Sie sind nicht angemeldet.

  • »ullimesch, memotec« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

61

Freitag, 7. Dezember 2012, 09:48

Hallo zusammen,

das Thema ist ziemlich aufgegangen und ich möchte das Rätsel lösen:

Zur Berechnung des Gangs braucht der Rechner (egal ob PC oder der Prozessor im Gerät) die Motordrehzahl und Fahrzeuggeschwindigkeit. Im Gegensatz zu den E-Boxen hat die MyChron Expansion keinen Drehzahlanschluß und kann deshalb den Gang nicht berechnen. Gleiches gilt für das GPS-System.

Ulli Mesch

tj2002

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: TM & Rotax

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

62

Samstag, 8. Dezember 2012, 00:34

Danke Ulli für deine fachliche Antwort !

Wenn ich das jetzt richtig verstehe arbeitet jede Erweiterung (E-Box, Expansion, usw.) für sich selbst und gibt die Daten nur an den MC4 zum loggen weiter ?!!

Das bedeutet (auch wenn es jetzt ein technischer Unfug ist, aber jetzt nur theoretisch um das System besser zu verstehen), wenn Geschwindiekeit an Expansion abgenommen wird und Drehzahl an E-Box funktioniet das ganze auch nicht ? Es muss also v und rpm an e-Box hängen...

  • »ullimesch, memotec« ist männlich

Registrierungsdatum: 10. September 2012

Danksagungen: 8

  • Nachricht senden

63

Samstag, 15. Dezember 2012, 14:00

genau so ist das.

Aber: E-Box UND MC-Expansion zusammen an einem MC4 - das hatten wir noch nicht. Dann lieber evo4 mit oder ohne Channel-Expansion. Und G-Dash (kommt bald)!

tj2002

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: TM & Rotax

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

64

Sonntag, 16. Dezember 2012, 00:47

G-Dash ? Was ? Wann ? Wieviel ? *tutschonüberweisungsscheinausfüllen*

pehaha

gepr.Mitglied

  • »pehaha« ist männlich

Registrierungsdatum: 8. September 2005

Beruf: Selbst.

Hobbys: Technik

Danksagungen: 382

  • Nachricht senden

65

Sonntag, 16. Dezember 2012, 10:03

DAS hier. :tongue:
( Es gibt auch ein Leben NACH dem Kart :D )

tj2002

Administrator

Registrierungsdatum: 13. März 2011

Motor: TM & Rotax

Chassis: Birel

  • Nachricht senden

66

Sonntag, 16. Dezember 2012, 10:29

Achso, Danke ! Dachte schon da kommt etwas für's Kart ähnlich dem MXL !

kettcarkalle

gepr.Mitglied

  • »kettcarkalle« ist männlich

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2008

Beruf: Konstrukteur

Hobbys: Kart

  • Nachricht senden

67

Montag, 17. Dezember 2012, 12:39

Hallo Leute,

ich habe mal die Idee mit 4 oder mehr Magneten aufgenommen.
Hier ein kleiner Basteltipp für diejenigen die keine Möglichkeit haben eine genaue Teilung auf einem Ring herzustellen.
In einem Zahnriemenrad für einen Wasserpumpenantrieb jeweils in den Zahntälern(Fußkreis) ein Sackloch bohren und einen Neodym-Magnet einsetzen.
Ich habe 6 Stück eingesetzt. Ich erhielt mit einem normalen 6mm Bohrer eine leichte Presspassung so das ich nicht mal hätte kleben müssen.(Habe ich aber zusätzlich gemacht).
Wenn man sauber arbeitet ist das ausreichend genau,beim vorbohren zentriert sich der Bohrer genau im Zahntal. (Fußkreis)
Ich hatte noch ein Zahnriemenrad mit 42 Zähnen aus dem Antriebstechnikzubehör liegen, kann man sich natürlich auch aus dem Kartzubehör besorgen.

https://www.kart-schuette.de/karts/antri…serpumpe-2.html

http://www.ebay.de/itm/10-starke-Neodym-…ba#ht_891wt_906

Gruß Kai
»kettcarkalle« hat folgende Dateien angehängt:
http://www.the-kart-race.de/

http://www.youtube.com/watch?v=rNOuK8a5R1I

http://www.youtube.com/watch?v=pGgxmxRCEuk

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher