Sie sind nicht angemeldet.

WolfKoeln

gepr.Mitglied

  • »WolfKoeln« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.10.2011

Beruf: Rentner

Hobbys: Moped fahn, Katamaran segeln

Hausbahn: Kerpen

Motor: RotaxMax EVO 2015

Chassis: Formula K

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

11

29.11.2017, 22:37

Gib mal bei Amazon ein:
Optimate Lithium
Optimate ist der Hersteller
LifePo4 Lithium ist der Typ
Kostet dort 109,-€ habs aber auch schon für 105,-€ gesehen.
Gerät ist erstklassig.
Wenn ich auf der Bahn mal nachladen muss dann nehme ich eine Batterie 12V 15A und einen Spannungswandler 12V/220V mit.
Da kommt das Optimate dran und nach 20 Minuten ist die Rotax LiFe wieder voll.
Grüße aus Köln 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

timbo10 (30.11.2017)

timbo10

gepr.Mitglied

  • »timbo10« ist männlich
  • »timbo10« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30.12.2016

Beruf: Industriemechaniker

Hausbahn: emsbüren

Motor: Rotax

Chassis: CRG Zanardi

  • Nachricht senden

12

30.11.2017, 10:41

Alles klar vielen Dank! :)
Wie lange hält so eine Batterie denn wenn sie voll geladen ist? Lädt man sie nach jedem Tag an der Bahn wieder auf?

Bin Neuling

Blue

gepr.Mitglied

  • »Blue« ist männlich

Registrierungsdatum: 04.09.2015

Danksagungen: 14

  • Nachricht senden

13

30.11.2017, 15:45

Hallo,
bin selbst auch nicht so der Batteriespezialist, aber ich hab hier ein Ladegerät gefunden welches nur für LiFePO ist. Ladegerät LiFiPO
Ist auch noch sehr günstig.
Eine Batterie mit den gleichen Abmessungen wie eine Yuasa YT7B-BS gibt es dort als LiFiPo auch. LiFiPo Batterie

Jetzt nagelt mich aber nicht ob das auch im Kart funktioniert, aber es könnte.

Gruß

WolfKoeln

gepr.Mitglied

  • »WolfKoeln« ist männlich

Registrierungsdatum: 29.10.2011

Beruf: Rentner

Hobbys: Moped fahn, Katamaran segeln

Hausbahn: Kerpen

Motor: RotaxMax EVO 2015

Chassis: Formula K

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

14

30.11.2017, 16:20

Hallo Timbo,
die Batterie an Bord versorgt den Anlasser und die Zündung.
Wenn die Batterie leer wird dann dreht der Anlasser nicht mehr richtig durch und irgendwann hört dann auch die Zündung auf zu funken.
Vermutlich hält die Batterie einen ganzen Tag wenn nicht zu oft gestartet wird. Danach muss sie auf jeden Fall wieder vollständig geladen werden.
Ich lade nach jedem 2. Stint, also nach ca. 30 Runden mit dem Spannungswandler wieder voll weil ich schon mal auf der Strecke ohne
Strom liegen geblieben bin.
Den Hinweis von Blue finde ich interessant. Wenn ich das gefunden hätte dann hätte ich mir Batterie und Ladegerät dort bestellt.

Auch ein alter Sack lernt nie aus :D
Grüße aus Köln 8)

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

Blue (30.11.2017)

houbidoo

gepr.Mitglied

  • »houbidoo« ist männlich

Registrierungsdatum: 02.11.2016

Beruf: Consultant Network Engineer

Hobbys: Kartfahren, Tennis

Hausbahn: Dahlem

Motor: IAME X30 & IAME OK

Chassis: 2x Energy Corse Kinetic '14er

Danksagungen: 11

  • Nachricht senden

15

30.11.2017, 16:56

Das LiFePO aknn ich nur empfehlen! ...besonders für das Geld.
Es hat zwar keine tollen Anzeigen etc., aber tut genau was es soll: laden

timbo10

gepr.Mitglied

  • »timbo10« ist männlich
  • »timbo10« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 30.12.2016

Beruf: Industriemechaniker

Hausbahn: emsbüren

Motor: Rotax

Chassis: CRG Zanardi

  • Nachricht senden

16

02.12.2017, 16:45

Habe jetzt das optimate lithium bestellt. Allerdings die etwas günstigere Variante für 65 Euro. Was da der Unterschied ist weiß ich nicht. Ist auch für genau den Batterie Typ geeignet

Social Bookmarks