Sie sind nicht angemeldet.

Dynomike

Forensponsor

  • »Dynomike« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. November 2005

Hobbys: Honda S2000, Karmann Ghia, Kart, BBQ

Hausbahn: Wittgenborn, Schaafheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Maranello RS11

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

11

Montag, 20. Januar 2020, 12:12

Morsche zusammen!

An den Themenstarter:

Bevor wir hier anfangen über die RMC oder andere Rennserien zu reden:

Bist Du überhaupt schon Rennkart gefahren? Ich meine damit nicht einmal!

Falls nicht, kaufe Dir ein Kart und lerne damit umzugehen. Dein Budget passt. Dafür bekommst Du eine gute Grundausstattung inkl. Kart. Der Rest ergibt sich mit der Zeit. Der Max ist ein guter und vor allem weit verbreiteter Motor, bei dem Du an der Bahn bei Fragen schnell Hilfe bekommst.

Dann erst einmal fahren, fahren, fahren und lernen, wie so ein Rennkart tickt. Du wirst dann selbst sehen, wie Du Dich im Vergleich zu Deinen Kombattanten auf der Strecke entwickelst. Wenn das passt, kann man mal probehalber als Gaststarter bei einer Clubsportserie antreten um zu checken, wie man sich im Rennen anstellt. Alles weitere kommt von selbst.

Was ich hier schreibe ist nicht in Stein gemeißelt. Es gibt immer wieder mal Ausnahmetalente, aber es beschreibt in meinen Augen die vernünftigste Herangehensweise an eins der geilsten Hobbys der Welt.
Gruß Jörg

Der Deutsche an sich ist ein Bastler. Der Schwede hat's gemerkt.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher