Sie sind nicht angemeldet.

Kartracing63

gepr.Mitglied

  • »Kartracing63« ist männlich
  • »Kartracing63« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31.01.2017

Beruf: Maschinen Anlagen Monteur

Hobbys: Kartsport

Herkunftsland: deutschland

Hausbahn: Templin

Motor: TM KZ 10 SPEZIAL RP

Chassis: CRG

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

11

24.08.2017, 21:11

Hast du die Schaltratsche ( dast Teil, welches hinter der Schaltwalze sitzt) auch auseinandergenommen?
Dort sind zwei kleine Plättchen drin, welche von zwei kleinen Federn nach aussen gedrückt werden.
Ich habe diese Plättchen einmal falsch herum eingebaut und da liess sich das Getriebe such nicht mehr schalten..
Von den grossen Schaltgabeln hat die eine eine kleine Einkerbung.. diese kommt nach hinten..
Bei Bedarf könnte ich dir auch noch Bilder hochladen..
Bilder wäre super, danke
Erkenntnisse und erfolgreiche Reparatur wird hier dann reingestellt als Hilfe für andere mit gleichen oder ähnlichen Problemen.

toastbrot

gepr.Mitglied

  • »toastbrot« ist männlich

Registrierungsdatum: 12.04.2010

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

12

24.08.2017, 23:01

Was macht den der Motor wenn du den Schalthebel betätigst?

Geht deine Schaltwelle wieder in den Ursprung zurück?

tell333

gepr.Mitglied

  • »tell333« ist männlich

Registrierungsdatum: 26.09.2014

Motor: TM KZ10

Danksagungen: 12

  • Nachricht senden

13

25.08.2017, 07:30

Die Frage von toastbrot erscheint mir auch noch wichtig.

Geht nämlich die Schaltwelle nicht mehr zurück in ihre Ursprungsposition, dann ist wohl die grosse Feder gebrochen oder nicht richtig eingespannt, welche Kupplungsseitig auf der Schaltwelle liegt
Wenn du die Schaltwelle gar nicht erst betätigen kannst, liegt es ziemlich sicher an den von mir beschriebenen Plättchen (Bild1).
Oder aber, du hast die Madenschraube zum einstellen des Axialspiels der Schaltwelle zu hart angezogen.. (Siehe Bild 2)

Solltest du die Schaltgabeln auf der Sekundärwelle vertauscht haben, so liessen sich nur noch die ersten beiden Gänge schalten..
auch das ist mir schon passiert :)

Wie gesagt, die Schaltgabel mit der Kerbe (Bild 3) kommt nach hinten (Kupplungsseite..).

Ich hoffe, diese Infos helfen dir weiter..
»tell333« hat folgende Dateien angehängt:
  • Bild1.JPG (195,22 kB - 42 mal heruntergeladen - zuletzt: 19.11.2017, 09:08)
  • Bild2.JPG (45,58 kB - 34 mal heruntergeladen - zuletzt: 19.11.2017, 09:09)
  • Bild3.JPG (110,12 kB - 40 mal heruntergeladen - zuletzt: 19.11.2017, 09:09)

Es haben sich bereits 2 registrierte Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

JanKart (01.09.2017), Kartracing63 (24.10.2017)

toastbrot

gepr.Mitglied

  • »toastbrot« ist männlich

Registrierungsdatum: 12.04.2010

Danksagungen: 2

  • Nachricht senden

14

25.08.2017, 10:17

Genau Tell333.

Das ganze klingt irgendwie so das an der Kupplungsseite was schief gelaufen ist mit den Plättchen oder die Feder der Schaltwelle nicht richtig gespannt ist.

Ich würde erst mal eben das kontrollieren bevor du den ganzen Motor zerlegst.

Kartracing63

gepr.Mitglied

  • »Kartracing63« ist männlich
  • »Kartracing63« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31.01.2017

Beruf: Maschinen Anlagen Monteur

Hobbys: Kartsport

Herkunftsland: deutschland

Hausbahn: Templin

Motor: TM KZ 10 SPEZIAL RP

Chassis: CRG

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

15

25.08.2017, 12:47

Dann könnte es sein das du das Lager nicht tief genug eingepresst hast . Wenn dann das Motorgehäuse verschraubt ist klemmt die Schaltwalze , das hatte ich auch schon mal .
Habe das Getriebe wieder montiert, die abgefräste Schaltgabel kommt nach hinten.
Kann das Getriebe gut durchdrehen. Wenn ich an der Kupplungseite drehe, dreht sich die Ritzelwelle nicht mit(Leerlauf? ) Wenn ich die Ritzelwelle drehe,dreht sich alles mit.
Ist das normal???

Kartracing63

gepr.Mitglied

  • »Kartracing63« ist männlich
  • »Kartracing63« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 31.01.2017

Beruf: Maschinen Anlagen Monteur

Hobbys: Kartsport

Herkunftsland: deutschland

Hausbahn: Templin

Motor: TM KZ 10 SPEZIAL RP

Chassis: CRG

Danksagungen: 4

  • Nachricht senden

16

09.11.2017, 12:28

TM KZ 10 Getriebe

Dann könnte es sein das du das Lager nicht tief genug eingepresst hast . Wenn dann das Motorgehäuse verschraubt ist klemmt die Schaltwalze , das hatte ich auch schon mal .
Hallo Kartfreunde

Motor ist wieder einsatzbereit.Nach vielen kleinen Problemen alles wieder ok.Motor ließ sich nicht Schalten .
Erst nach dem die Schaltgabeln gegen neue ersetzt wurden ,ließ sich der Motor schalten .Heißt nach einem Schaden der Antriebswelle (siehe Bild)am besten immer die Schaltgabeln wechseln.
Hier noch mal ein Bild vom Getriebe mit Bezeichnung der Gangräder .

.
»Kartracing63« hat folgende Dateien angehängt:
  • Getriebe.TM6.jpg (412,32 kB - 13 mal heruntergeladen - zuletzt: 19.11.2017, 09:09)
  • Getriebewelle.jpg (93,02 kB - 18 mal heruntergeladen - zuletzt: 19.11.2017, 09:08)

Social Bookmarks