Sie sind nicht angemeldet.

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 22. September 2019, 17:50

Gang springt raus

Hallo Freunde!
Hab' ein Problem, welches ich so noch nicht erlebt habe. Vielleicht kann mir einer helfen.Zur Vorgeschichte: Ich fahre erst seit einem Jahr Schalter, finde mich aber mittlerweile immer besser zurecht

Bin gestern das erste Mal in Mülsen gefahren und ab und zu ist mir der Gang heraus gesprungen. Habe ich aber bald abstellen können, war eine Frage des Schaltens bzw. der Handhaltung.Aber dann hatte ich oben genanntes Problem: In fast jeder Runde ( nur wenige liefen normal) ist mir der zweite Gang rausgesprungen, und zwar immer in derselben Kurve an der gleichen Stelle ( Spitzkehre nach der rechts-link-rechts- Schikane)! Das ist doch nicht normal! Hab' die Kurve auch probehalber verschieden gefahren- rollen lassen, Halbgas und mehr. Das Ergebnis war immer das gleiche.

Hat von Euch einer eine Idee, was das sein könnte? Motor ist übrigens ein KZH 125M- alt, aber gepflegt.
Gruß Tiger 74
Kartfahren macht süchtig!

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

2

Montag, 23. September 2019, 10:39

Ohje, ich kenne deinen Motor nicht direkt, aber von Motorrad-Motoren (die im Endeffekt einen sehr ähnlichen Aufbau wie Kart-Motoren haben) kenne ich das Problem.

Auf der Schaltwelle sitzt das "lose" Zahnrad für den 2. Gang, daneben ein ein "festes" Zahnrad auf welchem sich Schaltklauen befinden. Das feste Zahnrad wird mittels Schaltgabeln in das lose Zahnrad gedrückt und überträgt dann das Drehmoment.

Wenn die Schaltklauen auf dem festen Zahnrad verschlissen sind dann neigt es dazu sich rauszudrücken und drückt gegen die Schaltgabeln. Der Gang sprint im Regelfall raus, aber weil die Schaltgabel nicht ohne weiteres nachgibt schleift das feste Zahnrad auf dieser und das ist dann so eine Kettenreaktion wo das relativ schnell geht und du hast Spähne im Öl und dann gehen die anderen Zahnräder auch kaputt.

Es kann aber auch harmloser sein und zwar das der Vorgänger die Gänge hart reingehauen hat und nur die Schaltgabeln verbogen sind und somit die Zahnräder nie richtig ineinander rasten, aber auch das führt relativ rasch zu einem ziehmlich kompletten Getriebeschaden.

Daher so schnell wie möglich auseinanderbauen und überprüfen...

briggsTwin

gepr.Mitglied

  • »briggsTwin« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. August 2019

Beruf: Dipl.-Ing. Maschinenbau

Hobbys: Maschinenbau ...

Herkunftsland: Deutschland

Motor: Briggs V-Twin

Chassis: CMP

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Montag, 23. September 2019, 11:41

Ah, jetzt war schon einer schneller,

Ich tippe auch auf verschlissene Dogs, also Klauen.

In jedem Fall sollte das Getriebe zerlegt, gereinigt und befundet werden.

Am besten ein altes Laken auf einen großen Werktisch und alle Teile in Demontagereihenfolge hinlegen.

Ganz langsam vorgehen und Fotos machen. Das erleichtert den Zusammenbau.

Distanzscheiben nicht mit Unterlegscheiben verwechseln!

Meist sieht man schon wo's klemmt....

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

4

Montag, 23. September 2019, 17:18

Alles klar, dass hilft mir erstmal weiter.
War halt nur so erstaunt, weil sonst alles flutscht und nur in einer Kurve an derselben Stelle dieser Käse passiert...
Kartfahren macht süchtig!

Sepp

gepr.Mitglied

  • »Sepp« ist männlich

Registrierungsdatum: 30. November 2008

Beruf: Dipl. Ing. (FH) Versorgungstechnik

Hobbys: Golf, Karting

Hausbahn: Straubing

Motor: TM K9B, Leopard

Chassis: Mach 1, BRM WK1

Danksagungen: 34

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 24. September 2019, 06:58

Es besteht nicht die Möglichkeit, dass du an dieser Stelle mit dem Knie an den Schalthebel kommst?

Ansonsten siehe oben.
Alter schützt vor Schnellheit nicht!

Tiger74

gepr.Mitglied

  • »Tiger74« ist männlich
  • »Tiger74« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 13. Juni 2009

Beruf: CNC-Fräser

Hobbys: Kart fahren

Herkunftsland: D

Hausbahn: Cheb

Motor: KZH 125M

Chassis: Birel

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 24. September 2019, 12:27

Der Gedanke war mir auch schon gekommen.
Muss ich mal drauf achten...
Kartfahren macht süchtig!

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher