Sie sind nicht angemeldet.

Silber-Kart

gepr.Mitglied

  • »Silber-Kart« ist männlich
  • »Silber-Kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Beruf: Fertigungsfachkraft

Hausbahn: wird Wackersdorf, Ampfing

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Kali Kart 01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Samstag, 20. Juli 2019, 22:43

KaliKart01 Chassis der Hinterachse Re. (Motorseite) gebrochen.

Hallo,
mir ist heute beim meine KaliKart01 Chassis der Hinterachse Re. (Motorseite) gebrochen.
Bei KK01 wird von werk eine H (Hard) eingebaut.
Weil meine KK01 auf der Hinterachse bock würde ich lieber eine etwa weichere Hinterachse kaufen, aber welche?
Also original ist eine H (Hard) 50 mm 1020 mm eingebaut.
In Shop meinte universelle Achsen sind Schrot! KK01 wird von CRG gebaut, deswegen soll eine GRG Achse kaufen.
Mit freundlichen Grüßen,

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. Juli 2019, 23:48

da du dein hobby nur hobbymäßig betreibst, brauchst du nicht unbedingt eine CRG achse , also eine universal noname sollte nicht sein aber gibt gebug anbieter die um die 100 € liegen und gute qualität anbieten wie z.b. goldspeed oder wildkart, vamec hat auch gute qualität und liegt bei 125 €. ich glaube nicht dass du lust hast 200€ für eine crg auszugeben
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Silber-Kart (21.07.2019)

Silber-Kart

gepr.Mitglied

  • »Silber-Kart« ist männlich
  • »Silber-Kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Beruf: Fertigungsfachkraft

Hausbahn: wird Wackersdorf, Ampfing

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Kali Kart 01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 21. Juli 2019, 12:30

Hinterachse CRG H 50x1020x2mm ersatz

Also original ist eine H (Hard) 50 mm 1020 mm eingebaut.
Habe noch keine Uniwerselle 50x1020 mm gefunden
ich denke bei ne 50x1040 mm sind die Passfedern versetzt.
MfG,

Munez

gepr.Mitglied

  • »Munez« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. November 2007

Motor: TM

Chassis: CRG

Danksagungen: 118

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 21. Juli 2019, 12:38

Das K01 ist schon ein paar Tage älter, oder?

Gängig ist beim CRG ansonsten die M20.
Die bekommst du um 180€ neu.

Silber-Kart

gepr.Mitglied

  • »Silber-Kart« ist männlich
  • »Silber-Kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Beruf: Fertigungsfachkraft

Hausbahn: wird Wackersdorf, Ampfing

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Kali Kart 01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 21. Juli 2019, 13:23

denke 2015
Leider auf der liste keine H Hinterachse
CRG Achsen Liste
Dimensionen Bezeichnung Härtegrad
50x1020x2 S20 200Nmm
50x1020x2 S25 270Nmm
50x1020x2 T3 305Nmm
50x1020x2 T6 340Nmm
50x1020x2,5 T1 410Nmm
50x1020x2,5 T4 440Nmm
50x1020x2 M20 540Nmm
50x1020x2 M25 610Nmm
50x1020x2 T2 670Nmm
50x1020x2 T5 780Nmm
www.crgkart.de
»Silber-Kart« hat folgende Datei angehängt:

#28

gepr.Mitglied

  • »#28« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2008

Beruf: Angestellter

Hobbys: Fußball,Motorsport

Hausbahn: Hahn

Motor: TM KZ 10B

Chassis: CKR SG2

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 21. Juli 2019, 14:13

Hallo

Die H Achse entspricht der M20 bei CRG

Silber-Kart

gepr.Mitglied

  • »Silber-Kart« ist männlich
  • »Silber-Kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Beruf: Fertigungsfachkraft

Hausbahn: wird Wackersdorf, Ampfing

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Kali Kart 01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 21. Juli 2019, 14:44

Hallo,
KaliKart ist eine Sondermodel von CRG
meinst den alte (2015) CRG H = CRG M20 aktuel?
der KK 01 hat eine (Rahmen) Chassis 30/32 30 längst 32 quer
MfG,

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard TG14

Danksagungen: 160

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 21. Juli 2019, 14:45

wieso muss es unbedingt eine H sein? im vergleich zu anderen herstellern ist die M20 schon eher im bereich medium als hart ob du ne 1040 oder 1020 fährst soll für dich egal sein. Die passfedern werden nur an den außenseiten versetzt sein und da ist der unterschied egal
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 38

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 21. Juli 2019, 21:10

Ausschlaggebend für die Durchbiegung ist ausschließlich der Querschnitt und der E-Modul vom Stahl (gleiche Einspannlänge vorausgesetzt).
Nachdem der E-Modul für alle hier gängigen Stahlsorten der gleiche ist (ca. 210.000N/mm²) somit nur der Querschnitt, bzw. die Wandstärke.
Da gibt es die 2,0mm und die 2,5mm.

Eine "harte" Achse in Bezug auf die Festigkeit hat nix mit einer biegesteiferen Achse zu tun, solange man sich im elastischen Bereich befindet.
Falls man sich im plastischen Bereich bewegen würde, würde sich zunächst die Achse verformen und dann um die Ohren fliegen (dreht ca. 2500 1/min bei Vmax.)

Wenn die Festigkeitsangaben, bzw. die MATERIAL-Härteangaben stimmen, sollte man nie die mit der geringsten Festigkeit nehmen, da diese die geringste Lebensdauer hat.
Nehmt einfach eine Achse mit höherer Materialhärteangabe, bzw. Festigkeit, die hat eine höhere Biegewechselfestigkeit, dann ist man auf der sicheren Seite, was die Haltbarkeit betrifft.


Viele Grüße.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (21.07.2019)

Silber-Kart

gepr.Mitglied

  • »Silber-Kart« ist männlich
  • »Silber-Kart« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 18. Juni 2011

Beruf: Fertigungsfachkraft

Hausbahn: wird Wackersdorf, Ampfing

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Kali Kart 01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

10

Montag, 22. Juli 2019, 16:06

Hallo,
Haltbarkeit ist eine Sache, Fahrbarkeit andere.
Bei meine KK01 ist eine H (Hard) Achse drinnen gewesen obwohl mittlerer Läger lose war, keine Stabi und Hi. 1,4 m breit gewesen tendierte zu klemmen nach etwa 3 runden.
Deswegen bin auf der Suche nach einer Hinterachse das etwa weicher ist als den Vorgänger, leider weis ich nicht welche Werte den Vorgänger hate, die Werte brauche ich als Referenz.
De neue HA soll etwas weicher sein, von CRG gibt Medium den M20 und M25
Mit freundlichen Grüßen,

Ähnliche Themen