Sie sind nicht angemeldet.

Votec23

gepr.Mitglied

  • »Votec23« ist männlich
  • »Votec23« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2019

Hobbys: Modellbau

Herkunftsland: Deutschland

Motor: GX 200

  • Nachricht senden

1

Montag, 17. Juni 2019, 06:40

Honda GX200 und seine Nachbauten....lohnt sich ne Aufrüstung?

Hallo zusammen, ich habe einen GX200 Clone, und bin am überlegen, ob ich den haltbarer machen soll ( Kunststoff-Nockenwelle durch eine aus Stahl ersetzen, besserer Lufi,...).
Lohnt sich das bei solchen Nachbauten überhaupt oder halten die nicht so lange wie die original Motoren?

Danke für eure Tipps

Mfg Votec23

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 18. Juni 2019, 23:01

….die 200er sind wohl alle stabiler als die 390.
bei meinem 390er hatte ich anfangs noch Wert gelegt auf Schmierung a la Diegowie. Heute würde ich einem Kartkollegen zustimmen der gar nichts machen lässt und im Zweifel lieber einen Lifan, etc., Motor wieder kauft.

Entsprechend würde ich (leider nicht so umweltfreundlich), solche Motoren fahren bis sie auseinanderfallen.

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 18. Juni 2019, 23:03

...Luftfilter, etc., kannst Du alles machen. Alles, was Du problemlos und ohne Verschleiss auf einen neuen Motor mitnehmen kannst.

Votec23

gepr.Mitglied

  • »Votec23« ist männlich
  • »Votec23« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 16. Juni 2019

Hobbys: Modellbau

Herkunftsland: Deutschland

Motor: GX 200

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 19. Juni 2019, 19:19

Erstmal danke für deine Antwort.
Stellt denn so eine Kunststoff Nockenwelle irgendwie ein Problem da oder eher nicht so?
Mich interessieren so die möglichen Problemstellen dieser Klone.
Hast du da eventuell noch Tipps für mich?

Kart2018

gepr.Mitglied

  • »Kart2018« ist männlich

Registrierungsdatum: 25. Dezember 2018

Danksagungen: 13

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. Juni 2019, 21:01

...leider kann ich Dir zur Kunststoffnockenwelle nichts sagen, beim 390er ist es jedenfalls kein Kunststoff.
Auch gibt es wohl viele verschiedene Qualitätsstufen auf z.B. W*sh. Der Lifan ist wohl der stabilste Clon soweit ich gehört habe. (ist aber nicht empirisch belegt.)
Ich habe auch mit einem 4T angefangen, dann noch ein altes 2T Kart gekauft und würde heute eher auf den DD2 setzen.

Auch bekommst Du die Dinger nicht mehr so einfach los.....Ich würde da echt kein Geld investieren in Dinge die Du auf anderen Motoren nicht weiterverwenden kannst.

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. August 2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 20. Juni 2019, 11:00

In Anbetracht dessen, dass gebrauchte funktionsfähige Motoren für 150-200€ angeboten werden, würde ich keinen Cent in die Haltbarkeit eines solchen stecken. Einfach fahren, denn mit 6,5PS halten die eh ewig, und bei einem Defekt einen neuen besorgen. Darf ich fragen, wieso es ein GX200 geworden ist? Handelt es sich um ein Bambini-Kart oder sind auf der Hausbahn nur 4-Takter erlaubt?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoseT« (20. Juni 2019, 11:06)