Sie sind nicht angemeldet.

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 18. September 2019, 14:25

Hallo atrepador,

kann es sein dass du am Sonntag in Spa an der Kartstrecke warst?

Mfg.
Nein, komme aus Österreich :D

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

12

Samstag, 21. September 2019, 19:14

So, Vergaser zerlegt, gereinig und alles wieder Zusammengebaut.
Luftfilter neu, Zündkerze neu.
Gemischschraube komplett rein, Zwei umdrehungen wieder raus.
Düse ist eine 168er drinnen.
Nadel habe ich von clip 2 (von oben) auf mittleren Clip gehangen.
Leerlaufschraube komplett rein, weiter raus, mitte, ganz egal... er bringt keinen leerlauf zusammen..

wie verhält sich die gemischschraube, wenn die an der spiele im fahrbetrieb bzw wie merke ich wenn sie ideal ist?

grüße!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 161

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 22. September 2019, 12:25

Ja weil 168 einfach zu fett ist. Bei ca 20 grad muss man eine 160er nehmen
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (22.09.2019)

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 22. September 2019, 12:48

Mir fällt noch ein zu kontrolliren ob Membrane gut schliessen, Nadelventil und Schwimmer überprüfen, Entlüftungsschlauch hat eh ein Loch nehme ich an.

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 22. September 2019, 14:29

Werde mal eine 160er testen, danke! Einstellung ebenfalls mit 2 Umdrehungen raus?

Ja Schlauch hat ein Loch, Schwimmer und das dazugehörige Ventil sind in Ordnung!
Membrane ... ?? :D :D

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 22. September 2019, 17:44

Meiner hat eigentlich auch selten Leerlauf . Das Problem haben bestimmt einige . Stört mich aber eigentlich nicht :)

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 22. September 2019, 17:55

Dachte eigentlich das der Leerlauf haben soll - ist dann schwer für mich zu erfühlen das ich sagen dann - ja der motor geht jetzt gut, so wie er soll :rolleyes:

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: Fluglehrer

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 22. September 2019, 21:19

Mit der Höhenlage in Österreich musst Du evtl sogar nochmal etwas magerer gehen, als die 160er Düse. Je nachdem, wie hoch Deine Strecke liegt (laut Wiki sind nur 32% von A unter 500m über nN), kannst Du nochmal eine bis zwei Düsengrößen kleiner fahren.

Nadel dementsprechend auch eher weit unten, 2. Kerbe, vielleicht sogar ganz oben in die erste.

Für die Leerlaufschraube müsste theoretisch etwas mehr als 2 Umdrehungen offen besser sein, weil dann mehr Luft dazu kommt -> magerer. Aber wieviel, da fehlen mir die Erfahrungswerte. Ich fahre in 50-100m nN mit 2,25 Umdrehungen offen. Also vielleicht Richtung 2,5 - 3 Umdrehungen. Um Leerlauf würde ich mich nicht unbedingt kümmern, aber das Ansprechverhalten bei langsamem Gasgeben sollte halt weich sein.

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: Rotax 125 MAX evo

Chassis: Birel S8

  • Nachricht senden

19

Montag, 23. September 2019, 10:03

Membrane ... ?? :D :D

Dort wo der Vergaserflansch am Motor ist befinden sich vier Schrauben, dann kommt der Membrankasten samt Membranen raus ... die können irgendwann reissen oder schliessen nicht mehr vollständig, einfach gegen das Licht oder Taschenlampe halten und überprüfen.

Bruck ca. 160m, Rechnitz und Graz ca. 360m ... mehr Kartbahnen gibt es in AT leider nicht.

atrepador

gepr.Mitglied

  • »atrepador« ist männlich
  • »atrepador« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 23. August 2019

Beruf: kfz

Herkunftsland: A

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

20

Montag, 23. September 2019, 10:49

Membrane ... ?? :D :D

Dort wo der Vergaserflansch am Motor ist befinden sich vier Schrauben, dann kommt der Membrankasten samt Membranen raus ... die können irgendwann reissen oder schliessen nicht mehr vollständig, einfach gegen das Licht oder Taschenlampe halten und überprüfen.

Bruck ca. 160m, Rechnitz und Graz ca. 360m ... mehr Kartbahnen gibt es in AT leider nicht.
Würdest du demnach eine 160er in Bruck versuchen?

Ähnliche Themen