Sie sind nicht angemeldet.

Midschi

gepr.Mitglied

  • »Midschi« ist männlich
  • »Midschi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. März 2020

Motor: Rotax Senior

Chassis: M-Tec

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 5. April 2020, 20:58

Rotax max (kein evo) Zündkerzensterben

Hallo liebe Community,

ich bin kompletter Neueinsteiger.


vor paar Wochen habe ich mein erstes Kart als Hobbyfahrer gekauft (M-Tec Kart Rotax max Zustand gut). Das Kart ist aus 2014.
1800 € habe ich bezahlt was ich mittlerweile als etwas teuer empfinde, da der Motor nicht verplombt ist, und er nicht wusste wieviel er schon auf der Uhr hat(Laut mychron 3 Club 8 Stunden).

Als ich das Kart dann auf dem Hof hatte bin ich paar runden auf dem Hof gedreht, nach 4 min war die Kerze ersoffen und Defekt.

Über Nacht habe ich den Motor ohne Membran "lüften lassen". Nächsten Morgen neue Zündkerze rein IW27 und sprang wieder sofort an.

Heute das erste mal gefahren, nach ca 5 Min wieder die Zündkerze defekt und total "nass".

Auch drehte er nur ca 11.000-12.000.

Verfasser ist der Originale Delorto 34er mit 165. Düse mit 30 und 60er Düse.
Nadel weiß ich leider nicht, allerdings in der Mittleren 'Clip Stellung'

Standgas ist ganz drinnen und Luftgemisch auf ca 1,5 Umdrehungen vor Anschlag.

Nun die Frage an euch,

War es deutlich zu teuer ?
Mit dieser Vergasereinstellung müsste er doch normalerweise erstmal ohne Probleme laufen oder ?
würdet ihr den Motor erstmal zur Revision schicken oder noch paar Stunden fahren ?
Ist es normal dass die Zündkerzen so schnell defekt sind ?

Vielen Dank im Voraus für alle Antworten.

Gruß

Midschi

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Midschi« (5. April 2020, 21:10)


Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Herkunftsland: Deutschland

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 5. April 2020, 21:22

... Die Profis werden dir hier sicherlich noch konkreter antworten können, aber meiner Meinung nach (mit Glaskugel)

300bis500 Euro zu teuer

Nimm 160er Hauptdüse und schaue nochmals in das Handbuch

Ich würde nicht gleich revidieren, sondern erst einmal mind. 10 stunden fahren

Zündkerzen intervall ist nicht normal, aber du wirst auf dem Hof zu untertourig fahren. Ist keine Rennstrecke.

PS so viel mehr als 13000 geht auch nicht.

Michael Haag

gepr.Mitglied

  • »Michael Haag« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. August 2007

Beruf: Elektriker auf Montage

Hobbys: Nach Kart kommt Trike und nach Trike kommt mein E-Bike

Herkunftsland: Baden Württemberg

Hausbahn: Burg-Park-Ring Bad Mergentheim

Motor: Indoor SwissAuto Outdoor Tony DD2

Chassis: Indoor MS Outdoor Tony

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 5. April 2020, 21:25

Hallo Midschi

Bin leider auch kein Rotax Vollprofi.

Tipp 1
Handbuch von Rotax Googeln und Downloaden und Lesen

Tipp 2
Vergaser kontrollieren, Evt Reinigen . Speziell auf die Schwimmer Achten und das Ventil das den
Benzinstand Regelt ( Vergaser läuft evt Über und deshalb zu Fett und Säuft ab )

Tipp 3
Auslaßschieber Reinigen und auf Funktion prüfen , wenn der nicht Öffnet bleibt der Motor auch bei 12 000 hängen.

Tipp 4
Nicht Böse gemeint.
Wenn du über keine Schraubererfahrung verfügst , lasse lieber einen Fachmann ran.

Gruß Michael

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (05.04.2020)

Matt81

gepr.Mitglied

  • »Matt81« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Mai 2019

Herkunftsland: Germany/Deutschland

Motor: Rotax Max DD2

Chassis: Praga

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 5. April 2020, 21:26

Hallo und willkommen hier im Forum,

Zum Preis

Ist es ein KZ Schalter Chassis ( mit Bremsen vorne & hinten ) oder ein KF Chassis ( nur Bremsen hinten ) ???

Zum Motor

Bevor du den Motor revidieren lässt würde ich den einfach mal auf machen und reinsehen....
wie der Kolben , Pleul , Lager Usw aussehen...Der Motor ist ja eh nicht Verplombt....
Gab es ein Motorenpass beim Kauf zum Motor ? Ist was über wie Wartungshistorie vom Motor bekannt ?

Kannst ja mal paar Bilder von der Kiste machen und hier posten,
da andere Member hier aus dem Forum noch viel mehr Fachwissen haben als ich und und auch noch technisch versierter sind als ich.

Beste Grüße
Matt
Whoever you are, no matter what social position you have, rich or poor, always show great strength and determination,
and always do everything with much love and deep faith in God.
One day you will reach your goal.

- Ayrton Senna - (1991)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Midschi (06.04.2020)

Midschi

gepr.Mitglied

  • »Midschi« ist männlich
  • »Midschi« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 24. März 2020

Motor: Rotax Senior

Chassis: M-Tec

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 5. April 2020, 21:54

Es ist ein KF Chassis, Bilder folgen.

Lenkrad und Sitz hatten wenig Gebrauchsspuren, weshalb ich mich dafür entschieden hatte.
Auch hatte der Rahmen nicht viele Schleifspuren und es war generell in einem gutem Zustand.


Leider gibt es kein Motorpass, der Kolben hat auf der Einlassseite allerdings kaum Schleifspuren.
Kann man irgendwie Prüfen ob der Vergaser "überläuft ?"

Düsen sind neue bestellt.
Dennoch sollte er auch mit einer 165 laufen oder ?

Schrauben kann ich eigentlich, habe KFZ - Mechatroniker gelernt und Maschinenbau studiert.

Gruß

Midschi
»Midschi« hat folgende Dateien angehängt:
  • IMG_1550.jpeg (246,55 kB - 54 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2020, 14:57)
  • IMG_1551.jpeg (319,01 kB - 51 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2020, 14:57)
  • IMG_1557.jpeg (324,43 kB - 55 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2020, 14:58)
  • IMG_1555.jpeg (296,65 kB - 47 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2020, 14:58)
  • IMG_1553.jpeg (302,91 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 20. Mai 2020, 14:58)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Midschi« (5. April 2020, 22:00)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (06.04.2020)

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Oppenrod, Liedolsheim, Wittgenborn

Motor: TM KZ10b

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 120

  • Nachricht senden

6

Montag, 6. April 2020, 07:06

Moinsen, erst mal zu den Randbedingungen: Meiner Meinung nach hast du nicht zuviel bezahlt. Ist ein grundsolides Chassis mit einem grundsoliden Motor. Das MTEK ist praktisch baugleich mit Praga und Intrpid. Für das Geld absolut OK. Davon ausgehend, dass alles gerade ist. Sieht vom Pfelegezustand her aber sehr gut aus, also erst mal keinen Kopp machen.

Zum Drehzahl- und Zündkerzenthema: Wie bereits geschrieben, ist der Motor für die Rennstrecke mit fast ausschließlich Vollgas konzipiert. Auf irgendeinem Parkplatz wirst du immer Probleme dieser Art haben (und Erfahrungsgemäß nimmt es dir auch die Kupplung übel). Da alle Bahnen geschlossen sind, musst du dich in Geduld üben.

Mein Tip: Nutze die Zeit, nimm die Kiste auseinander, schau nach Verschleiß (Radlager, Achschenkellager, Hinterachslager, Spurstangenköpfe, Lager der Lenksäule unten...), mach alles sauber und bau es wieder zusammen. Dadurch lernst du dein Material kennen und hast an der Strecke etwas Routine, wenn mal was ist.

Bremsen entlüften, Schauen dass die Kolben leichtgängig sind etc. Spur und Sturz auf Standardwerte. Guckst du hier:
http://praga-racing.de/apps/ckfinder/use…assis_setup.pdf

Mit dem Motor ähnlich: Auslasschieber raus, Vergaser komplett zerlegen, wie bereits von meinem Vorredner geschrieben auf das Schwimmernadelventil achten (dicht?, Schwimmer leichtgängig?). unter dem Benzineinlassstutzen am Vergaser ist eine 12er Schraube, dahinter ist ein Benzinfilter. Membrane und Einlassstutzen io, oder gerissen? Da der Motor eh nicht verplombt ist, würde ich auch den Zylinder mal runtermachen, kommst besser an den Kanal für den Auslassschieber. Kraftstoffpumpe zerlegen und schauen ob Dreck drin ist.
Sollte für dich als Mechatroniker kein Thema sein. Ist "begehbare Technik".

Wenns denn endlich soweit ist ab an die Strecke, Nimm ein paar Vergaserdüsen mit (156-168 solltest du in der Kiste haben) und such dir jemanden, der sich mit Rotax ein bisschen auskennt. Das sollte nicht schwierig sein.

Ansosnten: Herzlich willkommen bei einem geilen Hobby.

Greetz, der Eisbär

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (06.04.2020), Midschi (06.04.2020)

Matt81

gepr.Mitglied

  • »Matt81« ist männlich

Registrierungsdatum: 22. Mai 2019

Herkunftsland: Germany/Deutschland

Motor: Rotax Max DD2

Chassis: Praga

Danksagungen: 17

  • Nachricht senden

7

Montag, 6. April 2020, 07:27

Es ist ein KF Chassis, Bilder folgen.

Sieht doch jutt aus die Kiste! Nix krum und von unten Top!
Ich würde die Zeit auch nutzen zum zerlegen!
Motor und Kolben ,Zylinder Checken, Bremse Entlüften, Putzen und alles kontrollieren wie Eisi Eisbär schon sagte. ^^

Und dann die Kiste mal richtig auf der nächsten Bahn in deiner Nähe Checken wenn die Corona Virus Krise überstanden ist.
Heizen macht auf jeden Fall süchtig da kannst du dir sicher sein :P 8o :thumbsup:

Beste Grüße
Matt
Whoever you are, no matter what social position you have, rich or poor, always show great strength and determination,
and always do everything with much love and deep faith in God.
One day you will reach your goal.

- Ayrton Senna - (1991)


Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Midschi (06.04.2020)

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 203

  • Nachricht senden

8

Montag, 6. April 2020, 11:16

Ehhm.. nur so, man muss mit so einem kart auf die strecke. Auf dem Hof zu fahren bringt nix. Die rennmotoren brauchen volllast. Solange du es nicht machst werden die kerzen weiter sterben.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Ähnliche Themen