Sie sind nicht angemeldet.

RedStarRacing

gepr.Mitglied

  • »RedStarRacing« ist männlich
  • »RedStarRacing« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.06.2017

  • Nachricht senden

1

08.10.2017, 20:08

Neuer Motorbock notwendig?

Hallo Zusammen.
Ich bin leider aus der Suche nicht so ganz schlau geworden.
Ich habe mir einen gebrauchten Rotax Max gekauft und möchte diesen auf mein bestehendes Tony Chassis montieren.
Ich habe jetzt gesehen das die aktuellen Bohrungen im Motorbock nicht mit denen vom Rotax übereinstimmen. Ein Maß würde passen, so dass ich nur zwei neue Löcher bohren müsste.
Nun zu meinen Fragen. Kann ich den Rotax überhaupt an einen Bock ohne Neigung montieren? Kann man einen Motorbock (Magnesium) noch ein zweites Mal bohren oder wird er dann zu instabil?
Sollte ich eh einen neuen brauchen gibt es eine Empfehlung wo und welechen zu bestellen?
Vielen Dank schon einmal!

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

2

08.10.2017, 20:18

Für den max brauchst du einen geneigten. Kommst nicht drum rum.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedStarRacing (08.10.2017)

RedStarRacing

gepr.Mitglied

  • »RedStarRacing« ist männlich
  • »RedStarRacing« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.06.2017

  • Nachricht senden

3

08.10.2017, 20:33

Danke für die schnelle Antwort. Nehme ich dann am besten den von OTK und lasse ihn bohre oder gibt es auch welche direkt für den Rotax?

Deki#91

Administrator

Registrierungsdatum: 13.03.2011

Motor: TM & Rotax

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

4

09.10.2017, 00:22

Als Bezugsquelle empfehle ich RMW und Prespo

Musst halt schauen welchen Rahmenrohr-Durchmesser du hast + Klemmböcke + Schrauben brauchst du dazu und überprüfe gleich den Kettenspanner ob deiner passt.

mmkiter

gepr.Mitglied

  • »mmkiter« ist männlich

Registrierungsdatum: 17.08.2012

Beruf: Kältemeister

Hobbys: Kitesurfen,

Motor: Rotax Max Senior

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

5

09.10.2017, 15:36

Hallo, hätte einen Magnesuim Bock für 32er Rohdurchmesser und 92 Rohrabstand fur 35€ plus Versand. Gruß Matthias

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedStarRacing (18.10.2017)

Eisbär

gepr.Mitglied

  • »Eisbär« ist männlich

Registrierungsdatum: 08.06.2014

Herkunftsland: D

Hausbahn: Hahn, Oppenrod

Motor: TM KZ10, Rotax Max

Chassis: Intrepid

Danksagungen: 24

  • Nachricht senden

6

11.10.2017, 21:37

Moinsen,

aus eigener Erfahrung kann ich für Rotax den hier von Prespo empfehlen:
http://www.prespo.de/shop/system/de/?fun…d=1&artnr=51650
Das Unterteil ist fest auf dem Rahmen, der Motor auf dem beweglichen Oberteil. Funktioniert klasse, gibts in verschiedenen Farben. Wird auch direkt von Prespo gebohrt geliefert (kleiner Aufpresi).

Gruß, Lars

Es hat sich bereits 1 registrierter Benutzer bedankt.

Benutzer, die sich für diesen Beitrag bedankt haben:

RedStarRacing (18.10.2017)

RedStarRacing

gepr.Mitglied

  • »RedStarRacing« ist männlich
  • »RedStarRacing« ist der Autor dieses Themas

Registrierungsdatum: 05.06.2017

  • Nachricht senden

7

18.10.2017, 20:12

So dank mmkiter habe ich jetzt einen Motorhalter, morgen müsste dann auch der Motor ankommen.

Hierzu hätte ich noch ein paar fragen. Der Max ist der vor dem EVO, aber frisch revidiert mit neuen Kolben und Pleul.
Wenn ich dann nach dem montieren teste ob der Läuft,wird der ja einen Moment Orgeln bis der läuft, muss dann ein bisschen Öl in den Zylinder oder halten die das aus? Jetzt habe ich mir die Rotax Anleitung durchgelesen und würde den dann entsprechend einfahren. Zum Gemisch wird ja 1:33 empfohlen. Brauch ich das dann nur zum einfahren, oder kann ich da 5l von mischen und dann einfach fahren bis der Tank leer ist. Bedüsung würde ich dann auch gemäß der Anleitung vornehmen oder fetter? Und zu guter letzt, falls es Samstag regnet, sollte ich dann auf das einfahren verzichten?

Waren jetzt doch ziemlich viele Fragen :thumbsup:

Atom1kk

gepr.Mitglied

  • »Atom1kk« ist männlich

Registrierungsdatum: 11.01.2007

Hausbahn: Genk

Motor: Rotax DD2

Chassis: Gillard 010B V2

Danksagungen: 69

  • Nachricht senden

8

18.10.2017, 21:34

also, 1:33 ist nur bei einem nagelneuen Zylinder. beim normalen service kannst ruhig weiter mit 1:50 einfahren. die bedüsung im handbuch ist fürn a...... benutze ca. 160-162er düse. wenns regnet dann lass es lieber sein.
Wie ein guter Bekannter sagte:" Wenn du Zeit und Geld hast, betreib Kartsport, dann hast du weder das Eine noch das Andere" :D

goomh

gepr.Mitglied

  • »goomh« ist männlich

Registrierungsdatum: 06.05.2009

Danksagungen: 1

  • Nachricht senden

9

19.10.2017, 13:46

Falls noch Bedarf besteht, schaue ich am WE nach, ich habe vermutlich noch geneigte, für Rotax gebohrt herumliegen.
Wir hören auf -> Teile und Geräte unter "Suche"

Social Bookmarks