit Rotax habe gerne...

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

26

Mittwoch, 19. Februar 2020, 09:40

Ja wird alles vermessen . Wir sind da mittlerweile gut ausgerüstet.

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: KFZ

Herkunftsland: Austria

Motor: Rotax Max

Chassis: Birel S10

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

27

Mittwoch, 19. Februar 2020, 12:58

@frankyopc: Aber du zerlegst die Kurbelwelle schon und kontrollierst die Oberflächen, Nadelkäfig und vermisst das Pleuel ?!

@atrepador: Leinenband heute angekommen, ist nicht das was ich mal hatte, aber es ist auch gut. Mein Vorhaben ist dass ich mir heuer einen Motor zum experimentieren besorge, wenn ich dann etwas Erfahrung mit Rotax habe gerne...



Da ich meinen aktuell fahre bis er am Ende ist, kannst den dann zum experimentieren haben ;)

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

28

Mittwoch, 19. Februar 2020, 17:01

@atrepador: Ich schaue das ich einen MAX evo bekomme, so dass ich den Kabelbaum am Motorenprüfstand lassen kann und den Test-Motor schnell zwischen Kart, Prüfstand und Werkbank wechseln kann. Finde am Gebrauchtmarkt immer frisch revidierte Motoren, versuche es jetzt mal bei den Racing Teams... aber bis deiner Hoch geht habe ich wahrscheinlich eh etwas Routine mit dem Rotax gesammelt, dann flicken wir deinen wieder zusammen.

Huskydriver

gepr.Mitglied

  • »Huskydriver« ist männlich

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2008

Beruf: Industriemechaniker

Hobbys: Kartfahren

Hausbahn: Bassum, Embsen, Ramsloh

Motor: YZ250F, Rotax Max

  • Nachricht senden

29

Montag, 31. August 2020, 23:31

Guten Abend. Ich krame das Thema auch mal wieder raus, da ich nach langer Pause ein Kart mit Rotax Max Senior gekauft habe, welches jedoch auch mindestens 2 Jahre stand. Über Laufzeit ist nichts bekannt, ebenso gibt es leider keine Unterlagen oder Motorpass. Jedoch ist er verplombt.
Nun meine Frage, was sollte erneuert werden bevor man ihn startet? Sollte er besser direkt revidiert werden? Falls ja, wo bin ich gut beraten? Und was kostet eine Revision circa m
Vielen Dank für ernste Antworten

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 50

  • Nachricht senden

30

Dienstag, 1. September 2020, 00:03

Revision 600 bis 800 Euro.

Da der Motor verplombt ist, würde ich bei Rotax mal die Details der letzten Überholungen einsehen.
Inzwischen würde ich an deiner Stelle dann entscheiden und wahrscheinlich erst mal fahren bis er auseinanderfällt. Allerdings hast du dann auch keine Start und Fahrzuverlässigkeit an der Bahn und gehst vielleicht unverrichteter Dinge nach Hause, wenn kein Shop vor Ort ist.
Wenn Geld egal, dann revidieren lassen Und du hast erst mal Ruhe und nur Spaß.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Huskydriver (01.09.2020)

Ähnliche Themen