Sie sind nicht angemeldet.

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. August 2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

61

Dienstag, 12. September 2017, 16:34

Eigene Erfahrungen hab ich nicht gemacht mit den Rotax Motoren. Ich kenne allerdings einen, der bei seinem DD2 (2016er Modell) jetzt knapp 45h drauf hat. Klar, ein bisschen Leistungsverlust ist da, aber laut seiner Aussage nicht wirklich viel. Jetzt im Winter pünktlich zu den 50h wird er zur Wartung geschickt.

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicker1488 (12.09.2017)

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

62

Dienstag, 12. September 2017, 18:29

Abschließbarer Kasten, rückwärts Tür vor die Wand, Hänger anketten. Alles so schwer machen wie möglich. Garage nicht am Haus ist auch Risiko. Stellst übern Winter im Wohnzimmer an die Wand.
Schöne Deko.
Wenn ich eines entwenden wollte, würde ich es gewiss nicht vor der Tür machen.... :D

Kollegen haben mal aus Jux meinen Hänger an ein fremdes Auto gehängt, während ich in Cantina war. Wäre der damit weg gefahren, keiner hätte es vorerst bemerkt.

Dein ganzes Werkzeug.....? Guck dir mal alle Schrauben am Kart an...dann weißt du...wie viel Werkzeug du brauchst. Wenn du erste im nächsten Jahr anfangen willst (verrate mir mal, wie man das aushält, ein Kart zu haben und nicht zu fahren... ;( ) wäre mein Tip, du fährst zur IKA2000, Kart Messe Offenbach. und zwar Samstags. Dann gehst zu Sandtler oder Point und probierst an. Vor allem der Helm muss eins sein mit dir. Wohnst im Großraum Rhein-Ruhr, dann fährt man mal nach Bochum.....oder zu Point-Racing.
Auf der Messe wirst keine Sonderrabatte erwarten dürfen. Ein bissle...vill. Vorteil....dort sind alle da....die Sitze...die Helme...die Schuhe...die Rippenschützer.
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

Murdock

gepr.Mitglied

  • »Murdock« ist männlich
  • »Murdock« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2016

Beruf: IT-Wanze

Hobbys: Autos, Trackdays, Kart

Herkunftsland: Baden-Württemberg

Hausbahn: Walldorf / Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Zanardi

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

63

Dienstag, 12. September 2017, 19:45

Ah ich glaub wir haben uns falsch verstanden @pehaha :-) Die erste Ausfahrt ist Ende des Monats geplant. Das würde ich nie aushalten :-D:-D Sofern eben die Sachen pünktlich kommen. Sollte aber klappen.

ich meinte mit nächstem Jahr, dass ich mir da erst final Gedanken machen brauche, ob ich das Kart überhaupt hier bei mir abstelle, da ich da erst ein Auto mit eigener AHK haben werde. So lang muss ich eh zu meinen Eltern, um deren Auto mit AHK zu holen. Mein Hof ist hell beleuchtet (inzwischen) und an einer Ecke zur Hauptstraße, Fluch und Segen zugleich. Ich werds mal abwarten. Hab zumindest auch mal ne Suchanfrage für ne weitere Garage hier eingestellt. Sollte halt bei mir im Ort sein (Wohn Nähe Heidelberg, Rhein Neckar). An den 30-50 Euro monatlich wirds nicht scheitern, hab sowieso viel zu viel Zeug schon rumstehen, was ich aus dem Auto ausgebaut habe.

Und zum Werkzeug: Ok, das kann sein. Mir fehlt da die Erfahrung. Beim Auto nehm ich auf son Trackday schon ne 90x45x45 ALU-Box mit und die ist VOLL. Aber ja, ich glaub ich überschätze das ein bisschen.

Glücklicherweise hab ich die entsprechenden Größen schon für Helm (vom Trackday abgeleitet, hab heute lange mit Sandtler telefoniert) und Kumpel ist genau so groß wie ich, ähnliche Statur, sein Anzug passt mir perfekt -> den gleichen bestellt. Gleiches Spiel mit dem Rippenschutz.

JanKart

Forumsponsor

  • »JanKart« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Beruf: Geschäftsführer

Hobbys: Motorrad und Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Hagen, gerne auch Emsbüren

Motor: Biland SA250 und der Sohn auch Biland SA250

Chassis: Mach 1 FIA9 Sport und der Sohn WildKart The Figther II

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

64

Donnerstag, 14. September 2017, 16:31

Hallo,
Passt zwar jetzt nicht zum Thema interessiert mich aber schon lange..:

Kann man auf diese Rotax Motoren tatsächlich 50 Stunden drauf Brummen???
Hat das schon mal wer gemacht?

Wie sieht der Motor innen nach 50 Stunden aus? Is da vom Kolben noch was da,
Oder verbrennt der komplett..?

Greetz
Daniel


Hallo,
mein Sohn hatte bis vor kurzen einen Junior-Max und der hat schon 55 Stunden hinter sich und erfreut sich immer noch bester Gesundheit und läuft wie der Teufel. Ich werde den auch ehrlich so wie er ist mit den bereits gefahrenen Stunden und den Hinweis auf die anstehende Revision verkaufen.
Ein wirklich sehr unkomplizierter Motor.

Mit freundlichen Grüßen :)
Andreas

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. Juni 2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 40

  • Nachricht senden

65

Donnerstag, 14. September 2017, 18:25

Zitat von »Dicker1488«



Hallo,
Passt zwar jetzt nicht zum Thema interessiert mich aber schon lange..:

Kann man auf diese Rotax Motoren tatsächlich 50 Stunden drauf Brummen???
Hat das schon mal wer gemacht?

Wie sieht der Motor innen nach 50 Stunden aus? Is da vom Kolben noch was da,
Oder verbrennt der komplett..?

Greetz
Daniel


Moinsen, hatten meinen Max 45 Stunden gefahren, dann an einen Kumpel verkauft. Der ist noch mal 5h draufgefahren, dann Revi. Die Kurbelwellenlager waren etwas schwergängig, aber noch nicht großartig angegriffen. Kolben sah noch OK aus, auch der Kolbenring war noch freigängig. Gutes Öl ist wichtig.
Im Rennbetrieb sieht das Ganze naturgemäß anders aus, ich rede hier rein von Hobby.

Greetz, Lars

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Dicker1488 (14.09.2017)

NoseT

gepr.Mitglied

  • »NoseT« ist männlich

Registrierungsdatum: 18. August 2016

Hobbys: MTB, Kart und PC

Herkunftsland: Deutschland

Chassis: CRG Road Rebel

Danksagungen: 27

  • Nachricht senden

66

Freitag, 15. September 2017, 12:25

Ich verstehe immer noch nicht, was der Unterschied zwischen Hobby und Rennbetrieb sein soll.
Der Kolben samt -ringe, sowie Kurbelwellenlager etc. werden im Rennbetrieb nach 45h genauso aussehen wie im Hobbybetrieb, wenn man von gleicher Vergasereinstellung, gleichem Öl, sowie ähnlichen Drehzahlen ausgeht. Der Hobbyfahrer tritt doch genauso aufs Gas wie der Rennfahrer? Meiner Meinung nach wird im Rennbetrieb der Motor nur häufiger frisch gemacht, da jedes Zehntel zählt, der Motor evtl. getunt wird und mit einer aggressiveren Vergasereinstellung für maximale Leistung gefahren wird. Aber von den reinen Belastungen des Motors bei gleicher Einstellung sehe ich keinen großen Unterschied. Oder bin ich da falscher Meinung?

JanKart

Forumsponsor

  • »JanKart« ist männlich

Registrierungsdatum: 4. Juni 2014

Beruf: Geschäftsführer

Hobbys: Motorrad und Motorsport

Herkunftsland: Deutschland

Hausbahn: Hagen, gerne auch Emsbüren

Motor: Biland SA250 und der Sohn auch Biland SA250

Chassis: Mach 1 FIA9 Sport und der Sohn WildKart The Figther II

Danksagungen: 39

  • Nachricht senden

67

Freitag, 15. September 2017, 15:52

Ich sehe das ähnlich und gehe noch ein wenig weiter weil ich meine das die Karts und die Motoren für den Rennbetrieb zumindest teilweise besser gepflegt werden.

Freundliche Grüße
Andreas

Murdock

gepr.Mitglied

  • »Murdock« ist männlich
  • »Murdock« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2016

Beruf: IT-Wanze

Hobbys: Autos, Trackdays, Kart

Herkunftsland: Baden-Württemberg

Hausbahn: Walldorf / Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Zanardi

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

68

Montag, 2. Oktober 2017, 22:52

Boar nach einigen Wirren der letzten Wochen, paar langen Arbeitstagen und jedmöglichem anderen Act der passieren konnte, steht das Kart heute endlich bei meinen Eltern in der Garage. Sitz/Mychron müssen noch rein, am Golf ist bis auf Käfig einbauen (der mal eben 4 Wochen später als vorausgesagt diese Woche kommen soll) nichts zu tun außer fahren (hab noch eine Demo-Fahrt Hockenheim GP, Saisonabschluss an der NoS und einen Trackday in Hockenheim kurzer Kurs).
Da ich noch ne Woche im Urlaub bin, hoffe ich stark, dass im November/Dezember mal gute Tage sind. Wenn ich mir das Teil so anschaue, ist alles neu :-D Bin überfordert, zum Glück helfen die Kumpels bei der ersten Fahrt. Es juckt so, aber die Wochenenden sind bis Anfang Nov verplant. Und unter der Woche krieg ich nicht mehr frei, weil so viel auf Arbeit los ist ;(
Hoffe die Schrauben für den Sitz kommen bis Freitag, dann kommt der Sitz drauf und Mychron rein, dann werd ich das Ding mal alleine in der Garage starten. Worauf ich mich schon mega freue - und am liebsten wie damals aus der Garage raus mit der Seifenkistl den Berg runter ballern ;-) Muss ich mal ein Bild machen, mit meinem Dad aus Gitterrohr geschweißt mit Kartreifen. Die sind sicher 25 Jahre alt!
Anhänger geht mit dem von meinem Dad perfekt, reifen stehen mittig auf der Kante, drei Spanngurte und nix kann verrutschen. Nächstes Jahr was gescheites holen bzw. eine Platte für oben drauf machen und gut ist. Les mich hier schon kräftig ein, zu Bremsen entlüften etc. Werde mir auch ein Reifenwechselset holen - hat jemand hier empfehlungen? Ist mir lieber immer ready2race an die Strecke zu kommen. Kompressor etc für 12/230V hab ich vom Auto.

Murdock

gepr.Mitglied

  • »Murdock« ist männlich
  • »Murdock« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2016

Beruf: IT-Wanze

Hobbys: Autos, Trackdays, Kart

Herkunftsland: Baden-Württemberg

Hausbahn: Walldorf / Liedolsheim

Motor: Rotax DD2

Chassis: Zanardi

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

69

Dienstag, 18. September 2018, 13:45

So sieht das in Aktion aus. Leider noch nicht so viel zum Fahren gekommen, aber eins ist klar - mega geil!

Tank ist gerissen, den habe ich schnell ausgetauscht :-)
»Murdock« hat folgende Dateien angehängt:
  • kart2.jpeg (162,86 kB - 64 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Oktober 2018, 14:25)
  • kart1.jpeg (164,8 kB - 45 mal heruntergeladen - zuletzt: 25. September 2018, 15:52)