Sie sind nicht angemeldet.

pavlik1

gepr.Mitglied

  • »pavlik1« ist männlich
  • »pavlik1« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

Hobbys: motorsport

Herkunftsland: CH

Hausbahn: Wohlen, Sundgau

Motor: SGM SL204, Vortex RVS, IAME Reedster KF1, Maxter KF2, MRC 100 direct, MAC 100 direct,

Chassis: Birel MX32, Maddox LP01. Mad Crock MC01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

1

Freitag, 28. September 2018, 12:07

BC1-1442 vs NJ 205

Hallo

Möchte Informationen über das berühmte Lager BC1-1442 teilen.

Es ist ein großartiges Produkt mit seinem Preis.

Es gibt auch identische Rollenlager wie NJ 205 für den Bruchteil des BC1-Preises.

Und sie machen die gleiche Arbeit.
»pavlik1« hat folgende Dateien angehängt:

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

2

Freitag, 28. September 2018, 20:12

Das BC1 von SKF ist nicht identisch dem NJ205.
Die Bohrungspassung des BC1 ist enger als vom NJ205 und entsprechend die Lagerluft im nicht eingebauten Zustand größer,
außerdem ist die dynamische Tragzahl des BC1 größer.
Somit würde ich davon abraten, ein NJ205 einzubauen.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Kartiologe (28.09.2018)

pavlik1

gepr.Mitglied

  • »pavlik1« ist männlich
  • »pavlik1« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

Hobbys: motorsport

Herkunftsland: CH

Hausbahn: Wohlen, Sundgau

Motor: SGM SL204, Vortex RVS, IAME Reedster KF1, Maxter KF2, MRC 100 direct, MAC 100 direct,

Chassis: Birel MX32, Maddox LP01. Mad Crock MC01

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

3

Samstag, 6. Oktober 2018, 10:13

Laut SKF hat BC1-1442: Die Tragfähigkeit wurde um mehr als 200% Rillenkugellager 6205 erhöht.

Laden 6205
Dynamische Tragzahl C 14,8 kN
Statische Tragzahl C0 7,8 kN
Ermüdungslastgrenze Pu 0,335 kN

Laden BC1 (200% x 6205)
Dynamische Tragzahl C 29.6 kN
Statische Tragzahl C0 15,6 kN
Ermüdungslastgrenze Pu 0,670 kN

Laden NJ 205
Dynamische Tragzahl C 32,5 kN
Statische Tragzahl C0 27 kN
Ermüdungslastgrenze Pu 3,35 kN

Basierend auf den obigen Daten ist NJ 205 äquivalent oder besser als BC1, es sei
denn, es ist von SKF bezüglich BC1 spezifisch verfügbar.
»pavlik1« hat folgende Dateien angehängt:
  • SKF info BC1-1442.jpg (157,06 kB - 12 mal heruntergeladen - zuletzt: 5. November 2018, 16:57)
  • SKF 6205.jpg (67,9 kB - 9 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. November 2018, 07:25)
  • SKF NJ 205 ECP.jpg (75,74 kB - 10 mal heruntergeladen - zuletzt: 4. November 2018, 07:26)

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

4

Samstag, 6. Oktober 2018, 22:04

Lt.SKF-Katalog hat das Standard NJ205ECP eine dynamische Tragzahl von 28,6kN.
Das BC1 hat definitiv eine dynamische Tragzahl von 32,5kN, ggf. kleiner Unterschied ist aber für die Anwendung egal.

Wie gesagt, der größte Unterschied ist der um ein paar hundertstel kleinere Innenringdurchmesser, der immer einen Festsitz garantiert und die separate Bordscheibe (NJP) für die präzisere Axialführung.

Bremser66

gepr.Mitglied

  • »Bremser66« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Hausbahn: StyriaKarting

Chassis: CKR

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 4. November 2018, 07:34

Hallo zusammen,
es freut mich zu lesen das hier schon über das Wunderlager diskutiert wird.

Doch leider konnte ich jetzt nicht heraushören ob es jetzt den Preis (Goldpreis ;-) gerecht wird.

Ich möchte über den Winter einen TM 60 Mini neu aufbauen und bin am überlegen ob ich mir die BC1-1623 Lager kaufen soll.
Nachdem die BC1-1623 Lager ca. "50€" pro Lager kosten habe ich mit einem SKF Händler telefoniert und der meinte das es auch ein "NJ 2206 ECJ" um 35€ mit Poly.käfig tut.

Bitte schreibt mir Eure Meinung dazu.

Mfg.
Bremser66

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 4. November 2018, 10:15

Das original Rikula 6204 kann durch das Zyrola BC1-1623 ersetzt werden.
Beide haben die Abmessungen 20x47x14.
Ein ähnliches Zylinderrollenlager wäre das NJ204.
Wie kommst Du auf das NJ2206? das passt überhaupt nicht von den Abmessungen.
Ich hab leider keine Zeichnung vom BC1-1623 vorliegen, gehe aber davon aus, dass dieses genauso wie das BC1-1442 eine engere Innenringbohrung hat,
also einen festeren Sitz auf der Welle hat, deshab gilt die gleiche Aussage wie zum Vergleich BC1-1442/NJ205 (NJ205 würde ich nicht verwenden).

Bremser66

gepr.Mitglied

  • »Bremser66« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Hausbahn: StyriaKarting

Chassis: CKR

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 4. November 2018, 11:41

Hallo PSE,

danke für die schnelle Antwort.

Die Lager NJ 2206 ECJ hat mir ein SKF Mann rausgesucht.

Nun ja, das BC1 Lager wird nun ja wohl anscheinend besser sein als ein Standardlager.
Bezieht sich das nun nur auf die Lebensdauer oder ist auch der Rollwiderstand geringer (was mir wichtiger währe) ?

Jedoch würde ich nun auch gerne wissen ob sich der Preis rechtfertigt,
oder ob es ein Namhaftes Standardlager auch tut ?

Danke.

PSE

gepr.Mitglied

  • »PSE« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. September 2014

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Skifahren; Kart

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Wackersdorf

Danksagungen: 26

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 4. November 2018, 12:30

Das NJ2206 hat die Maße 30x62x20, passt also überhaupt nicht,
ein "SKF-Mann" war das sicherlich nicht, der Dir dieses Lager ausgesucht hat.

Das Standardlager ist ein Rillenkugellager 6204, das BC1-1623 ist ein Zylinderrollenlager, hat also ein mehrfaches der Lebensdauer eines 6204.
Ein gleichgroßes Zylinderrollenlager hat natürlich einen höheren Rollwiderstand als ein Rillenkugelllager, vor allem ein NJ, da hier noch die
Gleitreibung an den Borden bei der Axialführung hinzu kommt. Bei Berücksichtigung der Reibung im gesamten Antriebsstrang aber vernachlässigbar.
Eine Verbesserung wäre hier als Beispiel noch die Verwendung von Hybrid-Lagern, also Rillenkugellager mit keramischen Kugeln und Stahl Lagerringen...wenn einer meint, daß muß sein, soll er´s machen...
Es stellt sich also die Frage: Standardlager 6204 oder BC1-1623.

Ich weiß jetzt nicht, was die Revisionsintervalle von dem TM60 Mini sind.
In der Regel wechselst Du auch bei einem Pleuelwechsel das Rillenkugellager mit und ziehst das Lager vom Wellensitz ab,
d.h. der Wellensitz wird bei jedem Lagertausch etwas mehr geglättet und wird somit immer ein paar µm kleiner.
Das Zylinderrollenlager kannst Du länger drin lassen und mußt es nur trennen, wobei der Lagerinnenring auf der Welle bleibt.
Durch den strengeren Sitz des Lagerinnenringes sollte dieser mit einem Thermoring demontiert werden, dann schont man den Lagersitz.

Wenn Du ein 6204 einbaust, würde ich das Originallager (gleiche Lagerluft, gleiches Käfigdesign und gleicher Käfigwerkstoff) eines namhaften Herstellers von einem vertrauenswürdigen Händler aus der Kart-Branche verwenden.
Da die Rillenkugellager eh nicht teuer sind, sollte man hier auf jeden Fall Markenware verwenden.

Bremser66

gepr.Mitglied

  • »Bremser66« ist männlich

Registrierungsdatum: 28. April 2015

Hausbahn: StyriaKarting

Chassis: CKR

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 4. November 2018, 17:19

Danke, für die ausführliche Antwort.

Ich glaube ich werde doch dann doch die Standardlager verwenden.
Da es sich für den Hobbybereich nicht wirklich lohnt.

Danke nochmal.

Ähnliche Themen