Sie sind nicht angemeldet.

KartNo1987

gepr.Mitglied

  • »KartNo1987« ist männlich
  • »KartNo1987« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2019

Motor: MRC

Chassis: Kali Kart

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 8. September 2019, 12:40

Neuling benötigt Hilfe bei der Bremse

Hallo Zusammen


Ich bin neu hier im Forum und benötige bitte eure Hilfe :)


Ich hab ein etwas älteres kart (marke unbekannt sowie alter) mit einem Honda GX 270 motor und einem 52 Zahn Ritzel auf einer 428 Kette
Aber das Hauptproblem ist die Bremse die mittlerweile wohl defekt ist!
Aufgebaut ist die Bremse ganz einfach: Bremseil vom Pedal -> Pumpe -> 1x Pumpe zum Bremssattel von Kawasaki (Alter?! Bestimmt alt) und 1x Pumpe -> zum Behälter mit Bremsflüssigkeit!


Möchte mir jetzt bei Keep-Racing eine Bremse kaufen nur weiß ich nicht was ich alles Brauche :(


Sowie ich es verstanden habe benötige ich wohl
2x Bremszylinder (Artkl. 17615)
1x Bremssattel Hinten (Artkl. 17832)
und dann eben noch die Leitung dazu :)
Aber ich muss ja noch irgendwo die Bremsflüssigkeit einfüllen oder?!??!


Ich Hoffe jemand kann mir Helfen Bitte


Danke LG Basti


Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 8. September 2019, 12:58

Wenn du nur hinten eine bremse hast, brauchst du nur einen Zylinder.
Nimm einfach Zylinder und bremssattel hinten von righetti. Sind günstig und reichen für Hobby. An Leitungen nimm stahlflex. Du brauchst 3 Stück und einen y Adapter damit du den bremssattel von links und rechts ansteuern kannst. Aufbau:
Pedal
Zylinder
Leitung
Y adapter
Leitungen links und rechts zum bremssattel

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KartNo1987 (08.09.2019)

KartNo1987

gepr.Mitglied

  • »KartNo1987« ist männlich
  • »KartNo1987« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2019

Motor: MRC

Chassis: Kali Kart

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 8. September 2019, 13:02

Vielen Dank für deine Schnelle Antwort ;-)

fülle ich dann Bremsflüssigkeit in den Bremszylinder ein?
»KartNo1987« hat folgende Datei angehängt:
  • 17615.jpg (320,87 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 11. September 2019, 21:39)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 8. September 2019, 13:04

Ja und nimm am besten dot 5.1

Dh nicht dot 5.

Danach musst du entlüften. Häufig halten Neulinge bremsen für defekt, nur weil die nicht entlüften werden.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KartNo1987 (08.09.2019)

KartNo1987

gepr.Mitglied

  • »KartNo1987« ist männlich
  • »KartNo1987« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2019

Motor: MRC

Chassis: Kali Kart

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 8. September 2019, 13:06

Was meinst du mit dot 5.1?
»KartNo1987« hat folgende Datei angehängt:
  • 20150905_152541.jpg (235,64 kB - 36 mal heruntergeladen - zuletzt: 14. September 2019, 21:12)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 8. September 2019, 13:10

Die bremsflüssigkeit

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KartNo1987 (09.09.2019)

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 8. September 2019, 13:11

Versuche es erst mal mit entlüften. Probiere die forensuche. Ich muss jetzt in meinen Flieger und bin erst später wieder online.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KartNo1987 (09.09.2019)

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. September 2019, 13:41

Nimm den Zylinder mit Ausgleichsbehälter . Ist einfacher zu entlüften .

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

KartNo1987 (09.09.2019)

KartNo1987

gepr.Mitglied

  • »KartNo1987« ist männlich
  • »KartNo1987« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2019

Motor: MRC

Chassis: Kali Kart

  • Nachricht senden

9

Montag, 9. September 2019, 11:19

Danke mal für die Infos
Hab mal alles bestellt
Gruß

KartNo1987

gepr.Mitglied

  • »KartNo1987« ist männlich
  • »KartNo1987« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2019

Motor: MRC

Chassis: Kali Kart

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 11. September 2019, 20:15

Nochmals Ich

Habe mittlerweile alles Teile bekommen und auch montiert
Jedoch bekomme ich denn 2 Kolben Bremssattel nicht so super Entlüftet :( (Die Backen berühren nicht die Bremsscheibe)(Druck wird aufgebaut "kleine Bewegung")(Obwohl ich die Metallstücke in der Mitte vom Sattel entfernt habe das die backen näher an die scheibe kommen)
hat jemand noch Tipps? bzw ne kleine Erklärung zur Vorgehensweise Bitte

(Siehe Bilder) was ich bestellt habe

Danke mal
»KartNo1987« hat folgende Dateien angehängt:
  • 17615.jpg (320,87 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. September 2019, 11:31)
  • 8203-8028-0-0.jpg (23,62 kB - 6 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. September 2019, 19:23)
  • 7676-7470-0-0.jpg (38,43 kB - 7 mal heruntergeladen - zuletzt: 12. September 2019, 19:56)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen