Sie sind nicht angemeldet.

sunshinereggie

gepr.Mitglied

  • »sunshinereggie« ist männlich
  • »sunshinereggie« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. April 2017

Hausbahn: Mülsen

Motor: Pavesi

Chassis: CRG

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. November 2019, 21:23

Kettenblattaufnahme QuickChange

Hat jemand Erfahrung mit der Kettenblattaufnahme Quick Change?
»sunshinereggie« hat folgende Dateien angehängt:
  • Aufnahme.jpg (38,83 kB - 30 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. November 2019, 20:47)
  • Ritzel.jpg (49,61 kB - 24 mal heruntergeladen - zuletzt: 16. November 2019, 20:47)

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. November 2019, 23:20

Ich erkenne da keinen Vorteil gegenüber dem gängigen zweiteiligen 428er Ketterad !??

sunshinereggie

gepr.Mitglied

  • »sunshinereggie« ist männlich
  • »sunshinereggie« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. April 2017

Hausbahn: Mülsen

Motor: Pavesi

Chassis: CRG

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

3

Freitag, 8. November 2019, 08:01

Als erstes wäre der Preis.Das Ritzel ist aus Stahl.Nutzt sich vllt nicht so stark ab,wie die Alu.Man muß es nur einmal zum Motorritzel ausrichten.Ist ja ähnlich wie bei den großen Kettenblättern!

erwg

gepr.Mitglied

  • »erwg« ist männlich

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2013

Hausbahn: Oppenrod

Motor: KZ10C

Chassis: GoldKart

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

4

Freitag, 8. November 2019, 11:46

Wie viel günstiger ist es den?

sunshinereggie

gepr.Mitglied

  • »sunshinereggie« ist männlich
  • »sunshinereggie« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 27. April 2017

Hausbahn: Mülsen

Motor: Pavesi

Chassis: CRG

Danksagungen: 10

  • Nachricht senden

5

Freitag, 8. November 2019, 19:09

Die Aluaufnahme für ne 50er Achse kostet 20€,ein Kettenblatt zwischen 8 und 9€.Je nach Größe.

TONY83

gepr.Mitglied

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

6

Freitag, 8. November 2019, 20:02

Ob ich 6 Schrauben für 2 Hälften lösen und anziehen muss bei der Quick Lösung oder nur 2 bei Klassischen Lösung tendiere ich zur Altbewährten Technik.

Grund 1. Wen eins der 6 Gewinde kaputt ist muss die ganze Achse Raus was den Zeitgewinn effektiv kaputt macht.

Grund 2. Die 6 Gewinde werden auf abscheer kraft beansprucht was zwangsläufig im Defekt endet .

Klassische Lösung ist in keinen 5 min gewechselt mit weniger Fehlerquellen. Inkl Kettenflucht.

Meine persönliche Meinung

428er Antriebsritzel aus Alu Ergal gibst ab 20 Euronen
same shit different day ...

kartschrauber

gepr.Mitglied

  • »kartschrauber« ist männlich

Registrierungsdatum: 13. Juli 2007

Hobbys: Motorrad fahren

Herkunftsland: D

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

7

Montag, 11. November 2019, 22:52

Zitat: Ob ich 6 Schrauben für 2 Hälften lösen und anziehen muss bei der Quick Lösung oder nur 2 bei Klassischen Lösung tendiere ich zur Altbewährten Technik.

2 Schrauben für 2 Hälften habe ich noch nicht gesehen.

Ansonsten hast du recht, ich hatte sie selbst einmal.
[url]www.jonasschulz.de.tl[/url]

TONY83

gepr.Mitglied

Danksagungen: 47

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. November 2019, 10:15

Also ich benötige 2 Schrauben um die beiden hälften zu verschrauben. Evtl noch die Maden Schraube auf den Keil.
same shit different day ...

Ähnliche Themen