Sie sind nicht angemeldet.

maja77

gepr.Mitglied

  • »maja77« ist männlich
  • »maja77« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2019

Beruf: Bauingenieur

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 22. Mai 2019, 16:56

Nächster Neuling sagt hallo

Hallo liebe Kartsportfreunde :)

ich bin der Max, 30 Jahre aus NRW genauer aus Krefeld.
Hab mich jetzt auch von dem Virus anstecken lassen und bin absolut geflasht..... möchte mir ein Tony Kart Racer EVK zulegen, natürlich erstmal gebraucht um zu schauen ob mich das Virus noch weiter packt


Kurze frage in die Runde (jajaaa ich weiss Motorsport ist nicht günstig, soll es ja auch nicht sein), aber hat jmd Erfahrung damit das Kart in seinem PKW (Golf V) zu transportieren... natürlich nur als übergangslösung.


Ich danke für die Zahlreiche Hilfe
Und freu mich euch auf der Strecke zu sehen

Fetzige Grüße
:ironie:

xray

gepr.Mitglied

  • »xray« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Hobbys: Computer / Kartsport und Boxsport

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Emsbüren - Vledderveen NL

Motor: TM

Chassis: Birel S5 S7

Danksagungen: 63

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 22. Mai 2019, 21:03

Ich habe zu Anfangszeiten mal ein Kart in nem C Corsa transportiert.. man muss es nur wollen :D :D :D :D :D :D :D :D :D

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maja77 (22.05.2019), Matt81 (27.05.2019)

maja77

gepr.Mitglied

  • »maja77« ist männlich
  • »maja77« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 19. Mai 2019

Beruf: Bauingenieur

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 23. Mai 2019, 11:42

danke für die Antwort

das motiviert mich gerade sehr und macht das ganze weniger "verrückt"
:ironie:

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (25.05.2019)

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 58

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 23. Mai 2019, 11:54

Erst mal herzlich willkommen! Golf - na ja, viel Erfolg. Hatte mal ein Kart verkauft, der kam mit einem Mercedes E-Klasse-Kombi (W124)
Das war schon ziemliches gebastel, bis das Ding da drin verstaut war.
Musst halt einiges abbauen, und ein bisschen "Kram" will ja auch verstaut werden. Wenigstens ein Kartwagen, bisschen Werkzeug, Klamotten usw.
Schau besser gleich nach einem Anhänger, wenn dir das Hobby keinen Spaß macht (unwahrscheinlich), wieder verkaufen. Anhänger sind extrem wertstabil.

VG Lars

Nafta

gepr.Mitglied

  • »Nafta« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juli 2018

Beruf: Chemiker

Hobbys: Musik, Kartfahren

Herkunftsland: CH / D / I

Motor: Rotax Max

Chassis: Swiss Corse

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

5

Freitag, 24. Mai 2019, 06:46

Guten Morgen,

Kurze frage in die Runde (jajaaa ich weiss Motorsport ist nicht günstig, soll es ja auch nicht sein), aber hat jmd Erfahrung damit das Kart in seinem PKW (Golf V) zu transportieren... natürlich nur als übergangslösung.


für die Anfangszeit und unregelmässig vorkommende Ausnahmen ist der Transport im PKW möglich. Sind die Verkleidungen (Frontspoiler, Seitenkästen, Heckauffahrschutz) und Reifen erstmal runter, ist das Kart recht kompakt und sollte auch in einen Golf passen. Du wirst aber schnell merken, dass du an einen Anhänger (Daltec und Konsorten) oder einen Kleintransporter (Vito, Traffic usw.) nicht vorbei kommst - solltest du aber nur wenige Male im Jahr raus fahren, dann würd ich mir das Geld sparen. Achte auch darauf das die Reisegeschwindigkeit mit einem Anhänger reduzierst ist, du generell Platz für allerlei Equipment/Werkzeuge mit einrechnest (da kommt ordentlich was zusammen) und auch abwägst ob du eher alleine oder mit Freunden/Bekannten auf die Strecke gehst. Ich hatte das Glück, dass ich hier über das Forum Leute in meiner Nähe finden konnte, die mir den Einstieg in den Kartsport deutlich erleichtert haben. Wir haben uns u.a. die Kosten für den Anhänger etc geteilt und das entlastet den Geldbeutel jedes einzelnen - ganz zu schweigen davon das natürlich echte Freundschaften daraus entstanden sind und man somit nie alleine auf der Strecke ist. Ist also auch ein Lösungsansatz ;-) .

Viele Grüsse und viel Erfolg,
Nafta

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

maja77 (24.05.2019), Matt81 (27.05.2019)

GeorgW

gepr.Mitglied

  • »GeorgW« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

6

Samstag, 25. Mai 2019, 09:29

Hallo,
um das Kart in den Golf zu verfrachten wird man wohl eine ganze Menge abbauen müssen. Aus eigener Erfahrung kann ich die Volvo Kombis der Modellreihe 740/760/940/960/V90 empfehlen: wenn man die Rücksitzbank umklappt hat man sozusagen eine Halle auf Rädern. Kart, Ersatzteile, Werkzeug usw. passt da bequem rein. Es möchte auch nicht jeder extra einen Anhänger oder Kleintransporter dafür anschaffen.
Gruß, Georg

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Matt81 (27.05.2019)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen