Sie sind nicht angemeldet.

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

311

Dienstag, 16. Juni 2020, 17:27

Ich habe das kleine Zitat Missgeschicht korrigiert...

Super dass du Kartsport nicht vergessen hast und wieder zurück bist, Kartsport ist einfach genial ... herzlich willkommen !

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 41

  • Nachricht senden

312

Dienstag, 16. Juni 2020, 18:10

...ganz genau. Auch ein herzliches Hallo. Ich hätte viel eher mit dem Kart fahren anfangen sollen....Geniales Hobby.

Harka

gepr.Mitglied

  • »Harka« ist männlich
  • »Harka« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 22. Juni 2018

Beruf: Entwicklungsingenieur

Hobbys: MTB

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

313

Mittwoch, 17. Juni 2020, 22:57

@MarkusHinzen:

Herzlich Willkommen auch von meiner Seite! Du hast mit Sicherheit keine schlechte Wahl gemacht. Kart Republic interessiert mich auch sehr. Du kannst auch paar Bilder posten, wenn du Lust hast. KR DD2 gibt es nicht so viele im Netz...

@alle:

Soo, heute war wieder so weit. Diesmal war trocken und schönes Wetter. Ich habe definitiv an Form verloren nach der langen Pause. Ich war ca. 0,5 Sekunde langsamer als letztes Jahr. Aber who cares, es war trotzdem super Spaß. Fast bis zu dem Ende.

Am letzten Stint in der Einführungsrunde war plötzlich meine Lenkung weg. Ich dachte zuerst, dass ein Vorderrad geflogen ist, aber das war nicht der Fall. Die linke Spurstange ist von dem Achsschenkel rausgeflogen, die Mutter der Spurstangeschraube war weg. Die Konsequenzen - konnte schlimmer sein. Es hat es vor einer Kurve passiert, aber ich habe schon genug gebremst und habe nicht mit voller Geschwindigkeit rausgeflogen. Weil aber das Rad weg war, hat sich der Rahmen ganz schön geschliffen. :( Ansonsten anderes Damage ist nicht sichtbar. Ich hoffe, dass der Rahmen noch in Ordnung ist...

index.php?page=Attachment&attachmentID=25360

Was ich bei dieser Fahrt bemerkt habe ist, dass die Vibrationen generellel sehr groß waren. Sowohl an den Fußrasten, als auch am Sitz. An den Fußrasten war in Ordnung aber am Sitz war sehr unangenehm. Mit dem alten Sitz habe ich das Problem nicht gehabt. Weißt jemand ein Heilmittel?

Andreas80

gepr.Mitglied

  • »Andreas80« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juni 2017

Herkunftsland: Österreich

Motor: KZ10B

Chassis: Maranello Rs 10

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

314

Donnerstag, 18. Juni 2020, 08:28

Hallo

Vielleich sind die Vibrationen von der lockeren Schraube gekommen

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harka (03.07.2020)

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: SODI Sigma DD2

Danksagungen: 218

  • Nachricht senden

315

Donnerstag, 18. Juni 2020, 12:00

Ich habe auch einen t11 vg. Ich denke dadurch dass er weicher ist überträgt er die stärker. Was noch sein kann wenn die reifen älter werden fangen die auch an zu vibrieren. Hatte ich auch schon paar mal
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harka (03.07.2020)

Harka

gepr.Mitglied

  • »Harka« ist männlich
  • »Harka« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 22. Juni 2018

Beruf: Entwicklungsingenieur

Hobbys: MTB

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

316

Freitag, 3. Juli 2020, 00:15

Hallo, endlich komme ich wieder zu dem Topic...

@Andreas80:

Ich glaube, dass es eher eine Kombination aus den Reifen und Sitz ist.

@Alle:

Heute bin ich wieder gefahren und am Anfang waren die Vibrationen am Sitz sehr stark, aber dann im Laufe der Zeit hat sich anscheinend seine Position gefunden und war viel viel besser.

Außerdem, die gute Nachricht ist, dass sich der Rahmen anscheinend nur bisschen geschliffen hat letztes Mal, aber nichts krummes. Ich habe neue Schraube und Distanzscheiben montiert und alles gut.

Heute war sehr guter Tag. Viel besser als letztes Mal, meine beste Zeit war 51.95 aber das wichtigste ist, dass ich mein Fahren an zwei Stellen der Strecke definitiv verbessert habe. Die Reifen haben sehr gut gearbeitet heute, ich habe eine andere Position der Lenkung probiert und jetzt bin ich super zufrieden mit meinem Setup. Hier zwei Bilder der Vorder- und Hinterreifen:

index.php?page=Attachment&attachmentID=25389

index.php?page=Attachment&attachmentID=25390

Die Hinteren sehen denke ich ganz gut aus. Die Vorderen haben immer noch diesen ungleichen Verschleiß links-rechts. Ich glaube, dass ich was an der Geometrie vorne ändern soll.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (03.07.2020)

DomSpeed

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 14. April 2014

Hausbahn: Oppenrod (ehem. Hahn)

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: LS Kart by Mach1

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

317

Freitag, 3. Juli 2020, 00:23

Wenn du recht schwer bist, dann kann es sein dass du den Sturz vorne etwas mehr in Richtung positiv machen musst. Dass Chassis flext in der Mitte durch wenn du drin sitzt und das verändert den Sturz. Ich stelle den Sturz auf dem Bock neutral oder minimal positiv, sodass er mit Fahrergewicht neutral bzw minimal negativ wird.

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Harka (03.07.2020), Matt81 (03.07.2020)

Harka

gepr.Mitglied

  • »Harka« ist männlich
  • »Harka« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 22. Juni 2018

Beruf: Entwicklungsingenieur

Hobbys: MTB

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

318

Freitag, 3. Juli 2020, 00:36

Danke DomSpeed! Ich wiege 80 kg. Mit dem Overall und Helm - 85 kg. Ich weiß nicht ob das in der Kategorie "recht schwer" reinpasst... Jemand hat hier früher eine super Vorrichtung konstruiert für Einstellen der Geometrie wenn man auf dem Kart ist. War super professionel gemacht...

DomSpeed

gepr.Mitglied

Registrierungsdatum: 14. April 2014

Hausbahn: Oppenrod (ehem. Hahn)

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: LS Kart by Mach1

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

319

Freitag, 3. Juli 2020, 17:03

85kg ist für einen Kartfahrer schon "recht schwer". Ich wiege nochmal ein paar Kilo mehr, meiner Körpergröße geschuldet.

Müschel

gepr.Mitglied

  • »Müschel« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2012

Motor: TM K9C

Chassis: Praga Dragon

  • Nachricht senden

320

Freitag, 3. Juli 2020, 17:04

ist bei mir auch so ....bin etwas zu klein für mein Gewicht