Sie sind nicht angemeldet.

GeorgW

gepr.Mitglied

  • »GeorgW« ist männlich

Registrierungsdatum: 2. Juli 2008

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

21

Freitag, 21. September 2018, 10:12

Bei mir sieht es in etwa so aus (siehe Bild). Natürlich muss der Radstern bei jeder Messung an der gleichen Position sein. Lenkrad ist fixiert.

...ist das denn so überhaupt genau genug? Meiner Ansicht nach kann man sich den ganzen Aufwand doch schenken, solange das Kart nicht auf einer absolut ebenen Stahlplatte steht, zumindest alle 4 Räder müssen in einer Ebene liegen. Wenn man das Kart z.B. über einen gefliesten Kellerboden hin- und herschiebt und das Lenkrad sich dabei leicht bewegt, dann heißt das doch nichts anderes, als dass der Boden für derartige Einstellungen zu uneben ist, oder nicht?

Gruß, Georg

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 44

  • Nachricht senden

22

Freitag, 21. September 2018, 18:06

Perfekt wäre natürlich eine komplette Stahlplatte oder Rahmen mit den Außenmaßen des Kart. Dürften die wenigsten haben. Eine Alternative, um einen zu unebenen Boden zu erkennen könnte sein, die Werte auf dem Bock zu messen, dann auf den Boden absetzen.
Die Werte sollten sich links und rechts gleichmäßig ändern.

Generell hat mir die Messerei auf dem Boden einiges an Verständnis gebracht. Schon erstaunlich, wie stark sich die Werte ändern durch
a) alleine das Eigengewicht des Karts und
b) wenn man mal mit wenig Druck auf den Frontrammer drückt. Das macht bei mir mehr aus als wenn ich mich
c) reinsetze

Schönes Hobby 8)

Gruß und viel Spaß, Lars

BMW Driver

gepr.Mitglied

  • »BMW Driver« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 5. September 2011

Hobbys: Kartfahren

Hausbahn: Templiner Ring

Motor: Rotax DD2

Chassis: CRG Dark Rider

Danksagungen: 7

  • Nachricht senden

23

Samstag, 22. September 2018, 09:57

@ PSE: ja, das Delta ist nur auf einer Seite abgelesen. Die Werte sind bei mir ohne Stabi. Werte in Grad sind genauer, da die Angabe in mm abhängig von Messposition ist. Umrechnung über rechtwinkliges Dreieck.

@ Georg: Die Frage war, welches Werkzeug man verwendet zum Messen auf dem Boden. Das Bild zeigt das Equipment. Ich gebe dir recht, umso ebener die Standfläche des Karts, desto genauer das Ergebnis.

frankyopc

gepr.Mitglied

  • »frankyopc« ist männlich

Registrierungsdatum: 3. November 2015

Hausbahn: Oppenrod

Motor: Rotax Max

Chassis: Goldkart Viper

Danksagungen: 6

  • Nachricht senden

24

Montag, 8. April 2019, 12:26

Ich habe noch festgestellt das wenn man auf dem Bock einstellt und die Achsschenkelbolzen anzieht dann nach einer Zeit die Einstellung auf dem Bock kontrolliert sich die ganze Sache 2mm gesetzt hat .

Also allein durch das minimal Spiel der Bolzen in den Lagern kann man sich das auf dem Bock schenken . Auf den Boden Stellen und so unter etwas Belastung die Bolzen anziehen dann bleibt die Einstellung konstant .

Ähnliche Themen