Sie sind nicht angemeldet.

xray

gepr.Mitglied

  • »xray« ist männlich

Registrierungsdatum: 19. Mai 2008

Hobbys: Computer / Kartsport und Boxsport

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Emsbüren - Vledderveen NL

Motor: TM

Chassis: Birel S5 S7

Danksagungen: 64

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 7. Februar 2019, 20:38

Wenn KOntaktlinsen nicht sitzen würde ich nicht zum Optiker sondern zum Augenarzt, evtl ne Hornhautverkrümmung...

Trage seit 2008 eine Brille und habe Linsen erst letztes Jahr für mich entdeckt. Daher kann ich das rumgehampel mit einer Brille nichtmehr nachvollziehen !

Mleity78

gepr.Mitglied

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 7. Februar 2019, 21:40

Nicht jeder verträgt Kontaktlinsen. Ich trage seit 25 Jahren Brille und habe immer mal wieder linsen probiert. Keine Chance weder weiche noch harte. Hornhautverkrümmung hab ich auch sehr ausgeprägt. Aber es ist definitiv so das man Helm und Brille "einstellen" kann.

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 383

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 7. Februar 2019, 23:28

Das wäre auch eine Idee, so ein Brille hatte ich früher in meiner Radsportzeit. Da ist so ein Halter wie ein Schmetterling , einklippbar mit optischen Gläsern. Brillenbügel sind gerade.
Aber wie viele Kartfahrer tragen Brille, das einem die 30g von der Nase rutschen verwundert mich sehr.
Xray.....glaubs mir, nicht jeder Sehfehler läßt Linsen zu, auch mit Laser geht nix.
Aber bei dem Kollegen denke ich, er sollte echt mal zum AA.

Gleitsichtbrille mit Prisma bekommst schlecht in eine Gummilinse.....aber ich trage "Die Brille" heute noch.

Irgendwas geht immer......einzige Brille die Eigenleben hatte war meine Radbrille war auf einem ungefedertem/gedämptfen MTB , allerdings bei knapp 70kmh auf Schotter.
Bei Brillendiscounter bekommst für kleines Geld eine Brille zugeschneidert....ein Gestell was sich einführen läßt, preiswerte Gläser ohne Schischi......
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

Nafta

gepr.Mitglied

  • »Nafta« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juli 2018

Beruf: Chemiker

Hobbys: Musik, Kartfahren

Herkunftsland: CH / D / I

Motor: Rotax Max

Chassis: Swiss Corse

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. Februar 2019, 06:49

Guten Morgen zusammen,

ich bin kein Brillen- oder Kontaktlinsenträger und kann das Problem natürlich nicht genau einschätzen. Aber ein ehemaliger Kartkollege und Fahrtrainer hat das recht easy gelöst.
Es gibt alle paar Monate in den einschlägigen Discountern, Brillen die fast nix kosten. Da wir über eine begrenzte Tragzeit sprechen, glaube ich auch, dass man hier nicht über deren Qualität diskutieren muss.

Der Kollege hat sich immer mehrere, mit entsprechender Dioptrien, eingekauft und und beim Kartfahren verwendet. Meist weisen diese Brillen recht dünne Rahmen auf und können mit wenigen Handgriffen angepasst werden - die Enden würden mit dünnen Silikonschläuchen/Schrumpfschläuchen (aus dem Baumarkt) überzogen. Die Kosten spielen hier ja wirklich eine untergeordnete Rolle. Über ein Verrutschen, hat er nie geklagt. Ab und an ist mal ne Brille kaputt gegangen, das habe ich miterlebt aber auch das war kein überraschendes Erlebnis. Die Teile halten ganz schön was aus.

Vielleicht liegt ich hier auch vollkommen daneben...
Viele Grüsse,
Nafta

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich
  • »hannoah« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: gerade im Sabbatical

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Herkunftsland: NRW

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 45

  • Nachricht senden

15

Freitag, 8. Februar 2019, 07:23

Ein Silikonschlauch könnte tatsächlich auch eine Idee sein, um die Rutschfestigkeit an den Bügeln zu erhöhen. Muss ich mal schauen, ob ich die Brille damit noch gut reinbekomme. Ich werde in den nächsten 2 Wochen hoffentlich endlich mal wieder fahren können, dann probieren ich das mal aus. Eine einfache Brille wird wegen der Hornhautverkrümmung leider nicht funktionieren. Danke für Eure Tipps!

Mleity78

gepr.Mitglied

Danksagungen: 123

  • Nachricht senden

16

Freitag, 8. Februar 2019, 17:31

Es gibt alle paar Monate in den einschlägigen Discountern, Brillen die fast nix kosten

das mag bei Leuten gehen die nur Kurz oder weitsichtig sind bei mir würde das zB nix bringen auf grund von Hornhautverkrümmung.
Und das wäre für alle Beteiligten dann echt zu gefährlich mit so einer Brille zu fahren.
Wenn Brille dann Optiker oder Augenarzt und nicht son ding für 3,50€ vom Discounter.

Die nummer mit den Silikonschläuchen wäre ne Option.

Nafta

gepr.Mitglied

  • »Nafta« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Juli 2018

Beruf: Chemiker

Hobbys: Musik, Kartfahren

Herkunftsland: CH / D / I

Motor: Rotax Max

Chassis: Swiss Corse

Danksagungen: 3

  • Nachricht senden

17

Montag, 11. Februar 2019, 06:46

Guten Morgen,
das mag bei Leuten gehen die nur Kurz oder weitsichtig sind bei mir würde das zB nix bringen auf grund von Hornhautverkrümmung.
ja das glaube ich gerne. Kenne mich eben da nicht wirklich aus, wollte aber eben eine sehr günstige Möglichkeit aufzeigen.
Wenn Brille dann Optiker oder Augenarzt und nicht son ding für 3,50€ vom Discounter.
Das sollte man glaube ich generell.
Die nummer mit den Silikonschläuchen wäre ne Option.

Ich glaube eben, dass die Schläuche das auschlaggebende sind/waren und nicht der günstige Rahmen o.ä. . Einfacher Prinzip: Grip und "Sitzfestigkeit" erhöhen.

Würd mich interessieren, ob es jemand hier auch so macht und welche Erfahrung derjenige damit gemacht hat.
Viele Grüsse,
Naffta

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen