Sie sind nicht angemeldet.

kartol

gepr.Mitglied

  • »kartol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Juli 2018

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Oktober 2018, 11:04

Das Heck geht weg

ist das richtig das beim Kart in der Kurve immer das Heck weg geht? Oder sollten alle 4 Reifen rutschen.

Tommel

gepr.Mitglied

  • »Tommel« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2016

Hobbys: Motorsport

Hausbahn: Memmingerberg

Motor: Rotax Max Evo 2017

Chassis: Mac Minarelli Viper

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 14. Oktober 2018, 17:56

Das lässt sich so einfach nicht sagen und hängt von vielen Faktoren ab. (Ich gehe mal davon aus, du fährst Rennkart - beim Leihkart ist das Lotterie)

Allen voran: Willst du das so?

In diesem Video siehst du abwechselnd mich und einen Freund beim Fahren in Genk.


Wenn du auf die Lenkinputs achtest siehst du die komplett unterschiedliche Abstimmung. PCR übersteuernd, Mac Minarelli untersteuernd. Beide in der Rundenzeit etwa gleich schnell.
Wir haben danach Karts getauscht und waren beide der Meinung, dass das jeweils andere Kart unfahrbar wäre :D

Wenn dir dieses Verhalten also nicht gefällt und du über das Setup daran etwas ändern möchtest solltest du etwas mehr Informationen geben.

- Wann geht das Heck weg? Beim Bremsen, beim Einlenken, Mitten in der Kurve, beim Herausbeschleunigen?
- Was für ein Chassis und Motor?
- Welche Grundeinstellungen? Stabis, Spurweite Vorne/ Hinten, Fahrwerkshöhe, ...
- Reifen

kartol

gepr.Mitglied

  • »kartol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Juli 2018

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 14. Oktober 2018, 19:16

Energy mit kz10B, keine Stabis, Luft 0,65 kalt, warm ca. 0,8 Bar, das Heck bricht bereits mitten in der Kurve aus, ich hänge da bereits am Gas. Spurweite und FW Höhe vom Vorbesitzer eingestellt, ich habe da null Ahnung da vor einem Monat mit Kartfahren angefangen. Mit alten Reifen war es so mit den neuen ist es genau so, diese rutschen aber später.

Tommel

gepr.Mitglied

  • »Tommel« ist männlich

Registrierungsdatum: 16. Dezember 2016

Hobbys: Motorsport

Hausbahn: Memmingerberg

Motor: Rotax Max Evo 2017

Chassis: Mac Minarelli Viper

Danksagungen: 9

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 14. Oktober 2018, 19:32

Wenn du mit einem Schalter noch in der Kurve bist und schon am Gas hängst, dann ist es ganz normal, dass das Heck weg geht. Du hast da einfach zu viel Leistung für ziemlich alle Reifen.
Ich würde mal sagen, du solltest vorsichtiger aus der Kurver herausbeschleunigen.

Es gibt natürlich auch Möglichkeiten über das Setup die Hinterachse stabiler zu bekommen, aber ich tippe hier doch zuerst auf Fahrtechnik!

kartol

gepr.Mitglied

  • »kartol« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 1. Juli 2018

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 14. Oktober 2018, 22:51

ich dachte ich muss so früh wie möglich am Gas hängen. Ich fahre nur mit voll auf oder ganz zu. Halbgas mag der Motor nicht.

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11. Januar 2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 110

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 14. Oktober 2018, 23:18

:D dann musst du ihn durch u.a. Vergasersetup zum mögen bringen
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

RacingFuchs

gepr.Mitglied

  • »RacingFuchs« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. September 2018

Beruf: Student

Hobbys: Krafttraining, Kart, E-Sport

Herkunftsland: DE

Hausbahn: Walldorf

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: CRG Road Rebel

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 16. Oktober 2018, 13:26

Energy mit kz10B, keine Stabis, Luft 0,65 kalt, warm ca. 0,8 Bar, das Heck bricht bereits mitten in der Kurve aus, ich hänge da bereits am Gas. Spurweite und FW Höhe vom Vorbesitzer eingestellt, ich habe da null Ahnung da vor einem Monat mit Kartfahren angefangen. Mit alten Reifen war es so mit den neuen ist es genau so, diese rutschen aber später.


Luftdruck warm 0,8 Bar? Ich fahr zwar kein Schalter, aber das scheint mir trotzdem etwas zu viel.
Hätte so 0,5-0,6 Bar gesagt.

kartracer84

gepr.Mitglied

  • »kartracer84« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. September 2016

Herkunftsland: österreich

Motor: rotax, KZ10

Chassis: birel , CRG

Danksagungen: 19

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 16. Oktober 2018, 15:29

0,5 ist definitiv zu wenig.. aber man kann nie pauschal sagen welchen druck man braucht. hängt von viele Faktoren ab. wieviel grip an der strecke ist, Temperaturen, Ob du vega , mojo oder MG fährst.. da spielt so viel eine rolle..
wer später bremst ist länger schnell:)

hannoah

gepr.Mitglied

  • »hannoah« ist männlich

Registrierungsdatum: 29. August 2016

Beruf: gerade im Sabbatical

Hobbys: Kartsport, Modellflug

Herkunftsland: NRW

Motor: DD2 evo, KZ10b

Chassis: Praga Dragon Evo, FK Evo

Danksagungen: 31

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 17. Oktober 2018, 09:00

Mojo empfiehlt zB 0,55 kalt, ich denke, das bezieht sich auf 15°C. Wenn Du morgens bei 4° den Druck reinmachst, ist das schon wieder zuviel. Ich komme bei 0,55 kalt aber warm auf über 0,9 hinten und nur 0,7 vorne, weil ich zu viel Gewicht hinten habe (bekomme ich leider nicht so schnell da weg). Daher fahre ich hinten schon nur mit 0,50 los und komme dann bei 0,83-0,85 raus. Ist immer noch etwas zuviel für eine Renndistanz, aber wenn ich nur 10-Runden-Turns fahre, passt es ganz gut. Im Rennen dann ca 0,80 warm. Mojo D5

Mleity78

gepr.Mitglied

Danksagungen: 121

  • Nachricht senden

10

Sonntag, 21. Oktober 2018, 19:08

Energy mit kz10B, keine Stabis, Luft 0,65 kalt, warm ca. 0,8 Bar, das Heck bricht bereits mitten in der Kurve aus, ich hänge da bereits am Gas. Spurweite und FW Höhe vom Vorbesitzer eingestellt, ich habe da null Ahnung da vor einem Monat mit Kartfahren angefangen. Mit alten Reifen war es so mit den neuen ist es genau so, diese rutschen aber später.


Vega Weiß?
dann fahr mal so das du mit etwa 1 Bar raus kommst hatte selbes Problem nachdem ich von 0,6 auf 0,75 gegangen bin kalt war ich warm etwa bei 1 bar und hatte nie wieder Probleme.
Was sich auch sehr Positiv ausgewirkt hat war das Chassis Steif zu machen sprich vorne und hinten Stabbi rein.

Ähnliche Themen