Sie sind nicht angemeldet.

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 14:56

Mein neues Birel S10 / Rotax Einbau

Hy Leute!

Nachdem ich mein PCR jetzt schon nicht mehr sehen konnte, musste was neues her.. Ist jetzt kurzerhand ein Birel S10 geworden.

Nun möchte ich aber trotzem meinen Pre Evo noch mitnehmen und bin gerade am umbauen, hätte dazu aber ein paar Fragen..

- Was könnt ihr mir für einen Motorhalter empfehlen und wofür stehen die verschiedenen grade und wo sind generell die unterschiede?

- Wie löst man am schönsten/besten die Auspuffhalterung? Habe aktuell nichts verbaut und möchte nicht die alte abgefrickelte übernehmen..

- Meine Kupplungsglocke macht beim durchdrehen komische Klirrgeräusche, was sollte man da alles ersetzen?

Danke schon mal,
Grüße!
»atrepador« hat folgende Datei angehängt:

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 18:20

...ich weiss nicht, ob Du das mit der Kupplung so meinst, als ob sie rutscht. Da hilft bei einer Trockenkupplung meist Bremsenreiniger, wenn diese z.B deshalb durchdreht, weil etwaig Kettenfett darauf spritzte.

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 28. Oktober 2019, 08:49

Schade das fast hundert Leute den Beitrag lesen und weder Meinung zu motor- noch auspuffhalter haben 8)

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

4

Montag, 28. Oktober 2019, 10:38

Also die schrägen sind für verschiedene Motoren. Rotax braucht einen mit 7 grad glaub ich. Ja und für den Auspuff habe ich damals die wildkart lösung genommen.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Montag, 28. Oktober 2019, 11:53

Also die schrägen sind für verschiedene Motoren. Rotax braucht einen mit 7 grad glaub ich. Ja und für den Auspuff habe ich damals die wildkart lösung genommen.
Mich würde allerdings interessieren wofür die Winkel stehen, ändern die irgendwas? ich dachte das der Motor waagrecht montiert wird und gut is

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 162

  • Nachricht senden

6

Montag, 28. Oktober 2019, 12:07

Wie hattest du den vorher montiert? Der rotax hat am vergaserstutzen schon einen recht starken winkel und damit der vergaser waagerecht ist, muss man halt ausgleichen und einen bock mit winkel nehmen
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Montag, 28. Oktober 2019, 12:47

Okay, um den vergaser gehts also, kenne mich aus.

Bei meinem alten war eben schon alles montiert, ich möchte aber nicht blind umbauen sondern alles verstehen

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 29. Oktober 2019, 18:17

Von Birel gibt es eine KF Auspuffhalterung auf die die Rotax Auspuffhalterung montiert wird.

In meinem Fall (KZ Chasiss) habe ich diese überarbeitet (Langloch aufgefräst und entsprechende Kunststoff Distanzhülsen angefertigt).

Birel gibt für KF Motoren einen 5° Motorbock mit, ich habe allerdings bessere Erfahrungen mit dem 10° Motorbock gemacht. Der grösste Nachteil beim 5° war der dass die Auspuffbirne (wenn man den Motor zu weit nach vorne schiebt) auf der Lagerschale ankommen kann.

Technisch gesehen gibt es zwischen 5° und 10° keine grösseren Unterschiede die man im Hobby wirklich beachten sollte...

Den Rotax Motor kannst du bis zu 15° nach vorne kippen, aber mehr als 10° würde ich nicht gehen.

Beim Motorbock musst du auf den Durchmesser vom Rahmen achten (28, 29, 30 oder 32mm) und auf den Rohrabstand ... 90 oder 92mm, sollte beim Birel 90mm sein (je nach Fertigungstolernaz und Messtelle kann man auch 91mm messen). Motorbock zu finden ist nicht einfach, ich musste meistens einen ausfrässen damit er passt ... man kann ihn auch anknallen und das Rohr verbiegen, tun die meisten auch.

Zur Kupplung schwer zu sagen wenn man es nicht live gehört hat, wird aber normal sein... fahren bis etwas fliegt.
»Deki#91« hat folgende Dateien angehängt:
  • auspuffhalterung.jpg (227,8 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2019, 11:50)
  • bearbeitung.jpg (233,79 kB - 29 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2019, 11:50)
  • katalog.gif (47,38 kB - 25 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2019, 11:50)
  • motorbock.jpg (246,41 kB - 26 mal heruntergeladen - zuletzt: 7. November 2019, 11:50)

Ähnliche Themen